Nähfragezeichen Nr. 17

Die große Burda Nähschule“ von Bassermann war vor einiger Zeit meine Ersatzbeschaffung für ein ganz altes Nähbuch. Es zeigt viele wesentliche Grundtechnicken und ein zusätzliches Plus ist die Spiralbindung. Ich kann das Buch aufgeschlagen neben den Arbeitsplatz legen und der Anleitung folgen.

Als in diesem Jahr die Overlockmaschine dazu kam wollte ich auch dafür ein Grundlagenbuch. Zunächst ist mir die Auswahl schwer gefallen. „Overlock, die ersten Stiche“ von Seeberg-Wilhelm aus dem My Overlock Verlag hat mir am meisten zugesagt. Einige der Schnittmuster habe ich ausprobiert, gut ging es. Die Entscheidung für dieses Buch war richtig. Es hat genau das Niveau das mir hilft meine Fähigkeiten  zu verbessern und ich finde immer wieder Tips auf die ich ohne Buch nicht gekommen wäre.

Seitdem ich komplexere Kleidung nähe, helfen mir noch zwei weitere Bücher. Das berühmte „Schneidere Selbst“ von Kunder, meine Ausgabe ist vom Deutschen Bücherbund (1966), beantwortet Fragen wie: was ist ein Taillenband und brauche ich es für dieses Kleid oder wie genau näht man einen Gehschlitz. Und es unterhält mich. Gestern z.B. auf einer längeren Autofahrt habe ich beim Lesen den Unterschied zwischen Sommerkleid, Strapazierkleid und Festkleid mit der Untergruppe Tanzkleid verstanden. Es gibt dann noch Trachtenkleider, Umstandskleider und noch mehr. Ein kleines Zitat aus dem Buch: „Bei einem Strapazierkleid müssen die Armel unbedingt und in jeder Haltung bequem sitzen; bei einem repräsentativen Kleid kann man schon mal um des Effektes willen eine kleine Unbequemlichkeit mit in Kauf nehmen. Es darf aber niemals soweit kommen, daß man  sich nicht mal mehr übers Haar streichen kann.“ Das ist doch ein wichtiger Aspekt beim Nähen eines Weihnachtskleides.
Und dann hilft mir noch von Shaeffer „Couture Sewing Techniques“, Revised and Updated  aus dem Verlag Taunton meine Nähfragen zu beantworten. Das Shaefferbuch hat für mich allerdings  mehr Unterhaltungwert als das es ein Grundlagenbuch ist. Von den vier vorgestellten würde ich darauf am ehesten verzichten können. Die anderen drei Bücher  sind mir aber wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.