Selbst genäht und sonntags gezeigt, das karierte Hemd

Das karierte Hemd ist da jüngste von drei Hemden, alle nach dem gleichen Schnitt. Der ist schon sehr alt!  Mindestens 20 Jahre alt, so alt ist nämlich das älteste der Hemden. Das werde ich nächsten Sonntag vorstellen. Ich weiß nicht mehr wo ich das Schnittmuster her hatte. Burda? alte Brigittenähhefte? Neue Mode? Mir fällt es nicht mehr ein.
Dieses Hemd habe ich vor 6 Monaten genäht. Ich hatte gerade eine preisgünstige Quelle für Stoffe in der Stadt entdeckt und der Stoff war ein kleiner Rest. Es war sofort klar, dass ich daraus ein legeres Hemd nach dem alten Muster nähen würde.  Seit längerem gibt es solche Hemden nicht mehr in den Geschäften. Alle sind mit großen Abnähern auf Taille gearbeitet. Das Hemd ist ganz gerade geschnitten. Im Rücken gibt eine tiefe Falte große Bewegungsfreiheit. Ich trage es als Bluse oder auch offen als leichte Jacke.

Länger habe ich gesucht bis ich das alte Schnittmuster wiedergefunden habe. Im Gebrauch ist das Hemd ehr schwierig. Der Stoff sieht eigentlich besser aus wenn er nicht gebügelt ist denn er hat ein bisschen was von Seersucker. Ungebügelt geht das Hemd aber auch nicht. Kragen und Manschette kommen sehr verkrumpelt aus der Waschmaschine. Also schließe ich Kompromisse und bügel nur an einigen Stellen.

Die Nähte an den Manschetten und am Kragen habe ich mit einem der Zierstiche der Nähmaschine übernäht. Zu dem Fischgrätmuster des Stoffes passt das ganz gut.

3 Gedanken zu „Selbst genäht und sonntags gezeigt, das karierte Hemd

  1. Pingback: MMM in alten Sachen | mema

  2. Pingback: MMM 2015 day 2 to 26 | mema

  3. Pingback: MMM 14 – 4 Week | mema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.