Schnittmusterbeschreibung – Schnelles rotes Kleid Vogue 1091

Beschreibung:
Tom und Linda Platt haben das Schnittmuster für Vogue Pattern entworfen. Es ist ein „Hängerchen“, ein Schlupfkleid ganz ohne Verschlüsse. Die Taille ist nicht betont, ein Gürtel kann aber durchaus dazu getragen werden.
Größen:
Den Schnitt gibt es in zwei Mehrgrößenvarianten. Größe 8 – 16 und 18 – 24. Ich habe die Größe 16 genäht. Das Kleid fällt groß aus. Sinnvoll ist es die Maße auf dem Schnittmuster zu überprüfen.

Sieht das genähte Kleidungsstück wie auf dem Foto bzw. wie die technische Zeichnung aus?

Das Kleid sieht so aus wie ich es mir nach den Fotos vorgestellt habe.
War die Anleitung leicht zu verstehen?
Die englische Anleitung ist sehr gut zu verstehen. Wesentliche Schritte sind wie immer bei Vogue Pattern mit Zeichnungen verdeutlicht. Ich habe das Schnittmuster bei einem der vielen Sonderverkäufe schon im letzten Jahr von Vogue Pattern Amerika online erworben. Es gibt diesen Schnitt auch mit einer deutschen Übersetzung in verschiedenen Stoffabteilungen. Die deutsche Übersetzung ist leider häufig unverständlich.

Was möchte ich besonders bzw. überhaupt nicht an dem Schnittmuster?

Der Schnitt ist simpel. Dehnbarer Stoff wie z.B. Jersey ist allerdings erforderlich. Der Schnitt eignet sich als leichtes Sommerkleid, als Hauskleid und ich kann ihn mir auch für ein Winterkleid vorstellen. Das Kleid hat ein sehr schönes Ärmeldetail. Der Ärmel besteht aus zwei Teilen und die obere Kappe wird wie ein kleines Schulterpolster gedoppelt und mit Einlage verstärkt. Dadurch hat er einen schönen Fall und trägt sich auch gut. Verschiedene Frauen haben von hervorlugenden BH-Trägern berichtet und Trägerhalter eingenäht. Bei mir war das nicht nötig.
Verwendeter Stoff:
Verwendet habe ich leuchtenden roten Romanitjersey. Leider blutet der Stoff sehr aus und kann nur alleine gewaschen werden. Ansonsten ist dies ein großartiger Stoff der sich angenehm trägt, absolut pflegeleicht ist und einen schönen Fall hat.
Änderungen an dem Schnittmuster oder am Design:
Die Ärmel wurden von mir um ca. 6 cm verlängert.

Welche Unterstützungen und Tutorials habe ich genützt:

Wie oft habe ich mich im Netz darüber informiert welche Erfahrungen die anderen Näherinnen mit diesem Schnitt gemacht haben. Deren Beschreibungen und auch ihre Fotos haben mich in meiner Überzeugung bestätigt, dass das Kleid auch für mich gut sein könnte. Eine Näherin hat angemerkt, dass die Wahl des Stoffen entscheiden sein kann. Mit dem falschen Stoff sieht das Kleid an einer „Plus Size“ Frau schnell nach Hauskleid aus. Dem kann ich nur zustimmen aber was ist schlimm an einem Hauskleid. Mit Schmuck und schönen Schuhen geht es auch zum Einkaufen und Kaffeetrinken mit der Freundin.

Würdest ich das Schnittmuster nochmals nähen?
… ein warmes Winterhauskleid fürs Wochenendhaus aus feiner Wolle, ein buntes Gartenkleid, …..
Fazit:
Der Schnitt bringt einen schnellen Erfolg.

7 Gedanken zu „Schnittmusterbeschreibung – Schnelles rotes Kleid Vogue 1091

  1. pimo

    Hallo liebe Mema,

    dieses Kleid finde ich schön. Einfach zu nähen und sieht toll aus. Ich finde, dass Rot Dir sehr gut steht. Du sieht in diesem Kleid und dem anderen roten Kleid, den Du genäht hast, grossartig aus.

    LG,

    Pimo

    Antworten
  2. immi

    Du kannst das Kleid wirklich sehr gut tragen! Wenn ich mir sowas machen würde würde ich einfach nur fett aussehen, ich brauche Abnäher und Form – für deine Linie ist das aber 100%! Das Kleid sieht schön aus – perfekt! 😀

    Darf ich noch mal fragen… der Romanit, ist der wieder von Aachen Stoffe oder wie war das noch?

    Grüße von Immi

    Antworten
    1. mema

      Ja, aus der gleichen Lieferung, als Alternative für den Eva Dress gedacht, von Roter Faden Aachen aber eine etwas andere Qualität in der farbe Signalrot. Jetzt gibt es noch einen in blaubeere. Mal sehn was ich daraus mache. Die beiden roten Stoffe tragen sich gut, fallen schön aber sie bluten auch nach mehreren Wäschen noch stark aus.
      Gruß Mema

      Antworten
  3. Prinzenrolle - hm

    Hübsch geworden! Fühl dich wohl drin!
    Ich hatte den Schnitt für eine weich fallende gemusterte Seide vorgesehen, die allerdings nicht elastisch ist. Meinst du, das geht schlecht? Warum eigentlich muss der Stoff elastisch sein?
    LG, Petra

    Antworten
    1. mema

      Liebe Prinzenrolle, ich habe darüber nachgedacht… elastisch muss nicht sein. Weich fallende Seide könnte auch gehen. Viel Spass beim Nähen deiner Version. Mema

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.