Erweiterte Handlungsmöglichkeiten

Trippen aus der Happykollektion

Heute frühstücke ich mit einer Freundin im Cafe und das gibt mir die Gelegenheit meine neuen Schuhe auszuprobieren. Zu Röcken sehen höhere Schuhe gut aus. Ich kann sie nicht tragen aber hier habe ich eine Alternative gefunden: etwas provokativ, sehr gewöhnungsbedürftig für meine Umgebung und dabei sehr bequem zu tragen. Ich liebe die späte Freiheit bei der ich mir jetzt erlaube zu tun und zu lassen was ich will!

Nachtrag: Trippen

17 Gedanken zu „Erweiterte Handlungsmöglichkeiten

  1. Anonymous

    Hihihi – mir gehen ja gleich die Daumen aus fuer’s alle ‚thumbs up‘ zu diesem ganzen Post !!! 😀 😀

    LG, Gerlinde

    PS: Kenne ich, wenn man urploetzlich ungewohnt ‚groesser‘ als sonst ist: die Sicht fuer einen selbst wird irgendwie leicht verwirrend!

    Antworten
  2. hotKontur

    tolles Outfit, die Schuhe sind Hammer, von Trippen auch nicht anderes zu erwarten. Ich hab vor Jahren Holzsandalen von Trippen gekauft und denke immer noch an diese Schuhe.

    LG
    Bettina

    Antworten
  3. MaxLau

    Das sind ja mal irre Schuhe. So etwas fehlt noch im meiner Sammlung! Ich mag schöne Schuhe und die sind echt außergewöhnlich schön.

    Viel Spaß beim Tragen!

    LG Martina

    Antworten
  4. Pepita

    Wahnsinn, die sind ja genial! Ich habe gleich geschaut, ob es einen Händler in MS gibt, es gibt einen, aber da habe ich sie noch nie gesehen.
    Genieße die Freiheit!
    LG Rita

    Antworten
  5. sonoemi

    „Trippen“, dieses Wort habe ich bisher noch nie gehört und wieder was gelernt.
    Die Schuhe sind der Hammer, sie sehen verrückt aus, aber auch genial und passen zu Jemandem, der seine „späte Freiheit“ geniesst ;-). Wie sind Deine Erfahrungen damit? Lässt es sich gut darin laufen?

    Liebe Grüsse von Sabine

    Antworten
  6. Anonymous

    Ich finde die Schuhe einfach nur genial. Besonders imponiert hat mir der letzte Satz von Dir -Ich liebe die späte Freiheit bei der ich mir jetzt erlaube zu tun und zu lassen was ich will- genauso sehe ich es auch. Mit meinen 60 Jahren möchte ich tragen was ich will (mittlerweile vieles selbst genäht) und mir gefällt. Auch im Umgang mit meiner Umwelt habe ich mich geändert -zu meinem näheren Umfeld gehören nur noch Leute die mir liegen, nix mehr mit „lieb und nett – nix falsches sagen o. tun.

    Liebe Grüße Ute

    Antworten
  7. immi

    WOW! Diese Schuhe sind revolutionär! High Heels, die den Fuß nicht in eine pathologische Position zwingen – wo gibt es denn sowas? Klasse!
    Ich sehe dort auf der Treppe eine Frau die von Kopf bis Fuß sehr geschmackvoll und individuell gekleidet ist! 🙂

    Liebe Grüße
    Immi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.