MMM – auf dem Markt mit Jeans, Outdoorjacke,

dicken gefütterten Schuhen, einem selbstgekauften warmen schwarzen Pullover, dem weichen warmen Schaltuch und meinem ersten selbstgenähten Raglanshirt Modell 605006 / Zwischenmass vom letzten Jahr. 

Der Stoff des Shirts ist Jersey mit unklarer Kunstfaserzusammen-setzung. Ich habe als Halsbündchen die Webkante  des Stoffs verwendet. Der Schnitt hat sich sehr bewährt. 

 

Weitere T-Shirts nach diesem Schnitt werden folgen. Ich werde in getrennter Post eine Schnittmusterbesprechung verfassen. Das Barett (Rose Red) ist auch im letzten Winter von mir gestrickt worden und hier schon mal vorgestellt.

Auf dem Foto habe ich den schwarzen Pullover mal kurz ausgezogen damit der Schnitt besichtigt werden kann. Was tragen die anderen Frauen heute im Schnee? Hier ist es zu bewundern.

Es ist der letzte MMMittwoch in 2012! 
An alle Mitmacherinnen und besonders auch an die Organisationsgruppe:
Ein schönes Weihnachtsfest, 
ausreichend Muße zwischen den Jahren 
und ein erfolgreiches Neues Jahr. 
Es war ein Vergnügen beim MMM mitgemacht zu haben.



3 Gedanken zu „MMM – auf dem Markt mit Jeans, Outdoorjacke,

  1. Prinzenrolle - hm

    Ich habe gerade ziemlich geschmunzelt, als ich deine Februar-Beschreibung zu diesem T-Shirt gelesen habe. Du hast natürlich völlig Recht: Kleidung muss (bequem) passen, sonst nützt die ganze Schönheit wenig. Ich bin gespannt auf die Schnittkritik, denn da lerne ich stets dazu.
    Mir ist nicht ganz klar, weshalb, aber für Raglanschnitte habe ich „schon immer“ eine Vorliebe. Allerdings „verstehe“ ich diese Schnittführung nicht so 100%ig – und das ist bei mir schnell ein Dilemma. Das ist der Grund, weshalb ich gerne Schnittbesprechungen lese – ich muss nicht mehr alle Erfahrungen selbst machen…
    In dem Muster deines Shirts hatte ich übrigens mal eine Tapete im Zimmer…

    In Erinnerungen schwelgend,
    Petra

    Antworten
  2. buntekleider

    Das Shirt sieht sehr schön aus. Der Stoff gefällt mir außerordentlich gut. Ich suche schon lange einen guten Raglanshirt-Schnitt. das wäre vielleicht einer für mich?
    LG, Claudia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.