Top / Vogue 8815 Schwarze Wollbluse

Beschreibung:

Mit dem Schnittmuster Vogue 8815 genäht werden kann ein Top mit rundem Ausschnitt,  mehreren Varianten für die Ärmel, einmal ärmellos, mit kurzen Ärmeln und mit langen Ärmeln sowie zwei Varianten für die Schößchen.

Größen:
Den Schnitt gibt es in zwei Mehrgrößenvarianten. Größe 8 – 16 und 16 – 24. Ich habe die Größe 16 (oben) bis 20 (Taille) als Basis für meine Anpassungen genommen.

Sieht das genähte Kleidungsstück wie auf dem Foto bzw. wie die technische Zeichnung aus?
Das Top hat meinen Vorstellungen nach den Bildern auf der Packung aber auch den unzähligen Fotos im Netz entsprochen.
War die Anleitung leicht zu verstehen?
Die englische Anleitung ist sehr gut verständlich. Wesentliche Schritte sind mit Zeichnungen verdeutlicht. Ich habe den Onlinekurs bei Craftsy „Plus-Size Pattern Fitting & Design“ gebucht und dieses Schnittmuster ist die Basis dafür und war im Kurspreis enthalten. Auch die vielen Verarbeitunghinweise des Kurses haben geholfen.

Was möchte ich besonders bzw. überhaupt nicht an dem Schnittmuster?

Schößchentops sind für „Rubensfrauen“ mit wenig Taille weniger geeignet. Ich wollte es trotzdem probieren und bin jetzt ganz zufrieden. 
Besonders gefällt mir, dass auf Basis dieses Schnittes viele Varianten möglich sein werden.


Verwendeter Stoff:
Zunächst habe ich  einen festern schwarzen Wollstoff verarbeitet.
Inzwischen gibt es die Bluse auch in schwarzem Romanitjersey. Das ist sehr komfortabel undich musste auch keinen Reißverschluss einsetzen. Jetzt ist das Kleidungsstück in häufigem Gebrauch.
Änderungen an dem Schnittmuster oder am Design, Verarbeitungs- hinweise:

Am Schnittmuster habe ich nichts verändert. Allerdings musste viel angepasst werden. Die Bluse ist nicht gefüttert. Die Nahtzugaben habe ich mit der Overlock versäubert und die Säume und den Halsausschnitt mit der Hand umgerollt und unsichtbar vernäht.

Welche Unterstützungen und Tutorials habe ich genützt: 
Der Onlinekurs bei Craftsy „Plus-Size Pattern Fitting & Design“ war eine große Hilfe. Zur Anpassung der Ärmel in das Armloch hat meine Nähgruppe mich sehr unterstützt.

Würdest ich das Schnittmuster nochmals nähen?
Variationen dieses Schnittes werde ich sicher nähen.

Fazit:
Dieses Top ist für mich ein Experiment. Ob mir dieser Stil gefällt ist mir noch nicht klar. Genähte Varianten und meine Erfahrungen werde ich dieser Schnittmusterbeschreibung aber hinzufügen.
Durch die Bilder ist deutlich geworden, dass  ich die Brustabnäher noch mal besser ausbügeln muss. Sie gehen korrekt bis 3 cm unter den Brustpunkt, falten sich aber beim Tragen noch weiter hoch. Verbesserte Bilder werden nachträglich eingestellt.

Die zweite Bluse aus festerm Romanitstoff ist großartig und die kleineren Nähprobleme an der Rückennaht gibt es auch nicht mehr! Es ist kein Reissverschluss nötig.

Schwarzer Romanit

Fester Wollstoff
Fester Wollstoff

6 Gedanken zu „Top / Vogue 8815 Schwarze Wollbluse

  1. Pingback: Podcast Nr 3 mit Mechthild von-mema.de – Nahtzugabe5cm.de

  2. Pingback: Weihnachtskleid Sew Along 2015 – Teil 1 | mema

  3. Pingback: MMM – im unkomplizierten (?) schwarzen Rock | mema

  4. Pingback: Weihnachtskleid 2013 – Teil 1 | mema

  5. Sewing Galaxy

    Hallo Mema,
    erstens kmompliment! ist super geworden!
    besonders armlochlinie und die ärmel gefallen mir sehr gut.auch die schulterlinie ist bonbon geworden:)!grosse klasse!
    nun zu den verbesserungvorschlägen:
    1.du musst die form des abnähers anpssen. d.h. kurz vorm schluss muss er bei dir tiefer sein.denn dioese falten weiter kommt nicht durchs schlechtes bügeln,sondern zu viel stoff. steck einfach das mit einer stecknadel fest/weg,was sich faltet.
    die höhe des abnähers soll aber bleiben. d.h. der abnäher an der spitze wird nciht so dünn auslaufen, der winkel wird etwas grösser.
    2.nähen im schrägen lauf bedarf technik und wissen. deine mittelnaht des schösschen im rücken ist durchs nähen kürzer geworden. man sollte im schrägen lauf etwas lockere spannung einstellen, nach dem nähen etwas längere garn ende lassen und dann mit fingern entlöang der naht den stoff richtung ende befördern so, als ob du versucht die raffung los zu werden, weg zu streichen.dann kommt diese naht in die richtige postition, länge und vor allem wird flexibel.

    Antworten
    1. mema

      Liebe Julia,
      Danke für deine Anmerkungen. Ich sehe an der Bluse noch mehr kritische Stellen. Die mittlere Schößchennaht ist etwas schwieriger zu verbessern denn ich habe bis hast ganz unten den Reißverschluss eingebaut, fast unsichtbar! Ich werde ihn noch mal ganz neu einnähen müssen wenn ich dieses Problem beheben will.
      Deine Anmerkungen mit den Brustabnähern verstehe ich nicht ganz. Kannst du mir eine Quelle oder ein Bild schicken? Ich habe mich bemüht den Abnäher ganz flach auslaufen zu lassen, das scheint nicht richtig zu sein wie das Ergebnis ja zeigt. Ich habe ihn jetzt neu genäht und steiler zulaufen lasse; nur wenig Verbesserung! Ich werde daran arbeiten.
      Gruß Mema

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.