Rote Schößchenjacke


 

 Die rote Schößchenjacke ist fertig.

Ein echtes Weiterbildungsstück! Schnittmodifizierung, Varianten von Nähten, Futterschnittentwicklung, Schnittanpassung, alles das hat dabei eine Rolle gespielt. Und damit ich mich anderen Kapiteln meiner Nähausbildung widmen kann habe ich den Nähprozess jetzt abgeschlossen. Die unperfekten Details werden beim nächsten Mal einen Grad besser. Schneiderin ist ein Lehrberuf der mehrere Jahre dauert. Alles Laiin schreite ich dabei noch langsamer fort. 


Nun, ich bin vorläufig zufrieden mit dem Teil. In Kombination mit den Schößchenblusen (es gibt ja zwei davon, eine aus Romanit und eine aus festem Wollstoff) nach demselben Schnitt und dem Rock gefällt mir mein Werk ganz gut. Es wird mich sicher diesem Frühling gut begleiten und passt auch zu vielen anderen Kleidungsstücken. Zunächst werde ich es während des Kurzurlaubs in der Normandie ab nächste Woche tragen.

Basis für die Jacke war Vogue 8815. Die Idee zu dieser Anpassung hatte Barbara Deckert aus dem Craftsy Kurs. Ich habe den Schnitt zur Jacke angepasst indem ich hinten im Stoffbruch zugeschnitten und vorne eine Nähtzugabe zugefügt habe. Die Brust- und Rückenabnäher sind in Prinzessnähte umgewandelt worden und das Schößchen ist etwas länger als im Ursprungsschnitt vorgesehen. Die Jacke ist vollständig gefüttert. Der Futterschnitt ist aus dem Oberschnitt entwickelt worden. Die Ärmel- / Schulterverarbeitung habe ich wie normalerweise bei meinen Jackenärmeln mit „Fisch“ und Schulterpolstern gemacht. Differenzierte werde ich die Modifikationen in der noch folgenden Schnittmusterbesprechung erklären.

10 Gedanken zu „Rote Schößchenjacke

  1. Pingback: Podcast Nr 3 mit Mechthild von-mema.de – Nahtzugabe5cm.de

  2. Pingback: Weihnachtskleid Sew Along , Vom Laufsteg in den Kleiderschrank 6 und Persoenliches Reisenaehen, ich will alles Teil 3 | mema

  3. Pingback: Weihnachtskleid Sew Along 2015 – Teil 1 | mema

  4. Pingback: (English) MMM – in Rot und Schwarz | mema

  5. Pingback: Weihnachtskleid 2013 – Teil 1 | mema

  6. Pingback: SWAP 2013 – 2. Etappe | mema

  7. Pingback: SWAP 2013 – Missing Link, der Plan | mema

  8. MaxLau

    Die Jacke steht dir sehr gut. Ich liebe ja Modelle mit Schößchen. Da ich über wenig bzw. über überhaupt gar keine Taille verfüge, zaubern diese Kleidungsstücke die Illusion von einer Taille.
    Ganz besonders freue ich mich über deine Schnittbesprechung.
    Eine ganz private Bitte hätte ich an dich: Könntest du bei Gelegenheit das Einsetzen von Ärmelfischen erklären? Oder hast du es schon getan und ich finde es nicht? Irgend etwas mache ich da falsch. Bei meinen Jacken sieht es so steif aus – halt nicht richtig!

    Alles Gute wünsche ich dir für deinen Urlaub. Mit diesem Kostüm und den dazu gewählten Accessoires kannst du es mit jeder Französin aufnehmen.

    LG Martina

    Antworten
  9. buntekleider

    Passend zum Urlaub, chapeau meine Liebe. Vielleicht schwänze ich doch mal Sport und komme zum Nähtreff, sonst mußt du zum Kaffeetrinken einen Koffer mit deinen neuen Teilen mitbringen.
    Ich wünsche dir schöne Tage in der Normandie.
    LG, Claudia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.