MMM – im roten Brückenrock

Unser Haus hat viele Treppen und die Flurtreppe in den zweiten Stock ist lange der Ort für die Mittwochsfotos gewesen. Mir wurde dabei etwas öde. Heute deshalb mal die Treppe in den oberen Teil des Gartens.

Ich trage an diesem kühlen Frühlingstag mit etwas Sprühregen:

roter Rock Peplontop

im Haus am Schreibtisch die schwarze Schößchenbluse und den neuen roten Rock (dieses Schnittmuster), beides aus festem Jersey. Es sieht nicht so aus, aber beide Teile tragen sich wie ein altmodischer Trainingsanzug.

Wobei? Sollte der Rock kürzer werden? Ich bin unschlüssig.

Zum Markt und zum heutigen Großeinkauf ziehe ich die schwarze Walkjacke und – Sprühregen! – einen der Hüte aus Münster an. Das muss reichen.

roter Rock Peplontop schwarze Walkjacke Hut 2

RoterRock Peplontop schwarze Walkjacke  Hut 1

Der Rock ist nach dem Schittmuster des lilafarbenen genäht. Ich nenne ihn „Brückenrock“ denn er ist das Kleidungsstück das sowohl zur dünnen lila/roten Bluse als auch zu vielen meiner Kleidungsstücken aus der orange/beige/blauen Gaderobe vom letzten Sommer passt.

Und die anderen Frauen des MMM, das zeigen sie heute.

8 Gedanken zu „MMM – im roten Brückenrock

  1. Buntekleider

    Mir fehlt definitiv ein Schösschentop! Du siehst wieder mal klasse aus.ich würde den Rock wahrscheinlich kürzen, aber ich neige dazu den Saum auch mal zu kurz zu machen. Eine Liveinspektion wäre wahrscheinlich das Beste.
    LG, Claudia

    Antworten
  2. Prinzenrolle

    Die Rong-Farbkombi ist auch bei dir schick! Und wie erfreulich, dass dieses schicke Outfit auch noch bequem ist.

    Mir ist der Rock einen Tick zu lang für einen geraden Rock – oder zu kurz. (Aber endgültig entscheiden würde ich das auch erst nach einem Foto mit hochgekrempeltem Bündchen.)

    Gruß, Petra

    Nachtrag: Grasgrün passt – ausweislich meines Monitorbildes – auch vorzüglich dazu…

    Antworten
  3. Astrid

    Hallo Mema,
    schickes Outfit! Ich mag rot und schwarz, das hat was. Und der Hut ist perfekt dazu!

    Zu der Rocklänge: probier doch mal das Bündchen „aufzurollen“. Sieht man ja unter der Jacke nicht. Dadurch wird der Rock kürzer. Anhand von Fotos kannst du dir dann ein besseres Bild machen und selbst beurteilen, welche Länge DEINE ist.

    LG
    Astrid

    Antworten
  4. Signora Rossi

    Ich finde die Schößchenbluse besonders schön und das Gesamtbild mit Rock, Walkjacke und Hut (!) todschick. Die Rocklänge finde ich eigentlich stimmig, aber das kann man von außen schlecht sagen, du musst dich ja wohlfühlen.
    LG von Katharina

    Antworten
  5. kuestensocke

    Und wieder bist Du ganz Frau von Welt in Deinen heutigen Outfit, gefällt mir sehr. Die Rocklänge finde ich zu der Bluse absolut perfekt, jedes Stück hat genug eigenen Raum zu wirken und das andere zu ergänzen, sehr harmonisch und sehr elegant. LG Kuestensocke

    Antworten
  6. Dodosbeads

    Trainingsanzüge hatte ich mir aber gaaaanz anders vorgestellt ;)) Klasse , wenn bequem so gut aussieht . Bei der Rocklänge bin ich mir unschlüssig ( ich liebe ja längere Röcke ) , vielleicht musst Du ihn ein paar mal tragen , um herauszufinden ob es so richtig ist
    LG Dodo

    Antworten
  7. Susanne

    Die schwarze Schößchenbluse zum roten Rock gefällt mir sehr gut. Und dass die Kleidunsstücke nicht nur schick aussehen, sondern auch noch bequem sind, weil aus Jersey ist ein zusätzlicher Pluspunkt. In Kombination mit der Bluse gefällt mir auch die Rocklänge.
    LG Susanne

    Antworten
  8. Immi Meyer

    Dir stehen Hüte! Komisch, dass manche Frauen gut Hüte tragen können und andere gar nicht!
    Deine Ausstattung heute gefällt mir! Die Walkjacke und das Schösschenoberteil finde ich ohnehin total gut und der Rock bringt die nötige Farbe dazu. Ob der Rock kürzer werden sollte, vermag ich nicht zu sagen… kommt immer darauf an welche Längen die anderen Sachen habe mit denen du kombinierst. Hier zur Walkjacke könnte er vielleicht einen Tacken kürzer… muss aber auch nicht zwingend.

    Liebe Grüße
    Immi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.