WWW – as my whimsy takes me

Heute zum Markt trage ich mein bewährtes Jerseysommerkleid Vogue 1027. Es ist unschlagbar praktisch und bequem, luftig, hat weite Taschen und ist sehr gut zu pflegen. Genäht habe ich es im vorletzten Sommer (hier die Schnittmusterbeschreibung) und es hält und hält und hält und pillt immer noch nicht. Am  kühleren Morgen kombinieren ich eine kleine blaue Wolljacke, in der wärmeren Mittagszeit geht es ganz ohne.  Der Schnitt ist klasse und  beim MMM auch schon häufiger gezeigt (z.B. hier und hier)

  blauweißes Sommerkleid ohne JackeBlauweißes Sommerkleid

  Die schnellen Flurgarderobenfotos gibt es heute mit dem Einkochtopf. Ich bearbeitet die Mirabellenschwemme aus dem Ferienhausgarten.

Mirabelleneinmach 13

  Bei mir ist noch länger Sommer. Diese Informationen habe ich heute abgerufen.

Wetter in Lissabon

Nächste Woche fliege ich für 7 Tage dort hin und es soll warm bleiben. Da verschiebe ich doch die Nähpläne und fertige schnell noch ein Lissabonkleid nach Burda  NR. 424PLUSHW2013-DL. Ein Etuikleid ohne Ärmel aus bedrucktem Denim mit leichtem Stretch. Es ist ein Basisschnitt mit Prinzessnähten und eine gute Grundlage für meine Winterkleiderpläne.

Schnittmuster LissabonkleidStoff etuikleid

Übrigens bereiten Immi, Rong und ich wieder einen SWAP 13/14 vor. Ganz bald geht es los.

Meine neue Lebensphase heißt „Freizeitphase der Altersteilzeit“. Seit dem 17. Lebensjahr habe ich ganztags gearbeitet, unterbrochen nur für mein Studium. Da waren ich gleichzeitig Mutter von zwei kleinen Kindern. Ich habe also viele Jahre noch einem festen Zeitplan und mit einem bunten Strauß von Verpflichtungen gelebt. Das war oft anstrengend aber überwiegend gut weil selbstgewählt. Jetzt habe ich neue ganz andere Optionen. Ich kann, wenn ich will, noch ein bisschen arbeiten, mich sozial engagieren, faulenzen………………..

In den letzten zwei Jahren habe ich schon auf die Bremse getreten und geübt. Überwiegend geht es also jetzt nach meinem eigenen Rhythmus. „As my Whimsy takes me„, wie das Familienmotto des adeligen Detektivs Lord Peter Wimsey aus der Krimireihe von Dorothy Sayers (1893 – 1957). Ein echtes Privileg das ich da genießen kann. Ich wünsche mir eine lange freie Zeit bei guter Gesundheit.     

Hier geht es zur heutigen MMM – Seite. Was bewegt die vielen Frauen die heute auch Selbstgenähtes zeigen?

Heute zum Markt trage ich mein bewährtes Jerseysommerkleid Vogue 1027. Es ist unschlagbar praktisch und bequem, luftig, hat weite Taschen und ist sehr gut zu pflegen. Genäht habe ich es im vorletzten Sommer (hier die Schnittmusterbeschreibung) und es hält und hält und hält und pillt immer noch nicht. Am  kühleren Morgen kombinieren ich eine kleine blaue Wolljacke, in der wärmeren Mittagszeit geht es ganz ohne.  Der Schnitt ist klasse und  beim MMM auch schon häufiger gezeigt (z.B. hier und hier)

  blauweißes Sommerkleid ohne JackeBlauweißes Sommerkleid

  Die schnellen Flurgarderobenfotos gibt es heute mit dem Einkochtopf. Ich bearbeitet die Mirabellenschwemme aus dem Ferienhausgarten.

Mirabelleneinmach 13

  Bei mir ist noch länger Sommer. Diese Informationen habe ich heute abgerufen.

Wetter in Lissabon

Nächste Woche fliege ich für 7 Tage dort hin und es soll warm bleiben. Da verschiebe ich doch die Nähpläne und fertige schnell noch ein Lissabonkleid nach Burda  NR. 424PLUSHW2013-DL. Ein Etuikleid ohne Ärmel aus bedrucktem Denim mit leichtem Stretch. Es ist ein Basisschnitt mit Prinzessnähten und eine gute Grundlage für meine Winterkleiderpläne.

Schnittmuster LissabonkleidStoff etuikleid

Übrigens bereiten Immi, Rong und ich wieder einen SWAP 13/14 vor. Ganz bald geht es los.

Meine neue Lebensphase heißt „Freizeitphase der Altersteilzeit“. Seit dem 17. Lebensjahr habe ich ganztags gearbeitet, unterbrochen nur für mein Studium. Da waren ich gleichzeitig Mutter von zwei kleinen Kindern. Ich habe also viele Jahre noch einem festen Zeitplan und mit einem bunten Strauß von Verpflichtungen gelebt. Das war oft anstrengend aber überwiegend gut weil selbstgewählt. Jetzt habe ich neue ganz andere Optionen. Ich kann, wenn ich will, noch ein bisschen arbeiten, mich sozial engagieren, faulenzen………………..

In den letzten zwei Jahren habe ich schon auf die Bremse getreten und geübt. Überwiegend geht es also jetzt nach meinem eigenen Rhythmus. „As my Whimsy takes me„, wie das Familienmotto des adeligen Detektivs Lord Peter Wimsey aus der Krimireihe von Dorothy Sayers (1893 – 1957). Ein echtes Privileg das ich da genießen kann. Ich wünsche mir eine lange freie Zeit bei guter Gesundheit.     

Hier geht es zur heutigen MMM – Seite. Was bewegt die vielen Frauen die heute auch Selbstgenähtes zeigen?

10 Gedanken zu „WWW – as my whimsy takes me

  1. MaxLau

    Ich wünsche Dir für diesen Lebensabschnitt viel Erfolg.

    Dein Jerseykleid gefällt mir sehr gut. Die Stoffauswahl sowie die Schnittauswahl kleiden dich gut.
    Der ausgesuchte Burdaschnitt ist äußerst attraktiv. Ich kann mir vorstellen, dass nach den Anpassungen der Schnitt ein gutes Basismodell abgibt. Auch die Farbauswahl finde ich klasse.

    LG Martina, die großes Interesse an eurem SWAP hat.

    Antworten
  2. berry

    Liebe Mema, Jerseykleider kann man nie genug haben und die Kombination mit der blauen Jacke mag ich sehr – ein ruhiges Element zum lebhaften Muster. Ha, Dorothy Sayers – ich hatte mal eine Phase, da hab ich sämtliche Werke von ihr verschlungen. Sollte ich mal wieder hervorkramen…
    Alles Gute für dein „neues Leben“ – ist doch wunderbar, wenn man seinem eigenen Rhythmus folgen kann!
    LG, Berry

    Antworten
  3. Muriel/ nahtzugabe5cm

    Hallo Mema,
    schönes Kleid. Zufällig habe ich mir den Schnitt beim Vogue Sales letzte Woche auch bestellt. Wird wohl noch eine gute Weile dauern bis ich den nähe.
    Ich bin noch auf der Suche nach guten Jersey der solange nicht pillt.
    Wünsche Dir eine tolle Zeit in Lissabon und alles Gute und viel Spaß bei deiner neuen vielen Freizeit.
    Lieber Gruß, Muriel

    Antworten
  4. Catherine

    Das Bild mit dem Topf ist mein MMM Lieblingsbild für heute! Ein tolles Kleid, steht dir sehr gut. Viel Vergnügen im warmen Lissabon!! Ich glaube mich zu erinnern, dass es da lauter Straßen für verschiedene Gewerbe gibt, vielleicht ja auch eine fürs Handarbeiten? Aber vielleict verwechsle ich das auch.
    Lg! Catherine

    Antworten
  5. Prinzenrolle

    Ach wie herrlich, solche Nachrichten! Gutes Gelingen beim Lissabon-Trägerkleid, fröhliche Sommertage in Lissabon – und noch lange Gelegenheit, bei guter Gesundheit die Freiheiten zu genießen!

    Mirabellen koche ich nächstes Jahr auch ein. Ich habe diesmal wieder mehr oder weniger erfolgreich Gelee gekocht – eher weniger, weil es nicht richtig gut geliert ist. Irgendwann werde auch ich es schaffen, einen nicht zu süßen, fruchtigen Gelee zu produzieren – ich gebe die Hoffnung nicht auf…

    Liebe Grüße, Petra

    Antworten
  6. Kuestensocke

    Liebe Mema, ichnwünsche Dir einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt, das wird sicher toll und bringt uns noch mehr schöne Nähprojekte die Du uns vorstellst. dein heutiges Kleid gefällt mir sehr, das hat Klasse. LG Kuestensocke

    Antworten
  7. mme ulma

    oh, das wünsch ich dir auch!
    und: schnell noch ein kleid … — huch, so etwas möcht ich auch einmal schreiben können 🙂
    ein jerseykleid hätt ich allzu gern, deines geht, glaube ich, in die richtige richtung. ich üb‘ noch ein bisschen, und dann …
    liebe grüße und beste urlaubswünsche!

    Antworten
    1. Mema Beitragsautor

      Oh, es tut mir leid! Ich habe dich auf die falsche Fährte gelockt! Schnell noch ein Kleid bedeutet nicht, dass ich mit diesem Kleid schnell fertig werde. Es braucht viele Anpassungen den der Schnitt ist körpernah und ich verwende keinen Jersey. Brustpunkt verlegen, FBA, sicher mindestens zwei Nesselproben! Es wird schon seine Zeit dauern.
      Schnell noch ein Kleid sollte bedeuten, dass ich diesem Vorhaben hohe Priorität einräume.

      Antworten
  8. immi

    Ja, das Vogue Kleid ist super, das finde ich auch. Das Etuikleid gibt es ja vielleicht sogar bald schon zu sehen, oder erst nach dem Urlaub? Bin gespannt!
    Und die laaange freie Zeit – vor allen Dingen bei guter Gesundheit – die wünsche ich dir auch!!!

    Liebe Grüße
    Immi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.