Weihnachtskleid 2013 – Teil 4

Die Sätze zu Teil 4:

Uahh, es passtVoguecordkleid Oberteilprobe 1 nicht, das muss ich ändern / Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin megastolz! / Soll ich hier noch eine Borte aufnähen, was meint ihr? / Das sieht doch schon ganz gut aus, oder?

Zu mir passt an diesem Meilenstein:
Uahh, es passt nicht, das muss ich ändern. Und, mein eigener Satz: Welcher Ehrgeiz hat mich geritten ein Puzzle aus 20 Teilen zu nähen von denen 15 Teile auch noch angepasst werden müssen?

Puzzle Oberteilprobe Cordkleid Vogue

 

 

Auf dem rechten Foto sieht man das Probe-oberteil links noch ohne Veränderungen  und rechts nach dem TreVorlage Puzzlennen und Bügeln mit Markierungen. Diese rechten Teile sind jetzt voller blauer Hinweise in der Art wie -0,5 / +1,2 / + 0,5  oder mit einfachen  Strichen wo die neuen Nähte hergehen sollen. Ziemlich unübersichtlich das Ganze !!!!!

Brust 3

Brust 3 2
Jetzt wird jedes Schnittteil mit den entsprechenden Veränderungen auf Folie übertragen und eine neue Probe genäht. So der Plan.

Mein Fazit an diesem Meilenstein: Die Probe des Oberteils hat an verschiedenen Stellen Anpassungsbedarf gezeigt und ich bin an meinen Grenzen angekommen. Es gibt nur einen schwachen dünnen Pfad in dem neuen Gebiet und es ist noch keinerlei Prognose ob des Erfolgs möglich. Mal sehen wie das weitergeht. Über die eigenen Grenzen hinausgehen soll ja die Weiterentwicklung fördern. Hoffe ich…..

Und ich hoffe hier bei den anderen lesen wir bessere Nachrichten!

 

12 Gedanken zu „Weihnachtskleid 2013 – Teil 4

  1. Muriel

    Hallo Mema,

    ich bin zuversichtlich, dass Du das trotz der vielen Änderungen schaffst. Du weißt ja schon wieviel an welchen Stellen dazu/ weg musst, dann fehlt ja nur noch das Feintuning. Drück Dir die Daumen

    Lieber Gruß,
    Muriel

    Antworten
  2. Susanne

    Uiuiui, Anpassungen sind für mich ein schwieriges und zeitaufwendiges Feld. Ich finde es schön, dass du es versuchen willst-der Schnitt ist schon toll-und wünsche dir gutes Gelingen.
    LG Susanne

    Antworten
  3. beswingtes Fräulein

    Wow, da hast Du Dir ja wirklich einiges vorgenommen, aber ich bin sicher, dass sich die Arbeit lohnt! Ich finde es auch toll, dass Du Dir die Arbeit machst alles wieder zu übertragen und dann nochmal neu zu beginnen – anders würde man wohl nur durcheinanderkommen.

    Ich wünsche Dir weiterhin soviel Durchhaltevermögen! 😀

    Antworten
  4. sjoe

    oh wow! mit sowas wäre ich ja hoffnungslos überfordert!
    ich hoffe, du kommst klar und die Änderungen an dem ersten Probeteil führen zu einem zweiten, viel besser passenden, damit du mit dem „richtigen“ Kleid anfangen kannst!
    viel Erfolg!

    LG
    sjoe

    Antworten
  5. griselda

    Ach, andere backen 10 Sorten Plätzchen, da ist das Anpassen der vielen Schnittteile viel netter.
    Und mal ehrlich: Herausforderungen sind doch prima und lenken wunderbar vom Marathonplätzchebacken ab 🙂
    (Ich finde das sehr beeindruckend- und wünsch dir viel Erfolg!)

    Antworten
  6. Signora Rossi

    OOOOh, ich schließe mich an, ich bin voller Ehrfurcht, das Kleid wäre ja so schon genug Arbeit, aber mit den ganzen Änderungen erst!! Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du diese Herausforderung meisterst!
    LG von Katharina

    Antworten
    1. Immi Meyer

      Ja, Hochachtung ist hier angebracht. Wenn man nur mal mal guckt WER die Frauen waren, die sich dieses Modell bisher genäht habe: Das waren alles keine Anfängerinnen!

      Liebe Grüße
      Immi

      Antworten
  7. mei

    Oh je. Ich drück Dir die Daumen! Du bist ganz schön mutig! Aber wenn Du sooo weit gekommen bist, musst Du die Herausforderung jetzt auch eingehen! Viel Glück

    Liebe Grüße
    mei

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.