Annäherung in Bielefeld – Das große Treffen

Großartige war es, das große Nähen der bloggenden Näherinnen in Bielefeld. Sehr interessante und inspirierende Tage haben Alex, Susi und Miriam da organisiert. Alles hat gepasst.

Die räumlichen Bedingungen waren sehr passend.  Das Jugendgästehaus besteht aus einem hellen und freundlichen Neubau, dem Begegnungszentrum und, in Bielefelds Industriearchitektur ganz üblich und mit einer gläsernen Brücke verbunden, der eigentlichen  Jugendherberge in dem denkmalgeschützten Bauteil der alten Nähmaschinenfabrik Dürkopp.

annaherung 1 Die Organisation war hervorragend. Wesentliche Bedarfe hatten die Drei im Vorfeld bedacht und für das notwendige Equipment gesorgt. Die Autos der Teilnehmerinnen müssen bis oben vollgepackt gewesen sein mit Bügelbrettern, Nähmaschinen, Overlocks, Spiegeln, Kästen mit Nähutensilien und vorbereiteten Projekten. Sogar an Namensschildern hatten die Drei gedacht. Ganz im Stil des Symbols der Veranstaltung und mit den wesentlichen Informationen, dem persönlichen Namen und dem Namen des Blogs. Sehr hilfreich fand ich das.

37 Frauen, überwiegend gekleidet in Selbstgenähtem, haben von Freitagabend bis Sonntagnachmittag nahezu ununterbrochen genäht und geredet. Nach anfänglichem Fremdeln entstand eine wunderbare Atmpsphäre, geprägt durch solidarische Hilfestellungen und fachlichem Austausch.  Ich konnte die Umsetzung von Schnittmustern sehen, die mich schon lange interessiert haben. Es gab sogar Kurztripps zu den Bielefelder Einkaufsquellen für Stoffe und Kurzwaren. Jede hat das Ihre zum Gelingen beigetragen und ich denke (und hoffe), dass alle ganz berauscht heimgefahren sind.

annaherung2Bereichert auch mit neuen Kleidungsstücken. Die Vielfalt der Produkte war beeindruckend: Kleider – viele Kleider – nach ganz neuen  aber auch nach alten Schnitten. Ein paar eigene Entwürfe waren auch dabei. Es gab Kleider für die standesamtlichen Trauung, zum Tangotanzen, zu besonderen Geburtstagen und für den Alltag. Viel Röcke sind genäht worden und ganze Kostüme! Ein paar Kleidungsstücke für die Freunde/Ehemänner sind auch entstanden. Die Nähpläne haben wir zu Beginn vorgestellt und am Schluss präsentiert. Ich habe da mein Geburtstagskleid und einen Rock gezeigt.

Hier hat Alex alle unsere Berichte über die anNÄHerung zusammengefügt. Und dort gibt es auch Fotos vom Treffen.

Wunderbar!!!!!!!! Danke euch allen. Und es gibt eine kleine Hoffnung auf Wiederholung im nächsten Jahr.

Übrigens werden wir Bielefelderinnen unser Bloggerinnentreffen am 5. und 6. April 2014 organisieren. Die Informationen kommen jetzt ganz bald.

9 Gedanken zu „Annäherung in Bielefeld – Das große Treffen

  1. Pingback: anNaeherung die Zweite | mema

  2. yvonet

    Das Treffen in Bielefeld war wirklich toll. Ich hab mich so gefreut, dass ich dich kennenlernen dürfte. Ich hoffe wir sehen uns bald wieder!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    Antworten
  3. drehumdiebolzeningenieur

    Ich möchte ich auch nochmal auf diesem Wege bei dir für die vielen Hintergrundinformationen, die Insidertipps und tollen Hilfestellungen bedanken! Es war toll und bereichernd, dich kennen zu lernen!
    Von deinem Kleid und deinem Rock bin ich noch immer total hin und weg!

    Antworten
  4. dreikah

    Vielen Dank nochmal ganz besonders an dich, da du uns mit Rat und Tat immer zur Seite gestanden hast. Dank dir steht jetzt ein Bleistiftrock auf meiner großen Näh-Wunschliste.
    Und ich freu mich schon auf die Tragefotos deines Geburtstagskleides. Hoffe es gibt welche.
    Liebe Grüße
    Karin

    Antworten
  5. MaxLau

    Na, dann notiere ich mir mal den Termin im April 2014.

    Ich hatte bereits befürchtet, dass der Apriltermin durch diesen frühen Januartermin hinfällig geworden ist. GsD habe ich mich geirrt. Die Teilnehmerberichte hören sich nämlich grandios an.

    LG Martina

    Antworten
  6. Immi Meyer

    Wie weit ist eigentlich der Stand der Forschung beim ‚Beamen‘??? Im nächsten Jahr möchte ich dann gern mitsamt Nähmaschine und allem Equipement nach Bielefeld zur Näh-Party gebeamt werden! Eure Berichte hören sich wirklich extrem toll an!

    Liebe Grüße
    Immi

    Antworten
    1. Linda

      Das hört sich wirklich toll an und ich bin fast ein bisschen neidisch. Wirklich mal ein ganzes Wochenende nur nähen zu dürfen, davon träume ich.

      Immi, „beamen“ wäre für mich der absolute Durchbruch in der Wissenschaft. Meine naturwissenschaftliche Verwandtschaft macht mir da allerdings wenig Hoffnung, dass dies jemals möglich wird.

      Liebe Grüße
      Linda

      Antworten
  7. Tina

    Schön wars! Und ja, ein kleiner Trost dafür, dass auch das schönste Wochenende mal zu Ende geht, ist die Vorfreude auf eine Wiederholung im nächsten Jahr. Und dein Kleid ist der absolute Hit. Ich freue mich schon, wenn du es auf deinem Blog präsentierst. Noch mehr freue ich mich aber darüber dich kennengelernt zu haben.
    Liebe Grüße
    Tina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.