Weihnachtskleid(ung) 2014

Ein neues Weihnachtskleid konnte ich in diesem Jahr nicht gebrauchen also habe ich mit leichtem Bedauern nicht am WKSA 14 teilgenommen. Es sind aber schöne Kleider entstanden. Schaut mal hier. Ich habe mich statt dessen mit Unterwäsche beschäftigt. Entstanden ist Kleidung für den Weihnachtsmorgen. Ich habe zum bestehenden Morgenmantel ein Nachthemd genäht. Den Stoff habe ich von einer meiner letzten Dienstreisen aus Friedrichshafen mitgebracht. Nach meinem Ruf bei Twitter hat mir Stella von Das kleine Haus zwei Quellen genannt. Danke dafür!! Die Besuche in den beiden Stoffläden waren wunderbar und haben mir viel Freude gemacht.

Bei Mink bin ich fündig geworden. Fast hätte ich noch einen Stoff in dem zweiten Laden für einen Sylvesterrock gekauft.

Sylvesterrockstoff

Schaut mal dieser Stoff in Rot oder Schwarz mit rotem oder schwarzem Futter – allein, es hätte mein Zeitbudget überfordert , das war klar. Bedauernd habe ich den Rockstoff am Bodensee gelassen und nur den Stoff für das kurze Nachthemd mit nach OWL genommen.

 

Nachthemd Weihnachtsmorgen 14

Das ist daraus geworden.

Nachthemd Detail

Der Schnitt ist ein freier Downloadschnitt den ich schon länger archiviert hatte: Seidenhemd Modell 42 Lena spezial (bitte  im Netz suchen). Es ist gekürzt und ich habe auf die Spitze unter der Brust verzichtet. Der Stoff ist leicht dehnbar und aus Viskose und Polyester. Trägt sich ganz gut. Die Spitze kommt aus einem unserer Bielefelder Restverkäufe, die Schleifen habe ich mit Geschenkband und kleinen (künstlichen) Diamanten gearbeitet.

Der Morgenmantel (Vogue 8888) ist hier ausführlich beschrieben.

Für eine Hose hat der Stoff nicht gereicht. Schade.

 

 

 

 

Und dann habe ich noch zwei Dessoussets gefertigt. Hier hängen sie im Fenster im Ferienhaus. Dort wurden sie genäht. Ich bin ja mit der Nähmaschine verreist.

Das Cremfarbene war für den heiligen Abend. Wunderbar habe ich mich darin gefühlt. Der BH (Shelly von Pin Up)  ist hier schon vorgestellt und den Pantie (DL21 von makeBra) habe ich hier beschrieben.

cremefarbenes Dessousset Weihn 14

Noch nicht getragen und frisch gefertigt ist das rote Set. Der Bh  (Classic von Pin Up) , besteht fast vollständig aus Tüllspitze mit Tüllfutter und Powernet im Rücken, und das Pantie (DL21 von makeBra) sind für die Neujahrsnacht. Da gibt es eine große Sause hier und rote Dessous, so glaubt man in Italien, sollen Glück bringen. Glück in der Liebe und im Leben.

Tragt ihr auch rote Dessous? Bitte kommentiert doch mal dazu. Erst vor ganz kurzer Zeit habe ich von dieser Sitte gehört. Wie haltet ihrs damit?

rotes Silvester Dessousset 14

 

21 Gedanken zu „Weihnachtskleid(ung) 2014

  1. kuestensocke

    Liebe Mema, das ist ja ganz wunderbare Kleidung für die Feiertage, festliches für drunter 😉 Deine Dessous-Sets begeistern mich restlost. Sooo perfekt und die Panties sehen total edel aus. Den Schnitt muss ich mir gleich mal zulegen. Die bedeckende Form ist einfach großartig. Den Brauch mit roter Unterwäsche kannte ich nicht, danke für den Tipp. Bisher habe ich keine Farbexperimente gemacht, schwarz, dunkelblau, nude weiss. Aber Deine schönen Teile machen definitiv Lust auf mehr.
    In diesem Sinne wünsche ich Dir ein tolles neues Jahr mir vielen schönen Projekten und Spaß am Bloggen. LG Kuestensocke

    Antworten
  2. Pepita

    Ich bin ja eher die Pragmatische. Es muss auf jeden Fall gut sitzen und darf nicht einengen. Das ist das oberstes Gebot! Und diesen ganzen Polsterkram finde ich doof, obwohl er bestimmt für Frauen mit meiner Körbchengröße erfunden wurde. Bei Farben eher schwarz – ich habe aber auch rot – nur kein weiß, weil es viel zu schnell grau wird. Ich habe meiner Tochter von dem Brauch erzählt und – weil wir etwas Glück gebrauchen können – waren wir einkaufen – es war sehr schwierig, etwas zu finden – wir sind zwei Extreme – A und D – vielleicht fange ich doch noch mit dem Dessousnähen an? Das Hemdchen finde ich ja besonders schön!

    Ich wünsche Dir jedenfalls eine schöne Silvesterfeier und ganz viel Glück im neuen Jahr! Auch wenn unser Glück in 2015 nicht davon abhgängig sein wird, ob wir rote Unterwäsche tragen, ist es doch ein schöner Gedanke.
    LG Rita

    Antworten
  3. nowak

    Schöne Dessous machst du da, und so ordentlich genäht!

    Ich habe bestimmt auch schon mal rote Dessous an Sylvester getragen, aber bewußt noch nicht. Jetzt wo du das so schreibst… ja, ich glaube, von der Sitte habe ich schon mal wo gelesen.

    Vielleicht sollte ich dieses Jahr also einfach mal rote Dessous für Sylvester einpacken. (So noch saubere da sind… oder geht Orange auch?)

    Antworten
  4. Mema Beitragsautor

    Ich habe noch zwei weitere ehr züchtige Unterhosenschnitte die ich demnächst beschreiben werde. Unterhosen herstellen ist so viel einfacher als Überhosen zu produzieren. Und es geht unglaublich schnell. Schönes neues Jahr auch dir.

    Antworten
  5. Langsam nähen

    Ich bin begeistert von den Panties! Ich mag nämlich Unterhosen, die züchtig den Po bedecken und bis hinauf zum Nabel gehen. Deine schönen Exemplare bringen mich direkt in Versuchung, mich auch einmal an Unterwäsche zu versuchen. Vielleicht, wenn ich die Überhosen endlich gemeistert habe …
    Rote Unterwäsche besitze ich nicht. Rot ist nicht meine Farbe, nicht einmal untendrunter!
    Liebe Grüße und viel Glück im Neuen Jahr,
    Frau Langsam

    Antworten
  6. Wiebke Nowak

    Ganz toll, ich sitze hier staunend. Echt. Was bin ich froh, Deinen Blog kürzlich entdeckt zu haben, Das ist ja ein wahres Wunderland an Inspiration und lässt mich hoffen, auch mal mein komplettes Untendrunter selbst anzufertigen. Mein allergrösster Repsekt! Mit lieben Grüssen, Wiebke

    Antworten
  7. Prinzenrolle

    Das pinke Hemdchen zum traumschönen Morgenmantel – perfekt!

    Die Dessous-Näherei finde ich persönlich nicht so spannend, weil ich keine BHs trage und eine gute Quelle für gut sitzende und angenehm zu tragende Unterhosen habe. Wüsste ich eine Bezugsquelle für Softbündchen, könnte ich mir da auch eine Eigenproduktion vorstellen – mal sehen.

    Dass das Geheimnis meines Glücks in der Liebe und im Leben an meinen roten Höschen liegen soll? Ich mag es nicht glauben. Ich haben nämlich viel mehr Glück als rote Wäsche – das kommt nicht so recht überein. Und meiner Erfahrung nach interessieren sich Männer nicht wirklich für unsere Wäsche, da sollten wir uns keiner Illusion hingeben. Unterwäsche tragen wir für uns selbst, denk ich.

    Einen guten Start ins neue Jahr wünsch ich dir!
    Ich freu mich schon auf spannende Projekte,
    Petra

    Antworten
    1. Mema Beitragsautor

      Ich habe meinen Mann gefragt und erst stimmt dir im Grundsatz zu (wie ich auch). Beim Glück der roten Dessous geht es wohl auch nicht so sehr um Erotik sondern um die anarchische und magische Art von Hoffnung in die Zukunft. Diese Art des Denkens reduziert die Zukunftsangst und unüberschaubare Komplexität.
      Rot ist ok, wichtiger ist aber, dass sie sich bequem und gemütlich anfühlt die erste Schicht meiner Bekleidung und das tut sie.
      Ich wünsche dir auch ein gutes neues Jahr mit spannenden Projekten und mal wieder mit einer Begegnung „in Echt“. Ich treibe mich sicher noch weiter in Dessousläden (in echt und virtuell) rum und halte gerne Ausschau nach Softbündchen. Wie sind deine genauen Anforderungen? Gruß

      Antworten
    1. Mema Beitragsautor

      Ich hab immer noch 3 schwarze kleine Schleifen. Beim letzten Treffen vergessen sie dir zu geben. Wir sehen uns im neuen Jahr. Guten Weg hinein für dich.

      Antworten
  8. Immi Meyer

    Dieser Morgenmantel ist unglaublich schön! Das ist Seide!? Und diese Ärmelabschlüsse mit der Spitze und dem schwarzen Band! Einfach ein Hammer-Teil aus der ‚Mema‘ Lingerie-Kollektion!

    Liebe Grüße
    Immi

    Antworten
    1. Mema Beitragsautor

      Nein Immi, es ist vermutlich eine Viskose Seidemischung. Ich kann das nur der Brennprobe entnehmen. Das Band ist übrigens dunkelblau und ich bin ganz glücklich mit dem Teil. Und ich melde mich bei dir. Schönes neues Jahr.

      Antworten
  9. Sonoemi

    Wunderschöne Dessous-Sets, besonders der Morgenmantel mit Spitzenhemd begeistert mich- die Stoffe sind traumhaft schön!
    Den Brauch mit der roten Wäsche kenne ich auch, muss aber gestehen, dass sich bei mir kein rotes Teil finden lässt. In den letzten Jahren wanderten fast nur schwarze oder haut-farbene Dessous in den Wäscheschrank, was aber meistens auf meine bevorzugte Farbwahl der Oberbekleidung zurück zuführen ist ;-).
    Liebe Grüsse und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Dir
    herzlichst Sabine

    Antworten
    1. Mema Beitragsautor

      Ja, so eine pragmatische Herangehensweise hatte ich auch. Warum es mich jetzt gepackt hat? Keine Idee dazu außer, das ich es spannend finde über diese neuen Techniken zu lesen und sie zu erproben. Nähst du noch? EIn schönes neues Jahr.

      Antworten
  10. SaSa

    Das Nachthemd ist ein Traum, auch die beiden Dessous-Sets gefallen mir sehr gut! Bei roter Unterwäsche kann ich auch nicht widerstehen (sie bringen ja auch Glück; ich hörte das von Chinesen, und wenn die Italiener das auch sagen, stimmt es ja vielleicht?), ich habe gerade grob nachgezählt aktuell 7 rote Sets von bordeau über knallrot bis pink. Schwarze besitze ich hingegen gar keine. Statt weiß oder creme mag ich für mich helle Haut- oder Rosétöne, die sieht man unter heller Kleidung nicht und werden nicht so grau.
    Hab‘ vielen Dank für Deine interessanten Posts dieses Jahr! Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und ein glückliches, gesundes Neues Jahr, SaSa

    Antworten
    1. Mema Beitragsautor

      Ich fange ja gerade erst mit „Rot“ an. Bislang war ich ehr die, die sie Schleifen abgeschnitten hat weil das „überflüssiger Tand“ ist. Hah, so verändert sich der Blick. Schönes neues Jahr für dich.

      Antworten
  11. Januarkleider

    Wenn ich deine Ergebnisse ansehe, bekomme ich richtig Lust, mich auch mal wieder ans Dessousnähen zu machen. Bei dir gibt es auch so schöne inspierierende Details zu sehen.
    Vor einigen Jahren war ich bei einem BH-Workshop und habe danach auch einige brauchbare Ergebnisse zustande gebracht. Danach hatte ich aber wegen schwankender Körbchengrößen Schwierigkeiten mit der Größe und habe zwei unvollendete BHs hier liegen.
    Ich verfolge gespannt, was du weiter produzierst.
    LG
    Susanne

    Antworten
    1. Mema Beitragsautor

      Für mich ist das BH Nähen eine völlig neue Entdeckung und es macht Spass. Sich verändernde Brustgrößen.. da kannst du ja immer mal wieder einen neuen nähen. Schönes neues Jahr.

      Antworten
  12. schildkroete

    Sehr edel! Das rote Set finde ich so schön und die Nachthemd-Morgenmantel-Kombi lädt ja zu ausgedehnten Morgenritualen ein, stundenlanges Frühstücken etc……
    Herzliche Grüße
    Sabine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.