Produktionsbeschreibung – Sternenkissen

Sternkissen 14Sternkissen 13Es gibt an verschiedenen Stellen im Netz dieses Schnittmuster zu kaufen. Das Kissen kann ganz klein, z.B. als Nadelkissen oder ganz groß als Bodensitzkissen hergestellt werden.

Hier die Produktionsschritte (damit ich es nicht immer wieder vergesse):

 

Material:
2 „Knopfunterlegscheiben“
2 Knöpfe
Nähgarn
3 mal 5 quadratrische Stücke Stoff
meine Stücke sind 22cm mal 22cm, enthalten ist eine Nahtzugabe von 1cm rundherum,
dieser Stoff ist Cord in 6 Farben, jeweils 2 Platten benötige ich für Vorder- und Rückenkissenplatte, die 5 gleichfarbigen Stücke oben sind für die Seitenplatten gedacht

Sternkissen Material

Die 5 Quadrate für eine Platte werden zusammengenäht.  Genäht wird immer nur bis zur Nahtzugabe; also 1cm nicht nähen, 20 cm nähen, den letzten cm wieder nicht nähen. Anfang und Ende der Naht muss gut verriegelt werden. Für eine interessantere Wirkung habe ich den Fadenverlauf jeweils gewechselt.

Mein Cord besteht aus dehnbaren und weniger dehnbaren Stoffen; der Stoff verschiebt sich bei mir deshalb  etwas und passt an den Enden nicht genau. Das ignorieren ich und gleiche es „irgendwie „aus.

Sternkissen 1 Ich benötige zwei Platten, eine für die Vorderseite und eine für die Rückseite.

Sternkissen 2

 

An einer Stelle lasse ich eine Wendeöffnung.

Sternkissen 4

Die 5 Seitenquadrate werden jetzt auf eine der Platten genäht und zwar immer an 2 Seiten. Auch hier sind die Nahtzugaben nicht mitgefasst. Die große Kunst ist es immer genau in die Stellen mit der Nadel zu  stechen wo die verschiedenen Stoffstücke sich treffen.

Sternkissen 5Jetzt wird die nächste Platte auf die letzten beiden, noch freien Seitenquadrate genäht. Auch hier wieder: genau in die Ecken treffen!

Sternkissen 7

 

Nun werden bei allen Sternspitzen die Ecken beschnitten damit die Spitzen nach dem Wenden gut herausgearbeitet werden können.

 

 

Sternkissen 8

Jetzt prüfe ich die Stellen wo die verschiedenen Stoffe sich treffen und nähe die „Ungenauigkeiten“ von Hand oder wenn es geht auch mit der Maschine nach. Bei intensiver der Benutzung öffnen sich diese Stellen schnell und müssen gegebenenfalls später mühsam nachgenäht werden.

Sternkissen 9Die Kissenhülle wird gewendet.

Sternkissen 10

Das Kissen wird ausgestopft. Ich verwende dazu gerne die Polyesterfüllung von preisgünstigen Kopfkissen.

Sternkissen 11Die Wendeöffnung wird mit einer Handnaht geschlossen und oben und unter ein Knopf mit Knopfunterlegscheibe angenäht. Die Knöpfe verschleiern auch meine nicht perfekte Arbeit an den Stoffenden.

 

Sternkissen 12

2 Gedanken zu „Produktionsbeschreibung – Sternenkissen

  1. Sarah

    Das Kissen ist echt toll und die Beschreibung sehr hilfreich.
    Wie groß ist das Kissen denn am Ende im Durchmesser?

    Antworten
  2. Pingback: Reisegarderobe – Kissen fürs Reiseauto | mema

Schreibe einen Kommentar zu Sarah Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.