Winterjacken SEW Along – zweiter Zwischenstand

Den ersten Zwischenstand habe ich übersprungen. So weit bin ich jetzt:

Mantel Hahnentritt Projektkasten

Der Stoff liegt immer noch in der Projektbox und es ist ein Futter dazu gekommen; mit der Einwebung eines Teils des Berliner Stadtplans. Sehr hilfreich wenn ich mich mal wieder in Berlin verlaufe.

Futter Mantel Hahnentritt

Nun, der Sew Along geht ja noch zwei Wochen. Ich bin voller Zuversicht, dass am Ende ein tragbarer Mantel herauskommt. Allerdings beschleichen mich manchmal Zweifel ob so ein dominantes Muster im Stoff eine gute Wahl ist.

Die Projekte der anderen Teilnehmerinnen sind schon viel weiter fortgeschritten. Schaut mal hier. Und, wenn jemand sich mit Paspelknöpfen herumschlägt, die Anleitung von Meike ist zu empfehlen, berücksichtigt sie doch auch was man dann an der Stelle mit dem Futter macht.

10 Gedanken zu „Winterjacken SEW Along – zweiter Zwischenstand

  1. Prinzenrolle

    Pfiffig! Was ein witziges Futter!
    Und den Wollstoff finde ich sehr schick. Auf diesen Mantel freu ich mich schon…

    Auf gutes Gelingen,
    Petra

    Antworten
  2. Ina

    Na, das Futter ist ja cool!!! Und der Stoff ist auch sehr schön klassisch – schwarzweiß und Hahnentritt – das funktioniert schon seit 1947 als Christian Dior das Hahnentrittmuster in seiner ersten Damenkollektion präsentierte. Also bis hierhin alles richtig gemacht 😉
    Viele Spaß beim Nähen und ich bin gespannt auf das Ergebnis.
    Liebe Grüße
    Ina

    Antworten
  3. Astrid

    Den Mantelstoff im „Hahnentrittmuster“ finde ich obercool. Deine Sorge wegen des dominanten Musters ist völlig unbegründet. Es ist zeitlos, klassisch in schwarz weiß und sehr chic. Das wird ein toller Mantel – mit dem Futterstoff sowieso.
    Liebe Grüße
    Astrid

    Antworten
  4. yvonet

    Haha, weit bist du noch nicht gekommen, aber das Material ist vielversprechend ;). Das Futter ist absolut cool und wegen des Stoffmusters musst du dir keine Gedanken machen – der Mantel wird toll, das sehe ich schon jetzt!
    Liebe Grüße
    Yvonne

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.