Falda Jacket – Pattern Fantastique – Schnittmusterbeschreibung

falda-jacket-adf-vorne-1

 

Mal was ganz anderes? Eine Jacke mit merkwürdigen Schnittteilen und ungewöhnlichem Aussehen? Diese Jacke Falda wird von der australischen Designerin falda-jacket-schnittmusterteilNita-Jane, Pattern Fantastique, so beschrieben (sehr frei übersetzt): Sie hat einen Hauch  von einer klassischen Chanel Tweed Jacke, die Gemütlichkeit eines Blouson und den Humor und das Volumen von viktorianischen Ärmeln. Dem ist nichts hinzuzufügen. Die hüftlange Jacke trägt sich gut, fällt auf, ist winterwarm und sehr interessant zu nähen.

falda-jacket-p-vorne falda-jacket-p-seitlich falda-jacket-p-detail-2

falda-jacket-p-innen-hinten falda-jacket-p-innen-vorne

Die Beschreibung fällt mir schwer. Ich habe die Jacke gefüttert, es gibt aber auch eine Beschreibung für leichtere Jacken ohne Futter. Zwei Taschnvarianten werden vorgeschlagen; einseitige Paspeltaschen wie ich gearbeitet habe oder aufgesetzte Taschen. Die Ärmel sind bis zu den Ellbogen angeschnitten und sehr weit. Es gibt vorne und hinten interessante Abnäher.

 

falda-jacket-detail-3 falda-jacket-detail-4 falda-jacket-detail-1

 

 

Größen:

Der Schnitt kommt in 7 Größen. Sinnvoll ist es die persönlichen Maßen mit der Tabelle abzugleichen. Die Desingnerin hat sich große Mühe gegeben und Maße angegeben, die für die Passform zwar entscheidend sind, aber in der Regel verschwiegen werden. Ich habe die größte Größe 18 genäht. Es passte ungefähr, das Kleidungsstück ist an vielen Stellen nicht passformsensibel. Die Breite der Schultern und die Länge der Ärmel sollte aber gut passen.

War die Anleitung leicht zu verstehen?

Eine großartige Anleitung, ausführlich aber nicht geschwätzig, mit Text und erläuternden Bildern und in Schritten klar gegliedert.

Was mochte ich besonders bzw. überhaupt nicht an dem Schnittmuster?
Die Schnittmusterteile sind teilweise sehr ungewöhlich (siehe Foto oben) und sie wurden mir nur verständlich, als ich Schritt für Schritt vorgegangen. Der Schnitt ist sehr gut konstruiert. Alles hat gepasst. Es gibt auch einen sehr guten Futterschnitt. Ich bin begeistert.

Veränderungen am Schnittmuster:
Die Ärmel habe ich 3 cm gekürzt. Sonst habe ich genäht wie vorgeschlagen.

Verwendeter Stoff?
Der orange Stoff ist ein schwerer, dicker, altmodischer Wollstoff, vollständig ohne Kunstfaser die die Jacke vermutlich leichter machen würde. Einen ganzen Mantel aus dem Stoff, dass wäre mir zu schwer.

Welche Unterstützung oder Tutorials habe ich genützt?
Keine

Würdest du das Schnittmuster noch einmal nähen?
Vermutlich ja. Eine Sommervariante kann ich mir vorstellen.

Fazit:
Es hat mir Spass gemacht die Jacke zu nähen. Die Jacke hat so viel ungewöhliche Schritte, dass ich sehr gespannt auf das fertige Produkt war. Und das hat mich sehr positiv überrascht. Die gute Qualität des Schnitts hat  mich von der Designerin überzeugt. Wenn sie mal wieder ein interessantes Stück im Angebot hat, werde ich wieder etwas von ihr nähen.

5 Gedanken zu „Falda Jacket – Pattern Fantastique – Schnittmusterbeschreibung

  1. Pingback: MMM – Stoff aus Novi Sad | mema

  2. Prinzenrolle

    Sehr schick, diese extravagante Jacke! Besonders schön sind die ungewöhnliche Schnittführung mit den Falten-Abnähern bei dem unifarbenen Wollstoff zu erkennen. Alles andere wäre auch schade. Tragbarer Origami-Look.
    Wie stöberst du bloß immer so außergewöhnliche Schnittmuster auf, die dann auch noch gut tragbar sind?!?
    Ich bin hin und weg!

    Antworten
  3. Pingback: Falda Jacket Pattern Fantastique | mema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.