(Winter-)Morgenmantel-Sew-Along Teil 1

Muriel von Nahtzugabe5cm hat zu einem Morgenmantel-Sew-Along aufgerufen. Klasse. Das kommt mir sehr gelegen. Mein Sommermorgenmantel, wunderschön und noch ganz wie neu, ist zu dünn für den Winter. Etwas dickeres, kuscheligeres kann ich gut gebrauchen. Also mach ich mit. Heute geht es um Ideen, Schnitte, Stoffe, was auch immer:

Den Sommermorgenmantel habe ich 2014 genäht und der Schnitt V8888 ist großartig. Aber einmal reicht. Für den Mantel im Winter möchte ich einen anderen Schnitt.

Da passt es gut, das ich gerade Schnittmuster gewonnen habe. Mit diesem Foto/Ensemble,

es ist bei „Vom Laufsteg in den Kleiderschrank“, organisiert von Monika und Yvonne, habe ich bei „Designin‘ Dezember „ mitgemacht. Linda von Nice Dress! Thanks I made it  organisiert diese Challenge schon seit mehreren Jahren. Ich konnte mir im Shop der Vintage pattern lending library zwei Schnittmuster aussuchen. Die Sew-Along Ankündigung von Muriel im Sinn habe ich mich u.a. für das Ladies‘ Coat aus dem Jahr 1920 entschieden. Das ist eine tolle Grundlage für einen warmen Wintermorgenmantel.

Übrigens, der Schnitt meines roten Mantels, Bamboo von Waffle patterns hat durchaus auch Morgenmantelpotential. Keine Knopfleiste und ein Bindegürtel, da könnte dann ein Sherlock Holmes Mantel draus werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schnittmuster kamen, ganz liebevoll verpackt, letzte Woche an. Mit etwas Anpassung müsste der Schnitt passen. Die Ärmellösung ist sehr interessant.

Für einen leichten, etwas ungewöhnlichen Morgenmantel kann ich übrigens auch Almada von Seamwork empfehlen. Ich habe zwei davon vorletztes Jahr als Geschenke genäht. Ganz wunderbar.

An prominenter Stelle in meinem Nähbücherregal gibt es noch ein Buch über Kimonos. Auch das könnte eine Option sein. Das Buch aus dem Jahr 2004 beschreibt sehr genau wie solche Kleidungsstücke und ihre Begleitteile, Hosen und Gürtel hergestellt werden können. Hier Blicke ins Buch:

Soweit die vier Schnittoptionen.

Und was ist mit Stoff?

Hier gibt es eine Kombination für den 20’er Jahre Mantel. Nicky und ein festerer Jersey (Courtelle, Romanit, Punto di Roma) sind vorhanden.

Aber ein dramatischer Blumenstoff würde mir auch gefallen. Da geh ich mal auf die Suche.

Schönes Wochenende
Mema

 

Die nächsten Termine:

03.02.: Ich habe mich für einen Schnitt/Stoff entschieden
10.02.: Zwischenstand
17.02.: Finale: großes Schaulaufen der Morgenmäntel 🙂

9 Gedanken zu „(Winter-)Morgenmantel-Sew-Along Teil 1

  1. Pingback: (Winter-) Morgenmantel Sew-Along Finale | mema

  2. Pingback: (Winter-)Morgenmantel-Sew-Along Teil 2 – Schnitt und Stoffauswahl | mema

  3. Muriel.Nahtzugabe5cm

    Hallo Mema,
    Glückwunsch zu deinem Gewinn. Das Outfit hat Du hervorragend getroffen.
    Dein V8888 ist toll – für den Sommer hätte ich auch gerne eine solche Variante.
    Bin gespannt für welchen Schnitt Du Dich entscheidest. Könnte mir gut den 1920er Schnitt vorstellen. Wobei der Kinomo auch sehr interessant wäre.
    Lieber Gruß,
    Muriel

    Antworten
  4. Lisa

    Ich bin gespannt ob du. Ich dramatische Blumen findest! Für mich wäre ein typischer winter-Morgenmantel-Stoff Flanell, wenn ich durch dieses Sal auf den Morgenmantel-Geschmack komme, Nähe ich auch einen für den Winter…

    Antworten
  5. Twill & Heftstich

    Dein Sommermorgenmantel gefällt mir ausgesprochen gut! Wahnsinns-Stoff und die Verarbeitung der Ärmelabschlüsse ist superschön. Das Kimono-Buch steht seit längerem auf meiner Bücher-Wunschliste. Insofern würde ich mich sehr freuen, wenn Du daraus etwas ausprobierst und zeigst. LG Manuela

    Antworten
  6. Jetztkochtsie

    Ui, da bin ich schwer gespannt. Deine Variationen von bestehenden Schnitten gefallen mir immer sehr gut und das Kimonobuch läßt mich erahnen, dass das was ganz Besonderes wird.
    Ich bin sehr gespannt.
    Der schon fertige Mantel ist übrigens der Hammer. Ich liebe Grün…

    Antworten
  7. 500 days of sewing

    oooh wie toll, du machst auch mit 🙂
    Ja, dein Bild für „vom Laufsteg in den Kleiderschrank“ hab ich auch sehr bewundert. Da hast du aber wirklich zurecht gewonnen! Danke auch für den Link von „Nice dress! Thanks I made it!“ da hab ich jetzt erstmal ordentlich zu stöbern…
    Die Schnitte die du dir ausgesucht hast sind ja super toll! Den Shop merke ich mir jetzt auch erstmal und dann hoffe ich mal, dass du diesen 1920 Ladie’s Coat nähen wirst.
    Jetzt springe ich erstmal rüber zu deiner Vogue 8888 Schnittmusterbeschreibung. Das kann ich sehr gut gebrauchen. Ich habe mir den ja als Winterversion ausgesucht und werde diesen irgendwie füttern.
    Viele Grüße!
    Melanie

    Antworten
  8. Dalia

    Beides extravagante Optionen. Ich könnte mich schwer entscheiden, außer vielleicht wegen Zeitdruck für das, was schneller geht?
    Das Buch mit dem Kimono finde ich sehr spannend. Ich durfte mal einen echten Kimono reparieren und mir dann gleich alle Nähte genau anschauen, war dem abgebildeten sehr ähnlich.

    Antworten
  9. Bele

    Den Schnitt für den Morgenmantel finde ich ganz großartig!
    Und das Buch über die japanische Kleidung sieht auch gut aus…
    Trägst du denn deinen Sommermorgenmantel häufiger? Mir gefällt die Idee sehr, aber in der Realität scheint es mir doch immer zu kalt zu sein am Morgen für elegante Leichtigkeit.
    LG, Bele

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.