Archiv der Kategorie: Bluse

MMM – Mc Calls 4769 als Leinenhemd

LeinenhemdLeinenbluse MCen brauche ich im Sommer als Jackenersatz und als Oberteile zu Röcken und Hosen. Hier ist McCalls 4769, das vielgenähte Hemdblusenkleid, wieder zur Hemdbluse geworden. Hinten sehr viel länger, etwa wie das Archer Shirt nur ohne Kräusel, der Ausschnitt ganz McCALLS 4769 und die Basis des Hemdes ist mein Grundschnitt. So ist es eine Melange aus Schnitten geworden. Wenn ich mit McCalls 4769 fertig bin werde ich auch eine Schnittmusterbesprechung schreiben. Das dauert aber noch etwas.

Das Material dieses Hemdes ist reines Leinen mit einem wilden Druck  aus Blumen und Blättern. Das Blau und Grün passt ganz wunderbar in meine Garderobe.

Heute trage ich das Hemd zur Jeans, mit Nina-Cardigan und dazu noch ein ein wärmendes Tuch. Der Sommer im Frühling macht gerade Pause und es hat hier einen Temperatursturz gegeben.

Die anderen Damen des MMM, hier zeigen sie ihre Werke.

 

Leinenhemd adp vorne  Leinenhemd adp Seite

MMM – langer bunter Rock

Der lange Langer bunter Rock 1Rock ist fertig. Hier habe ich darüber geschrieben. Heute ziehe ich ihn an und teste den Alltag. Der Saum ist noch nicht perfekt; mir ist die Langer Bunter Rock 2richtige Länge noch unklar. Einige Kommentatorinnen des letzten Post haben für knöchellang plädiert. So ist er jetzt. Wie ist eure Meinung dazu?

Der Rock hat keine Seitentasche bekommen denn die hätte genau in dem abgesteppten schwarzen Rockteil sitzen müssen. Es gibt ein ganz weites Futter das ich in der Taille in breite Falten gelegt habe. Das umspielt meine Beine wunderbar. Die Blümchengardinenbluse passt dazu; heute trage ich aber einen schwarzen Wollpullover.

Wie richten die anderen Frauen sich auf das ungewöhnliche Klima ein? Der MMM Langer bunter Rock Detailist eine gute Gelegenheit sich über das bundesdeutsche Wetter eine Übersicht zu verschaffen. Hier regnet es übrigens.

Nun noch kurz zur Herstellung des Rocks:

Bei den breiten schwarzen und bunten Streifen hab ich sofort an diesen Artikel aus der Sewstylish vom Sommer 2011 gedacht. Da wurde so ein Rock vorgestellt und die Herstellung beschrieben.

StreifenstoffBei meinem Rock habe ich zunächst 2,5 Stoffbahnen aneinander genäht. Ich brauchte eine Stoffbreite bei der nur die schwarzen Streifen meinem Hüftumfang entsprechen.
Dann wurden auf der Länge von 28 cm die schwarzen Streifen aneinander genäht. Die bunten Streifen habe ich noch innen wie eine Kellerfalte gebügelt und gesteckt. Die beiden Seitenfalten und je zwei der Vorder- und Rückenfalten sind breiter genäht worden. Hier habe ich den Ausfall bis zur Taille versteckt. D.h. die schwarzen Streifen sind hier schmaler. Das fällt aber kaum auf.

In eine der FaltenRockinspiration wurde hinten ein Reißverschluss unsichtbar eingenäht.

Der Futterrock besteht aus zwei rocklangen Stoffbahnen (1,40 M) die an den Webkanten aneinander genäht worden sind. Beim Heften an das Bündchen habe ich die Stofffülle in regelmäßige Kellerfalten gelegt und mit dem Taillenbund fixiert.

Das Bündchen ist mit Bundfix von Vlieseline verstärkt.

Der Saum ist noch gar nicht bearbeitet. Ich werde den Rock einige Male tragen und dann die Länge festlegen. Im Moment denke ich, dass er so lang bleibt.

Schnittmusterbeschreibung – Armistice Bluse

Armistice Blouse vorne Puppe
Die Firma Folkwear hat sich der Veröffentlichung historischer und traditioneller regionaler Schnittmuster verschrieben. Hier stelle ich die Armistice Blouse vor. 1918, am Ende des 1. Weltkriegs waren diese Blusen modern. Sie ist vielfach nachgenäht worden und die Suche im Netz zeigt interessante Variationen.
Ich habe diese Bluse genäht weil sie nahe am Produktionsjahr meiner alten mechanischen Nähmaschine entworfen wurde. Über den Prozess kann man hier und hier nachlesen.
Die langärmelige Bluse hat vorne eine breite Blende mit Knöpfen für den Verschluss und einen breiten Kragen. Sie wird nur durch ein Taillenband auf Figur gebracht. Das Schnittmuster sieht an verschiedenen Stellen Spitzeneinsätze oder, als Alternative, Stickereien vor.
Größen:
Den Schnitt gibt es in der Mehrgrößenvariante von S – 3X.  Die Firma arbeitet mit einem eigenen Größensystem. Der Vergleich mit den eigenen Maßen ist notwendig. Da die Bluse nicht sehr passformsensibel ist fällt die Wahl der richtigen Größe leicht.
Sieht das genähte Kleidungsstück wie auf dem Foto bzw. wie die technische Zeichnung aus?
Ja, die Bluse entspricht den Zeichnungen.
War die Anleitung leicht zu verstehen?
Es gibt nur eine englische Anleitung. Sie ist  leicht zu verstehen und mit vielen Zeichnungen illustriert, eine wirklich sehr gute und ausführliche Anleitung. Ich bin sicher, dass auch wenig geübte Näherinnen mit kleinen Englischkenntnissen mit dem Schnittmuster klar kommen.
Was möchte ich besonders bzw. überhaupt nicht an dem Schnittmuster?
Arm. Bluse Detail VorderpanelDie Bluse ist sehr „retro“, ein feines Kleidungsstück das so wie ich es gearbeitet habe nicht für den alltäglichen Gebrauch geeignet ist. Für meine Zwecke war es aber perfekt.
Verwendeter Stoff:Französische Nähte Arm.Bluse
Ich habe zarten Batist genommen. Für die Spitzen wurde eine Borde verwendet die für die breite Partie am Panel noch zusammengenäht und für die zarte Spitze an Kragen und Manschette auseinandergeschnitten werden musste.
Änderungen an dem Schnittmuster oder am Design:Reserveknopf am Saum
Ich habe die Aufschläge an der Manschette weggelassen und Manschetten und Kragen verstärkt. Da mir nur ein der Geradeausstich  zur Verfügung stand sind alle Nähte als französische Nähte gearbeitet worden. An die Seitennaht unten an den Saum habe ich wie immer den Reserveknopf angenäht. Das Taillenband habe ich weggelassen da ich die Bluse in die Röcke eingesteckt und mit Gürtel tragen werde.
Welche Unterstützungen und Tutorials habe ich genutzt:
Die Bluse ist vollständig mit der alten Maschine genäht die nur vorwärts nähen kann. Viele Details habe ich also mit der Hand gearbeitet. Dazu gehören die Herstellung der passenden Breite der Spitze, die Knopflöcher und die Fixierung der Belege. Insbesondere für die Knopflöcher habe ich mich noch mal in meinen Nähbüchern schlau gemacht.
Würdest ich das Schnittmuster nochmals nähen?
Eine solche Bluse reicht im Kleiderschrank
Fazit:
Der Blusenschnitt ist für mein Vorhaben gut geeignet gewesen. Die Herausforderung die Bluse so zu arbeiten wir meine Schwiegergroßmutter es in ihren jungen Jahren gemacht hätte, hat mir Spaß gemacht.  Diese Bluse ist aber sehr „pflegeintensiv“. Der zarte Batist sieht gestärkt viel besser aus und das Bügeln ist auch nicht unkompliziert. Ich werde diese Bluse also nur zu besonderen Gelegenheiten anziehen.
Arm. Bluse vorne PuppeArm. Bluse Rückseite Puppe
So, jetzt schließe ich die alte Nähmaschine wieder und sie ist einstweilen wieder ein Dekorationsstück.
Am. Blouse Nähmaschine 1Am. Blouse Nähmaschine 2

Armistice Blouse vorne Puppe
Die Firma Folkwear hat sich der Veröffentlichung historischer und traditioneller regionaler Schnittmuster verschrieben. Hier stelle ich die Armistice Blouse vor. 1918, am Ende des 1. Weltkriegs waren diese Blusen modern. Sie ist vielfach nachgenäht worden und die Suche im Netz zeigt interessante Variationen.
Ich habe diese Bluse genäht weil sie nahe am Produktionsjahr meiner alten mechanischen Nähmaschine entworfen wurde. Über den Prozess kann man hier und hier nachlesen.
Die langärmelige Bluse hat vorne eine breite Blende mit Knöpfen für den Verschluss und einen breiten Kragen. Sie wird nur durch ein Taillenband auf Figur gebracht. Das Schnittmuster sieht an verschiedenen Stellen Spitzeneinsätze oder, als Alternative, Stickereien vor.
Größen:
Den Schnitt gibt es in der Mehrgrößenvariante von S – 3X.  Die Firma arbeitet mit einem eigenen Größensystem. Der Vergleich mit den eigenen Maßen ist notwendig. Da die Bluse nicht sehr passformsensibel ist fällt die Wahl der richtigen Größe leicht.
Sieht das genähte Kleidungsstück wie auf dem Foto bzw. wie die technische Zeichnung aus?
Ja, die Bluse entspricht den Zeichnungen.
War die Anleitung leicht zu verstehen?
Es gibt nur eine englische Anleitung. Sie ist  leicht zu verstehen und mit vielen Zeichnungen illustriert, eine wirklich sehr gute und ausführliche Anleitung. Ich bin sicher, dass auch wenig geübte Näherinnen mit kleinen Englischkenntnissen mit dem Schnittmuster klar kommen.
Was möchte ich besonders bzw. überhaupt nicht an dem Schnittmuster?
Arm. Bluse Detail VorderpanelDie Bluse ist sehr „retro“, ein feines Kleidungsstück das so wie ich es gearbeitet habe nicht für den alltäglichen Gebrauch geeignet ist. Für meine Zwecke war es aber perfekt.
Verwendeter Stoff:Französische Nähte Arm.Bluse
Ich habe zarten Batist genommen. Für die Spitzen wurde eine Borde verwendet die für die breite Partie am Panel noch zusammengenäht und für die zarte Spitze an Kragen und Manschette auseinandergeschnitten werden musste.
Änderungen an dem Schnittmuster oder am Design:Reserveknopf am Saum
Ich habe die Aufschläge an der Manschette weggelassen und Manschetten und Kragen verstärkt. Da mir nur ein der Geradeausstich  zur Verfügung stand sind alle Nähte als französische Nähte gearbeitet worden. An die Seitennaht unten an den Saum habe ich wie immer den Reserveknopf angenäht. Das Taillenband habe ich weggelassen da ich die Bluse in die Röcke eingesteckt und mit Gürtel tragen werde.
Welche Unterstützungen und Tutorials habe ich genutzt:
Die Bluse ist vollständig mit der alten Maschine genäht die nur vorwärts nähen kann. Viele Details habe ich also mit der Hand gearbeitet. Dazu gehören die Herstellung der passenden Breite der Spitze, die Knopflöcher und die Fixierung der Belege. Insbesondere für die Knopflöcher habe ich mich noch mal in meinen Nähbüchern schlau gemacht.
Würdest ich das Schnittmuster nochmals nähen?
Eine solche Bluse reicht im Kleiderschrank
Fazit:
Der Blusenschnitt ist für mein Vorhaben gut geeignet gewesen. Die Herausforderung die Bluse so zu arbeiten wir meine Schwiegergroßmutter es in ihren jungen Jahren gemacht hätte, hat mir Spaß gemacht.  Diese Bluse ist aber sehr „pflegeintensiv“. Der zarte Batist sieht gestärkt viel besser aus und das Bügeln ist auch nicht unkompliziert. Ich werde diese Bluse also nur zu besonderen Gelegenheiten anziehen.
Arm. Bluse Rückseite Puppe
Arm. Bluse vorne Puppe

Merken

MMM – Kirschblüten

In der Regel sKirsche mit Bienechon im April, dieses Jahr erst im Mai,  passiert es. Ich schaue morgens aus dem Badezimmerfenster im Dachgeschoss und da steht ein riesig großer Blumenstrauß!  Der Kirschbaum ist aufgeblüht. Es deutet sich Tage vorher an, aber dann, mit einem Mal, ist er da. Heute war der Tag! Strahlende Sonne, aufgeblühte Kirsche. Wunderbar!!

Ich trage mein neues Jac Hemd aus Leinen. Hier ist die Schnittmusterbeschreibung zu lesen. Schon gestern beim Wanderessen mit den Nachbarn habe ich mich darin gut gekleidet gefühlt.Beiges Hemd ADF

Wanderessen? In jeder Wohnung wird ein Gang eines Menues gereicht. Wir hatten 4 Gänge in vier Wohnungen. Das ist ein großes Vergnügen.

Und die Sonnenbrille? Die habe ich auf dem Flohmarkt in Amsterdam am Koninginnendag 2009 gekauft. Das ist ja jetzt vorbei. Gestern war der Letzte!

Kirsche Badfenster2 Beiges Hemd ADF 3 beiges Hemd ADF 2

Welche Frauen beschreiben auch Koninginnedagerinnerungen?   Bronte hat ihr wunderbares rotes Kleid gestern am niederländischen (?) Teil der Maas ausgeführt! Und die Anderen? Hier beim MMM am ersten Mai ist es zu lesen.

The Jac Shirt No. 0 und No.1 als Nachtrag

Jac shirt

Dieses Hemd soll das erste Stück meiner Lila, Violett, Beere, wie auch immer Kombination werden. Etwas Rot ist in dem Stoff enthalten, glücklicherweise. Rot ist für mich eine vertraute Farbe. Aber für den Sommer möchte ich Lila ausprobieren. Also als Erstes nähe ich dieses Hemd.Jac Karo Puppe

Der Schnitt scheint einfach. Es ist das Jac Shirt, ein Downloadschnitt von Tessuti FABRICS , Australien. Bei Onlineschnitten ist ja die Entfernung zum Schnittmusterverlag völlig ohne Relevanz! Schon letztes Jahr habe ich mit dem Lily Linen Dress von da so gute Erfahrungen gemacht.

Also, der Schnitt ist zusammengeklebt, ausgeschnitten, alle Nähzutaten sind vorhanden und mein nächster Schritt ist es jetzt, in Gedanken den Produktionsprozess durchzugehen und zu verstehen was wie nacheinander kommen soll. Auch kein Problem, denke ich! Zu Schnittmuster gehört eine 17 seitige, bebilderte Beschreibung. Easy Peasy!

Easy Peasy? Karostoff, sorgfältiger Zuschnitt ist erforderlich! Wo ist die vordere Mitte? Die vordere Mitte? Knopfleiste! Wie wird die gearbeitet? Welcher Teil des Karos soll meine Knopfleiste sein? Welches Schnittteil ist überhaupt die Knopfleiste? Wie wird sie gebildet. Da ist ein schmales Teil mit Knöpfen und Knopflöchern aufgezeichnet, das muss die Knopfleiste sein! Aber so schmal? Das ist doch ein australisches Schnittmuster, da sind die Nahtzugaben docJac Shirt Schnittmusterh enthalten! Nichts passt! Keine Nahtzeichen, keine Längen! Ärgerlich!! Sehr ärgerlich!!! Da geht nur, die Anleitung Schritt für Schritt abzuarbeiten. Ich weiß, die Probleme lösen sich dann in Luft auf!

Dieser schöne dünne Stoff soll nicht in der Tonne landen! Also ein Probehemd. Ein Probehemd aus einfachem, festem, gut zu verarbeitendem Stoff. Da lagert in meiner Truhe doch noch der halbfertige und nie mehr fertig werdende alte Kimono aus Bioleinen! Gute Wahl! Wenn es klappt kann aus dem Kleidungsstück ein Hemd werden, dass auch als lässige Sommerjacke zu tragen ist. Die Farbe ist neutral, passt zu allem und geht auch über den Badeanzug im Sommer am Strand von Dänemark……………..

Guter Plan!

Alles hat geklappt! Weil ich ja die Jacke im Kopf hatte, habe ich die Nähte als französische Nähte gearbeitet. Jetzt sieht das Hemd / die Jacke auch von innen Tip Top aus. Und die wunderbaren Perlmuttknöpfe, die ich neulich bei Ebay gekauft und dann doch nicht verwendet habe, passen auch.

Und die Sinn des Schnittmusterteils Knopfleiste? Es war ein „BUTTON & BUTTONHOLE TEMPLATE ONLY“, eine Knopf & Knopflöcher Schablone! Stand auch ganz groß drauf! Die Schablone habe ich dann nicht benötigt, Knöpfe werden doch nach der Höhe der Brustspitze festgelegt und nicht mittels Schablone!Druckknöpfe Lila Bluse

Hier ein paar Detaifotos des Jac Shirt No. 0., No. 1 folgt auf dem Fuß.

Nachtrag vom 29. April 2013:

Es hat geklappt mit NO.1. Auch die karierte Fassung ist fertig. Da hängt sie auf der Puppe, über dem roten Top und dem passenden  Jerseyrock und wartet  nur noch darauf, dass ich die Druckknöpfe annähe. Tragefotos gibt es an einem Mittwoch im Sommer.

Die Schnittmusterbeschreibung findet sich wie immer in einem Extrapost hier.

Jac Shirt Ärmeldetail 2Jack shirt knopfdetailJac Shirt Ärmeldetail 1 Jack Shirt Innendetail Jac Shirt Saumdetail   Jac Shirt Puppe hintenJac Shirt hell Puppe vorne

Merken