Archiv der Kategorie: Familienrezepte

Traditionelle Familienrezepte immer an Ostern – Rueblitorte

Grüne Soße mit möglichst vielen Gästen gibt es am Gründonnerstag. Das war auch dieses Jahr so. Hier das Rezept.

Es gibt sie seit langer Zeit jedes Jahr immer wieder auch eine spezielle Torte:
die Rüblitorte. Und jedes Jahr suche ich das Rezept. Hier schreibe ich es jetzt auf damit das Suchen ein Ende hat und damit alle Familienmitglieder darauf zugreifen können.

Zunächst mal die Fotos von 2016

2017

 

und 2018

Für die Marzipandekoration sind seit einiger Zeit die erwachsenen Kinder zuständig.

Rezept:

– 6 Eiweiß und eine Priese Salz schaumig schlagen und 125g Zucker dazu rieseln lassen.
– 6 Eigelb mit 125g Zucker schaumig schlagen.
– 250g geriebene Möhren mit 300g gemahlenen Mandeln, 75g Mehl und 2 EL Zitronensaft vermischen
– Mehl/Möhrenmasse unter die Eigelbmasse heben und dann darunter die Eiweißmasse heben.
Als Aromaten können noch Kirschwasser und oder Zitronenschale dazugegeben werden.

Boden einer Springform mit Backpapier bedecken, alles bei 180 Grad 45 – 50 Minuten backen.

Die Marzipandekoration besteht aus 250 g Marzipanrohmasse mit 100 – 200g Puderzucker verknetet und Lebensmittelfarbe. Wir verwenden immer eine echte Möhre als Farbmuster.
Die Torte kann oben oder auch vollständig mit einer Marzipandecke abgedeckt werden. Die Bereiche für die Marzipanmasse werden vorher mit heißer Aprikosenmarmelade bestricken (aprikotiert). Die Ränder können auch nach der Aprikotierung mit gerösteten Mandelscheiben bedeckt werden. Für das Grün der Möhren brauchen wir noch Petersilie oder Blätter vom Anis. Gierschstengelchen gehen auch.

2018 ist die Enkelin 6 Jahre alt geworden. Da ist noch die Schoko/Erdbeer/Pferdetorte dazugekommen.

So wurde sie gemacht:
Zwei Böden aus jeweils einer Backmischung „Oetker Tarte au Chocolat“ backen. Jeden Boden halbieren. Die vier Böden werden gefüllt mit :
– 250 g Erdbeermarmelade bester Qualität, dann
– Erdbeerpüree (aus TK Erdbeeren, die frischen Beeren schmecken jetzt im März noch nicht gut),
– 200 g Creme Fraiche mit Zucker und in Scheiben geschnittenen frische Erdbeeren

Die Torte wird nur geschichtet und sonst ganz roh gelassen. Die beiden Futtertröge sind die Schokoladenschalen von Ü-Eiern, die Erdbeeren sind frisch und die Möhren wurden aus Marzipan geformt. Das Gatter besteht aus Kinderschokoladeriegeln und Mikado Schoko Sticks, zusammengeklebt mit Schokoladenglasur. Die Schokoladenglasur wurde auch verwendet um die Gatterteile an die Torte zu kleben.

Die Pferde sind aus Plastik.

Kuechlein mit Kuerbiskernoel

Kuerbiskuechlein 1

Diese Woche ist mir das Kürbiskernöl aus der Steiermark wieder in den Sinn gekommen. In der Speisekammer gibt es noch zwei kleine Flaschen dieses duftenden, grünen Öls. So habe ich also  grüne Küchlein gebacken. Das Rezept kommt  aus der Artereportage „Zu Tisch in der Steiermark“. Im Prinzip ist es das „Eischwerrezept“, hier schon öfter vorgestellt – Limettenküchlein, Johannesbeerkuchen . Ein uraltes Prinzip für Rührkuchen bei dem Mehl, Zucker, Eier und auch das Fett gleichviel wiegen. Zum ersten Mal bewußt wahrgenommen habe ich es, als mir meine Schwiegermutter ihr Rührkuchenrezept erklärt hat. Sie war Niedersächsin. Hier komm das gleiche Prinzip in einem österreichischen Rezept vor. Sehr interessant. Werden auch in anderen europäischen Ländern Kuchen nach diesem Prinzip gebacken?

Hier habe ich jeweils 250 g (Ei, Mehl und Zucker) genommen und 125g Kürbiskernöl mit 125g Wasser verlängert. Als spezielle Zutaten kommen noch gröstete, gehackte Kürbiskerne und Vanillezucker dazu.

Eiweiß von 4 Eiern  mit einer
Prise Salz
steif schlagen.

4 Eigelb mit
250g feinem Zucker und Vanillezucker
schaumig schlagen. Langsam die
125g Kürbiskernöl dazu gießen.

Dann werden unter die Ei/Zucker/Ölmasse gerührt
250g Mehl,
8g Backpulver und
125 ml kaltes Wasser.

Am Schluss zieht man die steife Eischneemasse vorsichtig unter den Teig und gibt
100g geröstete, gehackte Kürbiskerne dazu.

In eine Kastenform 20 cm, Gugelhupfform von 1,5l  oder, wie hier, in 24 kleine Förmchen geben und bei 170 Grad ca. 20 – 30 Min, Ober- und Unterhitze, backen.

Kuerbiskernoelkuechlein 2

Meine Förmchen sind aus Silikon und ich fette sie nicht mehr ein. Metallformen müssen eingefettet und mit Paniermehl ausgestreut werden. Diese warmen Kuchen sind sehr empfindlich und vorsichtig aus der Form zu stürzen. Bei Kuchen mit Butter oder Margarine ist das ganz anders.

MMM – in Bewegung

Ostervorbereitungen. Die ganze Familie feiert zusammen. Zeitweise drei Generationen und noch weitere Freunde. Grüne Soße (Rezept hier) am Donnerstag mit Gästen, Karfreitag mit Fisch, dann sind Kindern und Enkelkindern angekommen, Karsamstag mit Osterfeuer und Ostersonntag mit Brunch und einem Besuch zum Osterleuchten in Kalkriese wo die Varusschlacht stattgefunden hat und 2016 die Piraten kommen. Also, ich bin in Bewegung und trage seit gestern diese alten bequemen Klamotten.

MMM in Bewegung

Die Hose ist aus der Anfangszeit meiner Hosennäherei und hat sich meinem Körper jetzt angepasst.  Das Hemd hat einen weiten Schnitt und trägt sich ganz wunderbar. Nur der Gürtel ist niegelnagelneu.

MMM 23:3:16 Guertel Detail

Hier findet ihr die Anleitung dafür. Schöne Ostern für euch alle. Und schaut nach, was die MMM-Schneiderinnen heute zeigen.

Familienrezepte – Heidjertorte

Buchweizen gehört nicht zu den Getreiden sondern ist eine Knöterichgewächs. In meiner Kindheit kannte ich nur Buchweizenpfannekuchen, mit Kaffee hergestellt und mit Speck. Ich liebe den sehr speziellen Geschmack des Buchweizens. Später, in Hamburg, habe ich auch diese Torte kennengelernt. Ich denke, das ist ein traditionelles süßes Gericht aus der Lüneburger Heide. Noch später, bei Urlauben in der Bretanie habe ich die Galettes kennengelernt, Buchweizenpfannekuchen aber ohne Kaffee. Immer mehr Menschen leben hier die ihre Wurzeln in anderen Ländern haben, so sind auch die Blinis, kleine Pfannekuchen aus Buchweizenmehl mit Hefe, bekannt geworden. Mit den Aussiedlern aus Russland ist das Buchweizenmehl auch in den deutschen Supermärkten angekommen und ich habe es ganz einfach frisches Mehl zu bekommen. Und seit einigen Jahren gibt es in meiner Küche auch japanische Nudeln (Soba) aus Buchweizen.

Tortenboeden

Es gibt unzählige verschiendene Rezepte für diese Heitjertorte. Meine Torte hier ist die schlichteste und schnellst. Ich verzichte deshalb auch auf Sahneröschen, Sahneränder und ähnliche Dekorationen. Dadurch reduziert sich zudem die benötigte Sahnemenge und der Kuchen wird „alltäglicher“.  Für Feste nehme ich mehr Sahne, schneide die Böden in mehr Scheiben, parfümiere mit Alkohol, arbeite mit der Sahnespritze usw.

Ich backe zwei kleine Torten in 16 / 18 cm Springformen und nehme dazu ein Rezept für die normale Springform. Eine Torte wird sofort gegessen und reicht für  2 bis 3 Personen, die andere friere ich ein.

Der Bisquitboden wird aus 3 Eiern, 150g Zucker, 1 Vanillezucker, Prise Salz, 150g Buchweizenmehl, 50g Speisestärke und 2 TL Backpulver hergestellt. 6 Eier und der Verzicht auf Backpulver ist auch möglich. Die Herstellungsschritte sind bekannt. Es gibt verschiedene Verfahren, alle funktionieren. Den Teig in zwei Springformen verteilt, backt er bei 180 Grad Ober- und Unterhitze auf der zweiten Schiene von unten 25 – 30 Minuten.

Ich weiche 3 Blatt weiße Gelantine ein, löse sie auf und verrühre sie mit 300 ml Sahne. Die Sahne wird noch mal gekühlt und dann aufgeschlagen. Dann benötige ich noch 400 ml Preiselbeerkompott.

Heitjertorte

 

Die Böden werden halbiert. Der untere Teil kommt wieder in die Springform mit Rand und darauf streiche ich jeweils die Hälfte des Kompotts (200 ml), darauf ein gehäufter Esslöffel der geschlagenen Sahne und das Oberteil des Bisquits.  Auf dieses Oberteil streiche ich den Rest der Sahne.

Fertig!!

Die Torten ruhen jetzt 2 Stunden im Kühlschrank. Der „Soforttorte“ habe ich kleine Obsthäufchen verpasst. Sie waren übrig geblieben. Die „Spätertorte“ kommt unverpackt und noch in der Backform in den Tiefkühler und wird erst wenn sie hart gefroren ist aus der Form genommen und in eine Tüte verpackt. Guten Appetit.

Familiengerichte – Buchweizenpfannekuchen

Meine westfälischen Buchweizenpfannekuchen mache ich so:

Prött

  • 250 g Buchweizenmehl
  • 2 Tassen starker Kaffee
  • 2 EL Kaffeeprütt (Kaffeesatz)
  • 1 TL Salz
  • 500 ml Mineralwasser
  • dünne Scheiben durchwachsenen Speck
  • Öl  zu Ausbacken

Das Buchweizenmehl mit dem Kaffee, dem Prütt (siehe Foto), dem Mineralwasser und dem Salz zu einem  dünnen Teig verrühren. Der Teig soll mindestens 3 Stunden ruhen. Öl  in einer  Pfanne erhitzen und den Teig sehr dünn darüber geben. Die Pfannkuchen von beiden Seiten hellbraun gebacken. Die Speckscheiben werden in einer zweiten Pfanne knusprig gebraten und dazu serviert. Bei mir gibt es dazu Salat.