Archiv der Kategorie: Familienrezepte

Summer Shawl Knit Along – Inspirationen

So sieht Monikas / Wollixundstoffix Zeitplan aus:
31.01.: Inspirationen ohne Ende
07.02.: Vorstellen von Material und Anleitung statt Fasnachtskater
14.02.: Zwischenstand. Toll. Es klappt, die Maschen wachsen und wachsen. Trotz Fastenzeit mit Sonntagskuchen.
28.02.: Geschafft. Ich habe eine neues Alljahres Stricktuch und kann nicht mehr aufhören.

Meine Inspirationen sind keine anderen Tücher sondern meine aktuellen Handarbeitspläne. Überlegt habe ich länger. Schließlich nähe ich zur Zeit meine umfangreiche Urlaubsgarderobe und dazu gehört auch eine Strickjacke. Alleine für die rote Strickjacke verbrauche ich 50 – 60 Strickstunden. Und der helltürkisfarbene Mohairpulli für die Reise ist auch erst zu einem drittel fertig. Nun, den kann ich auch auf der Reise im Auto fertigstellen. Das geht in Runden nur glatt rechts. Und dann ergab sich dieses Bild im Strickkorb:

Strickkorb gruenes Band Teil 2

Und vor die vier Teile die von der Reisekleidung schon fertig genäht sind gehalten sah das so aus:

Tuecherwolle auf fertiger Reisekleidung

DAS PASST SEHR GUT! Und ein Stricktuch ist für die ersten kühleren Wochen der Reise sicher sehr nützlich. Also stricke ich. Die gesamte Wolle für das Tuch stammt aus Schottland. Die rote Wolle wird von der roten Strickjacke (Deco, Strickmuster von Kate Davies, mein zweiter Versuch diese Jacke zu stricken, dieses Mal mit anderer Wolle, der erste Versuch ging schief weil ich eine zu dicke Nadel genommen hatte) übrig bleiben. Die Wolle habe ich letzten Sommer auf der Insel Skye bei Shilasdair gekauft. Die anderen 5 Stränge sind aus einem Sortiment von 7 und es ist das neue Garn von Kate Davies. Auf ihr Experiment und die Qualität war ich sehr gespannt und so habe ich dieses sehr teure Garn geordert ohne konkrete Pläne damit zu haben.

6 Farben habe ich, es wird ein buntes Tuch. Mir gefallen große Farbflächen besser, also ist Stephen West  eine gute Wahl. Smooth move, (hier habe ich Sybilles tolles Exemplar verlinkt) könnte gehen oder Vertice Unite (hier Monikas sehr schönes Tuch).

Ach, ich sehe gerade, ich muss noch einen Kuchen liefern. Heute backe ich zwei kleine Heidjertorten. Eine für gleich und eine für den Tiefkühlschrank. Heidjertorten bestehen auch aus Buchweizenmehl und als Obst gibt es Preiselbeeren. Ich liebe Buchweizen sehr, schon als Kind habe ich mich über Buchweizenpfannekuchen (mit Kaffeeprütt/Kaffeesatz) gefreut. Hier und hier sind die Rezepte.

Heitjertorte

 

Monika zeigt hier ihre (und unsere) Tücherpläne mit Kucheninspirationen. Danke Monika für deine Initiative.

Currysoße für TBBBF

Tulpen vom Tulpenbaum

TBBBF?  Tulpenbaumblütenblühfest!

Seit einigen Jahren gibt es zu diesem Fest auch Currywurst. Schließlich haben wir eine ganz perfekte Currywurstschneidemaschine. Die Soße hat ein Freund gekocht und uns zum Fest mitgebracht. Wir haben sie im ersten Jahr in Konkurenz zu einer selbstgekochten mit extra vielen Tomaten und wertvollen Currypulvern angeboten und sie hat um längen gesiegt. Alle wollten diese Soße. Die selbstgekochte „Gesündere“ wurde verschmäht. Die Zutaten sind merkwürdig und ich hätte sie nicht gekocht wenn ich sie nicht vorher probiert hätte. Jetzt machen wir sie immer nur noch so:

Zutaten:

1 Glas Pflaumen
1 Liter Cola
1 Flasche Ketchup
Worcestershire Sauce
1 Zitrone
Currymischung süß und scharf
Zimt
Der gesamte Inhalt des Glases Pflaumen wird mit einem Liter Cola eingekocht. Die Flüssigkeit wird eineinhalb Stunde lang auf dem Herd reduziert, so dass etwa ein halber Liter Flüssigkeit  übrig bleibt. Anschließend wird die Mischung püriert. Dabei besonders darauf achten, dass kein Pflaumenkern mehr in der Flüssigkeit ist.

Der Saft der Zitrone kommt anschließend ebenso dazu wie drei Esslöffel Worcestershire Sauce und 750 ml Tomatenketchup. Vom süßen Curry werden zwei Esslöffel hinzugefügt, vom scharfen Curry ein Esslöffel. Wer es schärfer will nimmt mehr, oder würzt später nach. Eine Prise Zimt (ca. eine Messerspitze). Anschließend wird die Soße verrührt und noch mal erhitzt.

Paella zum TBBBF

Tulpe vom Tulpenbaum

Ich habe ein Ferienhaus im Münsterland. Auf dem Gelände wohnen noch 4 weitere Paare dauerhaft. Es gibt dort einen riesigen Tulpenbaum der im Mai / Juni blüht. Im zu Ehren feiern wir alle um die Zeit mit Freunden, Familienmitgliedern, Nachbarn und Arbeitskollegen an einem Samstag ein großes Sommerfest mit Frühstück am Sonntag für die Übernachtungsgäste.

Das Fest heißt T ulpen B aum B lüten B lüh F est. Dieses Jahr war es das 13. Mal. Zwei Rezept brauchen wir dazu jedes Jahr. Zur Dokumentation und für die Gäste die immer wieder nachfragen, dokumentiere ich die Anleitungen  hier unter „Familienrezept“.

Freitags bauen wir gemeinsam auf. Oft sind auch schon die ersten Gäste da. Zum Abendbrot gibt es Paella nach diesem Rezept:

Diese ist für 14 Personen gedacht. Bei mehr Gästen Paella 11verlängere ich sie mit Reis.

1kg Arborioreis
2 bis 4 Liter Hühnerbrühe aus Pulver
7 rote, grüne und orangene Paprikaschoten
600g TK Erbsen
700g g kleine Tomaten
500 g Schalotte
1 Knoblauchknolle
1kg Schweinefilet
800g  Chorizo scharf
800 g Garnelen TK roh eingefrohren
Hühnerunterschenkel pro Person
Muscheln und oder Fisch wenn ich davon gutes bekomme

5Tütchen Safran, Salz,  Pfeffer, Chilliflocken
5 Biozitronen
Olivenöl

 

Hühnerunterschenkel salzen und pfeffern. Im Backofen bei 200 Grad braten bis sie gar und knusprig sind.

Parallel in einer großen Panne weiterarbeiten:
Chorizo und in Würfel geschnittene Schweinelende in Olivenöl scharf anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen.

Paella 1

Wieder Olivenöl erhitzen und zunächst die gewürfelten Schalotten darin anschwitzten. Dann 1kg  Arborioreis und den gehackten oder gepressten Knoblauch dazu geben und weiter anschwitzen bis der Reis glasig ist.

Paella 3

Alles mit heißer  Hühnerbrühe aufgießen. Safran in Brühe einweichen und auch in die Pfanne geben.  10 Minuten köcheln lassen. Immer mal wieder umrühren. Dann kommen die Paprika dazu. Immer wieder mit Hühnerbrühe aufgießen und rühren. Köcheln bis der Reis gar ist.

Paella 4

Dann kommen dazu die angebratene Wurst, die Fleischsstücke und die geviertelten kleinen Tomaten.

Paella 5

Das Fleisch und die aufgetauten rohen Garnelen in der Reismischung erhitzen und garen.
Flüssigkeit nachgießen, umrühren!!

Wenn in die Pfanne auch Fisch kommen soll, dann wird der in Stücke geschnitten und in die heiße Reismasse versenkt. Ab dann nur noch sehr vorsichtig umrühren. Die Paella auf den Bildern ist ohne Fisch hergestellt.

Paella 8 Paella 7

Zum Schluss die Erbsen dazu schütten und wieder erhitzen. Ev. noch mal Hühnerbrühe nachgießen. Mit Salz und Pfeffer (und Chilliflocken) abschmecken.

Paella 9

Die Hühnerbeine und Zitronenscheiben auf die Paella legen und die Arbeitenden an den Tisch bitten.

Paella 10

 

Johannisbeerkuchen ganz schnell

Meine Schwiegermutter Gerda hat mir ein großartiges Basisrezept hinterlassen. Wenn ich schnell einen Kuchen backen will, nehme ich es als Basis:

1 Ei, 50g Zucker, 50g Butter, 50g Mehl, Backpulver, Prise Salz, verarbeiten wie bei einem Rührkuchen üblich. Bei 175 Grad und Ober- und Unterhitze backen. Dieses Rezept geht für Marmorkuchen, Muffins, Apfelkuchen, Limettenküchlein usw.

Johannesbeerkuchen mit Minzsirupglasur

Heute war eigentlich die Verarbeitung der Johannisbeeren dran. Rote Johannisbeeren, schwarze Johannisbeeren, weiße Johannisbeeren, Stachelbeeren – zu Marmelade, Gelee, zum Einfrieren.

Da habe ich im Tiefkühler noch eine Packung weißer Johannisbeeren aus 2013 gefunden!

Also gab es auch einen Kuchen. Dazu habe ich die große Springform mit einem Teig aus 5 Eier, 250g Butter, 250g Zucker und 250g Mehl, Prise Salz und Backpulver gefüllt. Als Würzzutat kam noch ein EL Vanillezucker dazu; 300g noch tiefkühlkalte, weiße, vorjährige Johannisbeeren untergehoben und ab in den Ofen; 45 Minuten  gebacken und fertig.

Fast ein Fastfoodcake.

Detail JohannisbeerkuchenSo ganz nackt sah er etwas zu „pur“ aus. Da standen noch Pfefferminzzucker und Sirup aus der gestrigen Produktion herum. Also gab es eine Glasur in Spiralform aus 5 EL Puderzucker, einem EL Wasser, einem halben Teelöffel Minzzucker und einem EL Minzsirup.

Wunderbar, gut geschmeckt!
1/4 haben mein Mann und ich auf dem Balkon gegessen, 3/4 ist für andere Gelegenheiten in die Tiefkühltruhe gewandert. Der Kuchen läßt sich nämlich auch hervorragend einfrieren.

Ich verlinke den Kuchen bei Mo.ni.kate. Da gibt es oft am Sonntag tolle Kuchenrezepte. Danke für deine Sammlung.

Pfefferminzsirup

PfefferminzsirupGestern gab es auf dem Markt ganz frischen, wunderbar duftenden Pfefferminz. Daraus einen guten Sirup machen ist großartig und gar nicht so schwer:

150 g Pfefferminzblätter mit 400 g Zucker im Mixer pürieren,
mit weiteren 600g Zucker und 500 ml Wasser in einem Topf 3 Minuten kochen lassen.

Abkühlen lassen bis die Flüssigkeit nur noch lauwarm ist.

Zunächst durch ein feines Sieb und dann durch einen Teefilter auch Papier laufen lassen.

Das Zeug, das im Sieb hängen bleibt nenne ich Minzzucker, eine pastöse, sehr aromatische, süße Masse. In einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahrt hält sie Monate. Verwendet wird sie überall da wo Minzgeschmack an süßen Speisen erwünscht ist; Joghurt, Pudding, statt Zucker in der Salatsoße, in Rührkuchen………….. ; immer in kleinen Dosen!!

Die abgeseihte Flüssigkeit ist der Minzsirup. Hier gibt es unendlich viele Verwendungsmöglichkeiten. Johannesbeerkuchen mit Minzsirupglasur

Heute habe ich aus 5 EL Puderzucker, einem EL Wasser, einem halben Teelöffel Minzzucker und einem EL Minzsirup eine schnelle Glasur für den Sonntagskuchen gerührt.