Archiv der Kategorie: Hemd/Bluse

MMM – Vivienne Westwood Drape Shirt

Ganz gegen meine Gewohnheit zeige ich ein Hemd, dass ich heute nur ganz kurz für die Fotos angezogen habe. Unsere Heizung ist ausgefallen, es ist ziemlich kalt und da brauche ich einen warmen, gekauften Pullover.

Am 3. Oktober habe ich mit 4 Frauen meiner Mittwochsnähgruppe ein Funprojekt genäht. Vivienne Westwood, Drape Shirt, als Gratisdownloadschnitt hier zu beziehen. Hier findet ihr eine ausführliche Schnittmusterbeschreibung mit vielen Detailfotos. Es ist ein schnelles, witziges Projekt, nacharbeiten kann ich durchaus empfehlen wenn jemand  „Lust auf Spaß“ hat. In der Gruppe haben wir viel diskutiert und gelacht und auch geschimpft. Und natürlich gegessen und getrunken. Schön wars. Ob ich das Hemd trage? Mal sehn.

Wer bei unserer Mittwochsnähgruppe einmal im Monat gerne mitmachen möchte ist übrigens herzlich willkommen.

Hier die Fotos von heute Morgen:
vw-drape-ich vw-drape-ich-hinten vw-drape-ich-3 vw-drape-ich-4

Man kann jedenfalls länger vor dem Spiegel stehen und an sich rumzupfen: mit Gürtel, ohne Gürtel, beidseitig geknöpft oder nur auf einer Seite, soll ich doch noch Stoff abreißen damit es kürzer wird……………………..

Heute beim MMM zeigen viele Frauen warme Kleidung. Schaut es euch an.

Schnittmusterbeschreibung – Hemd – Draped Shirt Vivienne Westwood

vw-drape-ich

 

 

Es soll das Lieblingshemd von Vivienne Westwood sein. Allerdings habe ich noch nie ein Foto mit ihr in diesem Kleidungsstück gesehen. Wie auch immer, das Schnittmuster ist 2012 (?) als Gratisteil auf der Seite ihres Londoner Worlds End Shops veröffentlicht worden. Es hat jetzt nicht gerade einen Siegeszug um den Erdball gemacht, taucht aber immer mal wieder auf: z.B.  hier, hier und hier beim Westwood Sew Along von Sybille und Claudia. Auf Instagram gesucht unter #drapeshirt finden sich interessanterweise auch Modelle an Männern.

Wir haben es in meiner Mittwochsnähgruppe am Feiertag gemeinsam als Funprojekt genäht. 5 ganz verschiedene Hemden sind entstanden.

 

 

Die Bluse hat lang Ärmel, ein einziges Stoffteil gemeinsam für beide Vorderteile und den Rücken, einen Stabilisierungsstreifen innen auf den Schultern und zwei Schulterknöpfe und die Fülle des Ausschnitts in den Griff zu bekommen. Knoten helfen bei Anziehen.

vw-drape-innen-ganz vw-drape-s-aussen

 

Alle Säume der Bluse werden ausgefranst, die Nähte an den Ärmellöchern hingegen mit Schrägstreifen versäubert.

vw-drape-innen-arm

Die Knopflöcher sind mit Stoffquadraten verstärkt. Die vorgeschlagene Nähtechnik ist im Inneren hochwertig, von außen soll das Kleidungsstück hingegen dahingerotzt, wie eben mal um den Körper geschlungen aussehen. Ein verrücktes Teil, das der Designerin würdig ist.

vw-drape-knopfloch

Ich habe es immer für etwas merkwürdig gehalten. Jetzt, nachdem ich es genäht habe, bin ich doch einigermaßen beeindruckt über den intelligenten Stabilisierungsstreifen.

vw-drape-schulter-innen vw-schulter-innen-hinten vw-drape-schulter-aussen vw-schulter-knopf

Größen:

Es gibt Downloadschnitte für S, M, und L. Bei unseren Ausdrucken waren M und L identisch. S passte der schmalen kleinen Nähfreundin im Rücken gut, L war für mich passend.

War die Anleitung leicht zu verstehen?

Die Anleitung war ein Mirakel. Schon der Ausdruck des Schnittmusters war merkwürdig. Die ausgedruckten Seiten werden in Reihen von links oben nach unten ohne Überlappung angeklebt (geht nur mit Klebeband). Das untere Blatt wird jeweils durchgeschnitten (! auf unterschiedlichen Höhen). Das ist durch einen geraden Strich ohne erläuternden Text gekennzeichnet, Pfeile dienen als Orientierung. Es gibt  Berichte und Anleitungen über diesen Arbeitsschritt im Netz, z.B. hier. Die Anleitung auf der Seite des World End Shops ist zum Nähen ausreichend. Man muss ihr nur trauen.

Was mochte ich besonders bzw. überhaupt nicht an dem Schnittmuster?
Da bin ich ambivalent. Positiv überrascht war ich über die Schulterkonstruktion.

Veränderungen am Schnittmuster:
Ich habe genäht wie entworfen. Beim nächstem Mal (wenn es ein nächste geben würde) würde ich den Stabilisierungstreifen an meinen Körper anpassen und die Ärmelform verbessern.

Verwendeter Stoff?
Ich habe einen weichen karierten Baumwollstoff genommen und gewaschene Ditte von Ikea.

Welche Unterstützung oder Tutorials habe ich genützt?
Alle informationen die ich aus dem Netz bekommen konnte. Die Quellen sind im Text verlinkt.

Würdest du das Schnittmuster noch einmal nähen?
Ich bin nicht sicher.

Fazit:
Ein witziges Gemeinschaftsprojekt

 

Merken

MMM – in Bewegung

Ostervorbereitungen. Die ganze Familie feiert zusammen. Zeitweise drei Generationen und noch weitere Freunde. Grüne Soße (Rezept hier) am Donnerstag mit Gästen, Karfreitag mit Fisch, dann sind Kindern und Enkelkindern angekommen, Karsamstag mit Osterfeuer und Ostersonntag mit Brunch und einem Besuch zum Osterleuchten in Kalkriese wo die Varusschlacht stattgefunden hat und 2016 die Piraten kommen. Also, ich bin in Bewegung und trage seit gestern diese alten bequemen Klamotten.

MMM in Bewegung

Die Hose ist aus der Anfangszeit meiner Hosennäherei und hat sich meinem Körper jetzt angepasst.  Das Hemd hat einen weiten Schnitt und trägt sich ganz wunderbar. Nur der Gürtel ist niegelnagelneu.

MMM 23:3:16 Guertel Detail

Hier findet ihr die Anleitung dafür. Schöne Ostern für euch alle. Und schaut nach, was die MMM-Schneiderinnen heute zeigen.

MMM – Dreikahs Liste

Ich nehme mal die letzten 3 Punkte von Karins Liste auf und interpretiere meine heutige Kleidung so:

 

  • einen älteren Schnitte, den ich gerne immer wieder nähe,
  • was Buntes, das ja schon mein Markenzeichen zu sein scheint,
  • oder lieber doch was und Einfarbiges, damit man ich mich im Spiegel wiedererkenne.

Rock eigen Sorbetto

 

 

 

Ältere Schnitte
Buntes

Sorbetto mit Ärmeln, mindestens das Achte, neulich habe ich 3 Stück davon genäht. Sie gehören zu meinen Brot- und Buttertops. Hier habe ich Wachsprint aus Köln verwendet. Den Stoff habe ich beim Nähbloggerinnentreffen im November 15 gekauft.

Ältere Schnitte
Einfarbiges

Der Rock, nach eigenem Schnitt, ist der erste seiner Art, danach sind noch mindestens 10 weitere entstanden. Dieser Stoff kommt aus einer Second Hand Sammlung und ist alter Anzugstoff aus Wolle, unzerstörbar, macht keine Falten und sitzt.

 

 

 

MMM Rock eigen Nina Sorbetto

 

 

 

 

Ältere Schnitte
Einfarbiges

Darüber trage ich einen Nina Cardigan, davon gibt es 5 Stück in verschiedenen Farben. Hier habe ich ihn in der Taille geknotet. Manchmal stören mich die langen Stoffstreifen des Vorderteils.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

MMM Rock eigen schwaze Walkjacke Sorbetto Nina

 

Ältere Schnitte
Einfarbiges

Und zum Gang auf dem Markt kommt noch die schwarze Walkjacke nach Vogue 8714 drüber. Sie ist ein Einzelstück aber wenn sie aufgetragen ist, nähe ich sofort wieder eine identische Jacke. Seit mehr als 3 Jahren ist die Jacke in Herbst, Winter und im Frühling eins der wichtigsten Kleidungsstücke.

Der Nina Cardigan stört hier. Ich binde die langen Vorderteile um meine Taille und stecke die Enden in den Rockbund. So hält alles warm und sieht besser aus.

 

Das wars für heute. Einen schönen Tag und schaut euch die Kleidungsschau beim MMM an.

 

MMM – Missing Link

2013 haben Immi und ich eine Aktion mit dem Titel „Missing Link“ organisiert. An diesen SWAP habe ich gedacht, als ich die blaue Jeans (Ginger von Closet Case mit einem Teilfutter aus schönem weiß blauen Bütenstoff) mit den weißen Nähten gefertigt habe.

Ginger Jeans Detail

In meinem Kleiderschrank hängt eine erkleckliche Anzahl weißer Baumwollhemden / Blusen aus der Zeit der Berufstätigkeit. Letztes Jahr habe ich zwei von ihnen in die Waschmaschine geworfen und dunkelblau gefärbt. Ich hatte die Idee, dass sie wunderbar zu meinen neuen Jeans mit den roten Nähten passen. Gelernt habe ich, dass Baumwollhemden oft/immer/ meistens mit Garn aus Polyester genäht werden. Die in Deutschland üblichen Stofffarben werden von diesem Kunststoffgarn nicht angenommen. Der Stoff von meinem Hemden war zwar dunkelblau hatten aber immer noch weiße Nähte.

Gefaerbte Blusen

Das hätte ich mit Spezialfarbe ändern können, ich bin aber einen anderen Weg gegangen. Jetzt habe ich eine passende dunkelblaue Hose mit weißen Nähten. Und ich bin überrascht und sehr erfreut, welche alten Kleidungsstücke, mit dieser Hose kombiniert, von mir plötzlich wieder richtig gerne getragen werden. Die Hose war also ein echter “ Missing Link“.

Heute trage ich eine Kombination zum MMM. Es richtig Winter geworden und ich freu mich auf viele warme selbstgefertigte Kleidungstücke.

MMM Ginger gefaerbte Bluse Nina MMM Ginger gefaerbte Bluse