Archiv der Kategorie: Maßrock

Eigene Schnitte – Rock – Abnaeher verlegen

Der Rock an der Schneiderpuppe von allen Seiten.
Die Basis ist mein Grundschnitt nach persönlichen Maßen wie in Teil 1, 2 und 3 beschrieben. Die Pappschablone dafür hängt immer neben meinem Nähtisch.

Basisrockschnitt Muster

Zuerst habe ich den Schnitt auf Packpapier kopiert. Dann wurden die Taillenabnäher verlegt. Sie gehen jetzt im Bogen von der Seitennaht Richtung hintere bzw vordere Mitte. Damit die besonderen Abnäher auch auffallen, habe ich sie mit einer roten Kunstlederpaspel versehen und um die Balance zu halten, ist der Saum auch mit dieser Paspel und Schrägband eingefasst. In der Taille gibt es kein Bündchen sondern nur einen festen Streifen Ripsband mit Haken und Öse als Verschluss . Ein unsichtbarer Reisverschluss in der hinteren Mitte und unten ein klassischer Schlitz vervollständigen den Rock. Gefüttert ist er mit normalem schwarzen Futterstoff. Hier ein paar Detailbilder und darunter demonstriere ich wie ich die Abnäher verlegt habe.

Rock Abn. Puppe hinten

Rock Abn. Puppe VorneRock Abn. Puppe Seite

 

 

 

 

 

 

Rock Abn. MaterialRock Abn. innen Taille Rock Abn. innen Saum

 

Rockblock

Es war schwierig vom Packpapierschnittmuster aussagekräftige Fotos zu machen. Ich habe deshalb ein kleines Pappkartonmodell gebaut:

Das ist das Modell des Schnittmusters ohne Nahtzugaben.

 

 

 

 

Abnaeher bereinigen und aufschneiden

Im zweiten Schritt habe ich
1. den Standort der neuen Abnäher eingezeichnet (rot gepunktet), dann
2. die Mittellinie bei den alten Abnähern eingezeichnet (rot),
3. die alten Abnäher bis zu dieser Linie verlängert (nicht verbreitert), und
4. je einen Abnäherschenkel und die neue Abnäherlinie aufgeschnitten.
! In der Mitte muss das Papier noch zusammenhalten!

 

 

Abnaeher zukleben

Danach habe ich den alten Abnäher zugeklappt. Von den Seitennähten aus entstehen so die neuen Abnäher. Gegebenenfalls die neuen Abnäher wieder einkürzen.

Die alten Abnäher habe ich mit Klebestreifen zugeklebt.
Im richtigen Schnittmuster wurden nun auch die neuen Abnäher mit Papier unterfüttert.

 

 

doch andere Abnaeher

 

 

Diese geraden Abnäher haben mir nicht gut gefallen. Ich habe deshalb die neuen Abnäher erneut verlegt. Sie sind höher angesetzt und führen im Bogen nach unten (grüne Linie).

 

 

 

neue Abnaeher

 

Technisch geht das genauso. Neue Linie bestimmen, aufschneiden, einen Schenkel des „alten“ Abnähers wieder aufschneiden, zusammenschieben und der neue Abnäher ist entstanden. Hier handelt es sich ja um eine Rundung. Die ist schwerer zu nähen, deshalb habe ich hier  Passzeichen eingesetzt.

 

Jetzt noch die Nahtzugaben einzeichnen und das Nähen kann losgehen.

Zum Schluss noch ein paar Fotos vom wirklichen Schnittmusterveränderungsprozesses:

Schnittentw. Abn. 1

Schnittentw. Abn. 2

 

Schnittentw. Abn. 3

Rock Abn. endg.

MMM – schneller neuer Rock

MMM HahnentrittrockIm Januar 15 bei den anNÄHerungen ist von Stoff dieses Kleides ein Stück  übrig geblieben. Es  hat einen breiten Fehlstreifen im Webmuster. Für einen Rock ist das gar nicht so schlecht. Der Streifen kann als Designelement eingesetzt werden.

Der mitteldicke Jerseyjacquard ist einfach  zu verarbeiten. Bei der Verarbeitung des Bündchens habe ich mich von Gerti Hirsch und diesem Post inspirieren lassen. Eine wirkliche „Vintage Verarbeitung“. Viele Röcke in den 50ern und 60ern hatten solche Bündchen.Hahnentrittrock Detail Taillengummi

Mein Stoff sieht besser aus wenn die Nähte nicht sichtbar sind. Also habe ich den Schlitz und den Saum mit der Hand genäht. Bei den kurzen Strecken ist das keine große Sache. Der Rock ist ganz gerade geschnitten. An den Seiten, über den Hüften, habe ich Abnäher eingearbeitet damit der Stoff meinen Kurven sanft folgt. Hinten gibt es einen langen Schlitts für die Bequemlichkeit.

Heute trage ich ihn mit einem frisch gekauften T-Shirt aus unglaublich dünnem luftigen Leinenjersey; ein Material, das als Meterware schwer zu bekommen ist. Dieses Shirt habe ich deshalb gleich in drei verschiedenen Farben erstanden.

Hahnentrittrock Puppe vorne Hahnentrittrock Puppe hinten

Der Laufsteg zum heutigen MMM ist eröffnet. Viel Vergnügen.

 

Nachtrag:
Hier ein paar Fotos des Bündchens. Ich habe ein breites Gummi zum Ring geschlossen und mit der Overlock angenäht. Das Gummi wird jetzt zwei Mal umgeklappt.Ich hoffe die Fotos sind aussagekräftig:

IMG_1849 IMG_1850 IMG_1851 IMG_1852

 

MMM – Alltagskleidung

MMM JeansrockJeansrock italienische Art (hinten ist der Rock klasse, bitte dem Link folgen um das zu sehen, mein Foto von heute hat das nicht hergegeben),
T-Shirt aus der Vorjahresproduktion, Harper Jacke, styleARC und ein roter Flechtgürtel weil alles so gut zusammen passt. Nichts Neues also, aber sehr alltagstauglich.

Hier kommt die wöchentliche Produkteschau der selbstgenähten Kleidungsstücke.

Details MMM2

MMM – Moebelstoffrock

Moebelstoffrock Nina MMM

 

Schon im Frühjahr 2013 habe ich aus Möbelstoff einen Rock genäht, es ist immer noch ein wichtiges Kleidungsstück meiner Garderobe. Jetzt hat er einen Zwilling bekommen.

Die Verarbeitung ist wie üblich mein eigener Maßschnitt und, wegen des großen Musters, statt mit Seitennähten mit Abnähern in der Taille. Ich wollte das Muster nicht unterbrechen. Dieses Mal habe ich den Reißverschluss sichtbar außen aufgenäht. Er ist gefüttert und hat einen großen, hohen Detail MRockSchlitz für die Bequemlichkeit.

Kombiniert wird er an diesem Mittwoch mit einem meiner alten Sorbetto Tank Tops und einem neuen Nina-Cardigan in grün.

 

 

 

 

Hier der Link zum MMM, der wöchentlichen Modenschau für Nähnerds.

 

Moebelstoffrock 1 Moebelstoffrock 2 Moebelstoffrock 3

Hahnentrittrock – guter Stoff, edel verarbeitet

Hahnentrittrock adf

Edle Stoffe können auch sorgfältig verarbeitet werden.

Vor einiger Zeit habe ich einen Meter Lintontweed in England bestellt. Diese Firma wirbt damit, dass sie auch Coco Chanel beliefert hat. Mein Stoff ist sehr lose gewebt und aus 40% Seide und 60% Baumwolle. Das Webmuster heißt Houndstooth, übersetzt als Wort Hundezahn und als Begriff Hahnentritt.

Wie auch immer, dieses lose Gewebe braucht eine Verstärkung und so habe ich es ganz mit Seidenorganza unterlegt.

Der Oberstoff und die Organza sind gleich zugeschnitten und zusammengeheftet worden. Hahnentrittrock Seitenorganza

Ich habe sie dann  wie einen Stoff verarbeitet. Der Saum des Oberstoffs ist mit Baumwollspitze verarbeitet damit er flach bleibt.

Gefüttert ist der Rock  mit Venezia.

Um keine problematischen Musterübergänge zu erhalten, habe ich beide Rückenteile und das Vorderteil in einem Stück zugeschnitten. So gibt es keine Seitennähte. Die Hüftrundungen werden dabei wie  Abnäher verarbeitet. Der Schnitt ist mein persönlicher Maßschnitt.  Hier habe ich beides schon mal vorgestellt.

Hahnentrittrock VerschlussVerschlossen wird der Rock mit einem unsichtbaren Reißverschluss, mit Futterstoff bezogenem Druckknopf und Haken und Ösen im Rücken.

Hahnentrittrock Schlitz FutterGesäumt habe ich das Futter wieder mit einem Zierstich. Hinten am Schlitz kann man das gut zeigen.

Wenn man auf die Bilder klickt vergrößern sie sich.

Ein wunderbarer Rock, leicht, auffällig im Muster und vermutlich ein dauernder Pflegefall denn die einzelne Stofffäden ziehen sich leicht aus dem Gewebe. Trotzdem, ich mag diese großen Hahnentrittmuster sehr. Da liegt in meinem Stoffschrank noch ein Wollstoff mit genau dem gleichen Muster in schwarz/weiß.

Dieser Rock kommt jetzt mit auf die beiden Reisen zu besonderen Geburtstagen an den nächsten beiden Wochenenden. Ich freu mich drauf.

Hahnentrittrock vorne Hahnentrittrock hinten