Archiv der Kategorie: Reisegarderobe

Weihnachtskleid Sew Along , Vom Laufsteg in den Kleiderschrank 6 und Persoenliches Reisenaehen, ich will alles Teil 2

Zur Erinnerung:

Jetzt möchte ich mich an den beiden  Aktionen  mit einem Outfit beteiligen und die entstandene Kleidung soll gleichzeitig die Basis für die Reisegarderobe des letzten Teilabschnitts unser großen Reise sein. Mit der Herbstkollektion von Yulia Nikolaeva Fall 16/17 Look 26, habe ich passendes gefunden.

 

 

 

Beim roten Mantel hab ich mich tatsächlich für gewachste Baumwolle entschieden und auch einem satten roten Stoff gefunden. Er ist bestellt aber noch nicht angekommen. Als Basis werde ich Bamboo von Waffle Patterns verwenden.

 

Für Pullover und Hose habe ich Stoff. Den schwarz weißen Karostoff hat Claudia für mich gefunden. Wie schön, dass es Nähfreundinnen gibt. Danke dafür. Die beiden schwarzen Stoffe kommen aus meinem Stofflager. Als Schnitte für Hose und Pulli werde ich Selbstkonstuiertes verwenden und etwas anpassen.

Also, ich habe bislang noch nichts gemacht, nur geplant und nachgedacht und entschieden. Jetzt hoffe ich, dass der rote Mantelstoff nicht in der Post hängenbleibt.

Schaut wie weit die anderen sind. Ganz wunderbar!

Vom Laufsteg in den Kleiderschrank:

Do. 30.11. 2017  Zwischenstandsbericht
So.  31.12.2017   Ab­schluss­prä­sen­ta­ti­on
dieses Mal hier bei Monika/Wollixundstoffix

Weihnachtskleid Sew Along 2017 :

26.11.2017 Ich habe mich entschieden und sogar bereits Stoff
10.12.2017 Wir sind neugierig und uns interessiert euer Zwischenstand
23.12.2017 Das große Finale!
immer auf der Seite des MeMadeMittwoch

Weihnachtskleid Sew Along , Vom Laufsteg in den Kleiderschrank 6 und Persoenliches Reisenaehen, ich will alles

Das gemeinsame Nähen eines Weihnachtskleides, von Kleidung für das Weihnachtsfest, ist eine langjährige Tradition bei den bloggenden Laienschneiderinnen. Ich beteilige mich gerne daran, habe ich doch überhaupt meinem Blog öffentlich gemacht um beim Weihnachtskleid nähen 2011 mitmachen zu können. Das dort entstandene Kleid trage ich immer noch. Es ist die erste Wahl für feierliche Anlässe.

In diesem Jahr haben Yvonne und Monika die Aktion „Vom Laufsteg in den Kleiderschrank“ organisiert. Ich habe mich beteiligt und im Moment beginnt gerade der 6. Abschnitt. Das ist eine sehr schöne Aktion die mir einige tolle Kleidungsstücke in den Schrank gespült hat.

Jetzt möchte ich mich an den beiden  Aktionen  mit einem Outfit beteiligen und die entstandene Kleidung soll gleichzeitig die Basis für die Reisegarderobe des letzten Teilabschnitts unser großen Reise sein. Die Reise geht im Wesentlichen durch den Norden Russlands und ich fand es somit eine gute Idee mich auf den russischen Laufstegen umzusehen. Russische Mode scheint in Deutschland noch ehr unbekannt zu sein, die üblichen Quellen haben nicht zum Ziel geführt. Gerade habe ich in der Herbstkollektion von Yulia Nikolaeva Fall 16/17 passendes gefunden. Besonders Look 26 hat es mir angetan. Hier ein Foto vom Laufsteg. Die Manteljacke könnte ich aus gewachster Baumwolle nähen, 15 Grad im Durchschnitt und öfter Regen erwarte ich im Frühjahr! Weihnachten regnet es sowieso häufiger als das es schneit. Und Hose und Pulli sind perfekt für Legoaufbauen und Rumtoben mit Enkelkindern an den Weihnachtstagen.

Auch dieses Outfit steht und fällt mit der Wahl der Stoffe. So ein karierter Jersey wird schwierig zu finden sein. Vermutlich weiche ich auf einen schwarz weiß gestreiften aus der sich so ähnlich schon im Kleiderschrank befindet. Oder ist bau einen Pulli aus verschiedenen Stoffen zusammen.

 

Wie auch immer, es ist noch ein bisschen Zeit bis zu den Abschlusspräsentationen:

Vom Laufsteg in den Kleiderschrank:
Mi.  15.11.2017   Inspirationen
Do. 30.11. 2017  Zwischenstandsbericht
So.  31.12.2017   Ab­schluss­prä­sen­ta­ti­on
dieses Mal hier bei Monika/Wollixundstoffix

Weihnachtskleid Sew Along 2017 :
19.11.2017 Wir haben so viele Ideen!
26.11.2017 Ich habe mich entschieden und sogar bereits Stoff
10.12.2017 Wir sind neugierig und uns interessiert euer Zwischenstand
23.12.2017 Das große Finale!
immer auf der Seite des MeMadeMittwoch

Es ist kurz vor Schuss bei beiden Aktionen. Schaut euch die Planungen an. Das sind viele spannende Ideen dabei.

Das gruene Band – Reisekleidung – Woche fuer Woche

„Auf meinem Blog von zeige ich jetzt schon im dritten Jahr, welche Kleidungsstücke ich auf meine große Reise entlang des grünen europäischen Bandes mitnehme. Jeweils 8 -10 Wochen nehmen mein Mann und ich uns jedes Jahr Zeit dafür. Die dritte Reise geht über Tschechien und Polen nach Königsberg und durch die drei baltischen Länder führen. Die beiden vorherigen Kollektionen kann man hier (2015 und 2016) sehen. Hier die Sachen für dieses Jahr.“

Woche 4

Woche 3

Gutes Wetter. Alles weitere kann man im Reiseblg Ka-Me-Reisen.de lesen.

Woche 2

Das Wetter wird besser, es regnet weniger, Jeans und Steppjacke überwiegen nicht mehr. Dienstag und Mittwoch hat die Sonne geschienen. Ich konnte ohne Strümpfe im Rock gehen.

Woche 1

Hier dokumentiere ich Woche für Woche, wie es mir mit der Kleidung ergangen ist.
Kurz vor der Abreise habe ich noch eine türkisfarbene Steppjacke gekauft, für Wind und Regenzeiten gedacht, und das war absolut gut. Jeden Tag habe ich sie bislang gebraucht. Und ein grauer warmer Pulli ist noch mitgekommen. Es ist kalt in Tschechien (6 – 11 Grad) und es regnet häufig. Den Versuch mit Rock am zweiten Tag habe ich gleich wieder aufgegeben, zu nass. Und an zwei Tagen habe ich sogar die Wanderstiefel getragen. Gestern habe ich das neue Jeanskleid mit viel untendrunter beim Stadtspaziergang angehabt. Das ging so gerade. Unzufrieden bin ich mit meiner Schuhauswahl. Ein paar feste dunkle Schuhe hätten zu manchem Outfit besser gepasst. Aber so ist das nun mal.

6 Tage Steppjacke, 5 Tage Jeans, 3 Tage Streifenshirt mit langen Ärmeln, 3 mal grauer Pulli,  2 mal oranges T-Shirt, 2  mal orange Bluse, 1 mal Strickjacke, 1 mal Jerseyrock und 1 mal Jeanskleid.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das gruene Band – Teil 3 – Reisekleidung

Auf meinem Blog von zeige ich jetzt schon im dritten Jahr, welche Kleidungsstücke ich auf meine große Reise entlang des grünen europäischen Bandes mitnehme. Jeweils 8 -10 Wochen nehmen mein Mann und ich uns jedes Jahr Zeit dafür. Im Moment bereite ich den dritten Abschnitt vor. Er wird uns über Tschechien und Polen nach Königsberg und durch die drei baltischen Länder führen. Meine Reisekleidung wird möglichst klein, flexibel und überwiegend selbstgenäht sein. Die beiden vorherigen Kollektionen kann man hier (2015 und 2016) sehen.

Vier T-Shirts nach meinen eigenen angepassten Schnitten (hier und hier beschrieben) ,das gestreifte  Shirt ist schon letztes Jahr mitgereist.

Zwei Kleider, ein T-Shirtkleid nach dem verlängerten T-Shirtschnitt ( SB322 Tonic T-Shirt) und das bunte Kleid ist By Hand London, Elisalex Kleid überarbeitet.

Zwei Röcke, ein  Hosenrock aus Gabardine  und ein enger kurzer Rock sehr dehnbarem Lederimitatjersey nach eigenen Schnitt.

Vier Hemden sind entstanden,
aus grobem Baumwoll/Leinencrepe ein schlichte Hemd Megan Nielson, Dove Blouse,
eine Bluse aus Polyestercrepe,  Schnittvision Look No. 9 ,
das orange Hemd ist   Marley Woven Shirt von StyleARC, und
ein dunkelblaues Hemd, vor einiger Zeit genäht, Schnittmuster unbekannt

Zwei Hosen, eine Jeans Ginger von Closed Case, hier schon mal gezeigt und eine schlichte Leinencrepehosen mit Gummizug und Taschen.

Ein alter warmer gekaufter Pulli reist noch mit und die türkisfarbene Strickjacke aus dem letzten Jahr,  Harper Cardigan von StyleARC.

Es fehlt noch das Mantelkleid aus Jeans.

Hier ist die Kollektion für 2017 in Bildern:

die Roecke

die Hose

die Hemden

 

 

 

 

die Shirts

die Kleider

 

 

 

 

 

neues Dessousset

warme Wollteile

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

MMM – Eine Jeans wie eine Trainingshose

Kleidung kaufen hat auch Vorteile. Ich probiere an und entscheide auf der Stelle ob ich sie kaufe oder nicht. Beim Selbernähen braucht es eine Weile bis ich beurteilen kann wie sich das neue Kleidungsstück „von innen“ anfühlt. Diese Hose wäre mir zu weich und elastisch gewesen, ich hätte sie nicht genommen. Fühlt sich mehr wie eine Trainingshose an. Aber jetzt, nach einem Abend Probetragen auf den Sofa – so eine bequeme Hose ist schon sehr praktisch. Und für die langen Autofahrten auch nicht schlecht.

Diese neue Jeans ist das erste Stück der Urlaubsgarderobe das  „Das grüne Band in Europa – vom Schwarzen Meer bis zum Nordmeer, dritter Abschnitt“. Es geht über Tschechien und Polen nach Königsberg, durch die drei baltischen Länder und dann mit der Fähre zurück nach Kiel und dann nach Bielefeld. Direkt nach Ostern geht es los. Wie zuvor kombiniere ich neu genähte Kleidungsstücke mit solchen aus den beiden Vorjahren (hier und hier gezeigt) und möglichst wenig Gekauftem. Heute trage ich die Hose mit einem Shirt und der Jacke Harper von StyleArc.  Beide gehören zur vorjährigen Reisegarderobe und kommen auch dieses Jahr wieder mit.

Der Stoff ist vom Schrottplatz der Stoffe in Münster, für Jeansstoffe eine großartige Quelle. Dieses Stück war nur 1,30 breit und war 1,70 lang. ich musste hinten an der Hosenspitze, im „Zwickel“, ein Stück Stoff annähen damit Vorder- und Rückenteil passten. Der Stoff hat mir sehr gefallen weil die Schussfäden, anders als bei den meisten Jeansstoffen, hellbraun sind. Das gibt den Jeansblau eine besondere Note. Und passt sehr gut zur diesjährigen Farbpalette der Urlaubskleidung.

Übersehen hatte ich die große Elastanbeimischung. Ich hoffe jetzt, daß der Stoff gute Rücksprungsqualität hat und die Hose nicht zu sehr beult. Die Hose hat zwei kleine Markierungen an denen ich das ausmessen kann. Hier habe ich das auch schon mal gezeigt.

Experimentiert habe ich mit einer anderen Verarbeitung der Seitennähte. Wenn Hosen beim Tragen immer weiter werden, nähe ich die Seiten gerne noch etwas nach. Hier habe ich das gleich so vorbereitet, daß der Taillenbund auf jeder Seite schon eine Naht hat und die Seitennähte auch noch nicht abgesteppt sind. Ich muss die Seiten so nur auftrennen und etwas enger nähen. Eine schnelle Anpassung also. Diese Variante ist auch ideal wenn eine Diät geplant wird aber trotzdem eine neue Hose notwendig ist. Auch Zunehmen in bestimmtem Umfang erlaubt die Hose dann, wenn eine ordentliche Nahtzugabe  eingeplant wurde.

Der Schnitt ist der an meine Figur angepasste Ginger von Closed Case.

Beim heutigen MMM verabschiedet sich wieder ein Teammitglied. Meike hat extra neue Kleidung für diesen Anlass genäht. Well done! Tschüß Meike, machs gut. Es ist kein wirklicher Abschied, ehr eine Veränderung, du bleibst uns ja in vielfältiger anderer Weise erhalten. Danke für deine Arbeit.