Archiv der Kategorie: Rock

MMM – Rock mit (12, nein) 6 Meter Saum

Yvonets Rock hat mich begeistert. Das Schnittmuster hatte ich schon auf meiner Reise studiert und als sehr interessant abgespeichert. Auf dem Balkan gibt es nämlich in den Hauptstädten deutsche Nähzeitungen. Und in Ljubljana hatte ich mir dann, zur Annäherung an normale Zeiten, die fashionStyle 04/2016 gekauft. Da ist der Rockschnitt veröffentlicht.

MMM 12 Meter Saum

Jetzt ist der Rock fertig und er gefällt mir sehr. Ich trage dazu meine blauen Pullover und wie heute, alte selbstgekaufte dünne Schluppenblusen. Die gibt es noch aus alten Zeiten in Rot, Blau und Weiß in meinem Kleiderschrank. Hier passen sie wunderbar.

Die 12  6 Meter Saumlänge des Rockes ist unglaublich. (Korrektur! Nach Karins Kommentar habe ich auch gestutzt. Ich habe einen Logikfehler gemacht, es sind nur 6 Meter, aber das ist auch sehr sehr viel. ) Ich bin also heute morgen in den Garten gegangen sie auf Fotos einzufangen.

12 Meter Saum 3

Etwas besser gestylt, mit schönen Schuhen, etwas Schmuck und Lippenstift werde ich am Nachmittag damit Eis essen gehen. Gestern habe ich den Rock etwas Probe getragen und einige Fotos für die ausführlichere Schnittmusterbesprechung gemacht. Da gibt es auch Fotos und Erläuterungen zum Nähprozess. Leichte luftige Röcke sind ideal für dieses Wetter. Sehen die anderen Frauen beim MMM das heute auch so? Schöne Woche euch allen.

Und einen besonderen Gruß an Tina. Es war mir ein Vergnügen dich wieder mal zu treffen.

12 Meter Saum 5

Merken

Merken

Schnittmusterbeschreibung – Rock aus Seide, fashionStyle 04/2016 Nr. 6

FS 04:2016 Nr 6 Rock adf 2Die fashionStyle 04/2016 bietet einen Rockschnitt mit 6 Meter Saumweite bei 70 cm Rocklänge. An den Hüften liegt er ganz glatt an, die Weite entsteht durch Mehrweite zum Saum hin und 10 Falten an Bauch und Rücken. Geschlossen wird er durch einen Reißverschluss an der linken Seite. Es sind Nahttaschen vorgesehen.

 

Größen:
Das neue fashionStyle – System hat Mehrgrößenschnitte auf den üblichen Zeitschriftenschnittmusterbögen. Alle Schnitte geht von 34 – 54, das heißt Taillenweite von 67cm bis119 cm.

Sieht das genähte Kleidunsstück wie auf dem Foto bzw. wie die technische Zeichnung aus?
Ja, da habe ich keine Überraschungen erlebt.

War die Anleitung leicht zu verstehen?
Die Anleitung fand ich nicht schwierig. Stück für Stück durchgearbeitet, müsste das auch von etwa erfahrenen Näherinnen zu schaffen sein.

Was mochte ich besonders bzw. überhaupt nicht an dem Schnittmuster?
Der Rock ist gut konstruiert, ich hatte keine Probleme und er ist einfach zu nähen. Aufwändiger war das Zuschneiden. Wegen der Breite der Rockteile wird er über die ganze Stoffbreite zugeschnitten. Es gibt nur ein Rockteil, das wird aber vier Mal benötigt. Im gleichen Heft gibt es auch die kurze Variante des Rockes (Nr. 7) mit Taschen im Vorderteil. Das ist ein wenig aufwändiger.

Verwendeter Stoff?
Ich hatte  schon länger einen dünnen Seidenstoff im Lager. Auf der rechten Seite ist er viel glatter und glänzender. Ich denke es ist eine Satinbindung. Der blaue, nicht überall ganz exakte Druck hat  mich an Blaudruck mit Holzmodeln erinnert. Diese Art mag ich sehr gerne. Der Stoff ist aus einem Fabrikverkauf (Verl).

Änderungen am Schnittmuster oder am Design?
Am Design habe ich nichts verändert. Nur die Verarbeitung habe ich dem weichen, leichten Stoff angepasst. Der Taillenbund wurde zunächst mit leichtem Bundfix von Vlieseline bebügelt und zusätzlich ein festes weißes ripsartiges Band eingearbeitet. Um einen sauberen Abschluss zu erhalten habe ich die letzte Bundnaht innen mit der Hand genäht.

FS 04:2016 Nr 6 Rock innen 5

Der unsichtbare Reißverschluss geht bis ganz oben an den Bund.

FS 04:2016 Nr 6 Rock innen 4

Damit der Reißverschluss nicht zu viel Zug aushalten muss habe ich das weiße Bundband von innen weitergeführt und alles mit Harken und Öse gesichert.

FS 04:2016 Nr 6 Rock innen 3

Innen habe eine gemischte Verarbeitung gewählt. Die vordere Naht wurde als Rechts Links Naht gearbeitet. Alle anderen Nähte habe ich mit der Overlock genäht. Da wo es möglich war (z.B. am Reißverschluss) habe ich das versäubern sogar ganz gelassen. Ich wollte so wenig Stofflagen übereinander wie möglich.

FS 04:2016 Nr 6 Rock innen 1

Den Saum habe ich in einer Art breitem Baby Hem gearbeitet, d.h. ich habe nach der ersten Nähmaschinennaht den Stoff nicht so knapp zurückgeschnitten wie bei der verlinkten Anleitung und breiter auch umgeschlagen. Ich wollte etwas mehr „Schwere“ am Saum durch mehr Stoff. Ganz aktuell hier noch eine Anleitung.

FS 04:2016 Nr 6 Rock innen 2

Welche Unterstützung oder Tutorials habe ich genützt?
Keine.

Würdest du das Schnittmuster noch einmal nähen?
Der Schnitt gefällt mir gut. Für mich ist der Schnitt eine gute Tellerrockvariante, zumal wenn er aus ganz dünnem Stoff gearbeitet wird. Er liegt schmal an den Hüften und schwingt ganz luftig um die Beine.

Fazit:
Mein Rock trägt nicht auf. Das liegt sicher am leichten glatten Stoff aber auch an der schlauen Schnittführung. Für kleine runde Frauen wie mich finde ich den Schnitt sehr geeignet.
Ein wunderbarer Sommerrock!

Merken

Merken

MMM – Sommer im Korallenrock

Nachdem ich gestern mein ganz neues, altes, wunderbares, rot schwarz weißes Kleid an hatte,  trage ich heute den alten Korallenrock, auch in rot schwarz weiß (ehr grau). Rot schwarz und etwas weiß, gibt es ganz viel in meinem Kleiderschrank. Kombinationspartner zu finden ist also einfach. Nur die besonderen Nuancen von Rot beschränken mich manchmal. Zu Schwarz gibt es da aber fast nie Probleme. Obwohl man hier auf dem Foto gut sieht, dass es auch bei Schwarz deutliche Farbvarianten gibt.

MMM Korallenrock MMM Korallenrock Jacke

Heute also den ganzen Tag:
Korallenrock nach eigenen Schnitt vom Januar 2014
Schwarzer Harper Cardigan von StyleARC
Gekauftes dünnes Leinenshirt
Schwarzes Desouset (unsichtbar),

Und sonst im deutschsprachigen Europa? Was zeigen die anderen Näherinnen beim Me Made Mittwoch? Schaut hier.

Merken

Ufo für den Monat Juli – Verbesserung meines Lintontweedrocks

Die „Ran an die Ufos!“ Aktion von Yvonet ist wirklich hilfreich. Zwei Ufo-Kleider sind schon fertig geworden. Und jetzt kommt ein Rock dran.

Ich habe im März 2014 einen Rock aus Lintontweed genäht. Leichtes, lockeres  Hahnentrittgewebe in blau schwarz und ich habe meine ganzen Fähigkeiten als Hobbyschneiderin genützt und ihn sehr sorgfältig verarbeitet. Es sieht wunderbar aus. Und er steht mir sehr gut.

Hahnentrittrock adf

Aber der Stoff zieht Fäden. Nach jedem Tragen ziehe ich viele Fäden wieder an die richtige Stelle.

Lintontweed Detail Kaputt 4

Das verleidet mir den Rock und so liegt er seit einem Jahr im Nähzimmer herum. Abhilfe könnte Quilten bringen. Steppen mit der Nähmaschine in Längs- und Querrichtung. So wie ich es hier bei einer Jacke gemacht habe. Aus Lintontweed werden oft Chaneljacken hergestellt und die sind dann sehr oft mit dem Futter versteppt. In ähnlicher Weise verarbeitet die Firma auch ihre Röcke. Wenn ich das wollte, dann müsste ich den Rock vermutlich vollständig auseinander nehmen. Ich könnte ihn mit dem Silk Organza Underlining zusammensteppen. Das blaue Futter könnte erhalten bleiben. Aber besonders der Verschluss des Rockes wurde von mir so aufwendig gearbeitet……

Hahnentrittrock Verschluss

Hahnentrittrock Seitenorganza

 

 

 

Hahnentrittrock Schlitz Futter

Es nützt nichts. Ich werde den Rock demontieren, quilten und wieder zusammennähen. Oder gibt es eine andere Idee zur Lösung des Problems? Wie auch immer. Diesen Rock wieder tragbar zu machen, das ist mein Juli Ufo Projekt.

MMM – Schwarz Rote Überraschung

MMM 16-12-15 rote Details

 

So nicht geplant, passen mein alter schlichter roter Strickrock und eine neue Harper Jacke dennoch wunderbar zusammen. Überraschung. Heute trage ich sie so und kombiniere eine dicke schwarze Musterstrumpfhose.

MMM Rot schwarze Ueberraschung

Die Harperjacke habe ich jetzt schon mehrmals genäht. Eins der Exemplare war als Pulloversatz bei der großen Balkanreise im Frühjahr sehr wichtig. Das Besondere an dieser Jacke ist, dass jeweils an den äußeren Schulternähten und an den Zipfeln der Vorderteile Verschlüsse angebracht werden;

Rote Harper Detail 1 Rote Harper Detail 2

 

 

 

 

 

 

 

 

auf der linken Seite von außen

 

Rote Harper Detail 3

 

und rechts von innen.

Rote Harper Detail 4

Hier habe ich Magnetverschlüsse aufgenäht und weil es sie nicht in der passenden Farbe gab, mit Nagellack gefärbt. Hin und wieder muss ich sie überlackieren.

Mit Nagellack haben die MMM Frauen die heute hier  ihre Selbstgemachte Mode zeigen vermutlich nicht gearbeitet. SIcher aber sind wieder großartige Teile dabei.