Archiv der Kategorie: Schnittmusterbeschreibung

Schnittmusterbeschreibung – Marni Ponte Jacket StyleArc

Marni Ponte ist eine Schalkragenjacke mit Schößchen und Ärmelaufschlägen mit Schlitz. Auf Taille gebracht wird die Jacke mit Prinzessnähten in die Armauschnitte vorne und Abnähern hinten. Der Schnitt ist für dehnbaren Webstoff oder Strickstoff konzipiert.

Größen:
Den Jackenschnitt gibt nur online und als Einzelgrößenschnitt. Dort aber in vielen Größen, von 6 – 30. Dies sind australische Größen, ich habe nach meiner Oberweite Größe 18 genäht.

 

 

Sieht das genähte Kleidungsstück wie auf dem Foto bzw. wie die technische Zeichnung aus?
Ich bin nicht überrascht worden. Die Jacke sieht aus wie versprochen.

War die Anleitung leicht zu verstehen?
StyleARC Anleitungen sind immer sehr knapp aber von schwierigen Arbeitschritten haben sie Zeichnungen. Ich komme mit den Anleitungen gut klar. Anfänger brauchen Marni Ponte Jacket Technische Zeichnungsicher die Hilfe eines guten Nähbuchs.

Was möchte ich besonders bzw. überhaupt nicht an dem Schnittmuster?
Die Schnittmuster von StyleARC kommen auf stabilem Papier und als Einzelschnitte.  Die Nahtzugabe für Overlockfertigung ist knapp einen Zentimeter und schon enthalten aber im Schnitt eingezeichnet. Es gibt ausreichend Nähzeichen. Für dicke Stoffe ist die Nahtzugabe knapp bemessen. Die Schnittteile für den Schalkragen haben keine Rollweite. Beim nächsten Mal würde ich die zugeben. 

Mir gefallen die StyleARC Schnitte sehr.

Verwendeter Stoff:
Ich habe einen mitteldicken lila Walkstoff verarbeitet.

Änderungen an dem Schnittmuster oder am Design:
Belege und Säume habe ich mit der Hand umgenäht und an der Brust 1.5 cm FBA gemacht. Die Taille wurde um 2 cm nach oben versetzt. Statt des Knopfes wie vorgeschlagen habe ich einen großen Druckknopf eingesetzt.

Welche Unterstützungen und Tutorials habe ich genützt:

Keine

Würdest ich das Schnittmuster nochmals nähen?
Ja. Ich werde diese Jacke noch öfter nähen.

Fazit:
Der Schnitt ist klasse.

Marnie Ponte Jacket Puppe hinten Marni Ponte Jacket Seite Puppe Marni Ponte Jacket Puppe Vorne Marni Ponte Jacke innen vorne Marni Ponte Jacket innen hinten

 

Schnittmusterbeschreibung – Schalkragenjacke Oslo Seamwork Colette

Colette MMM 15:3:11 dicke JackePatterns gibt seit einiger Zeit eine Online-Nähzeitschrift heraus. Ich habe sie abonniert und finde den redaktionellen Teil informativ. Jeder Ausgabe liegen 3 Schnittmuster bei. Es soll immer ganz schnell gehen mit der Herstellung der Kleidungsstücke nach dem Schnitt. Die Schalkragenjacke Oslo ist wirklich schnell genäht wenn die Verarbeitung ganz simpel gehalten wird. Ein bisschen mehr Schneiderkunst tut ihnen aber gut.

Meine Jacke ist ein dickes warmes Teil, ein Wolfspelz, der insbesondere bei Kälte im Frühling und am Abend gute Dienst tun soll.

Die lange Jacke ist etwas auf Taille geschns3001-oslo-17-large-22d9f7cb2cedd6f3f7cf0fca605d7286itten, hat überschnittene eingesetzte Ärmel mit einer extra Manschette. Der Schalkragen wird gedoppelt und an Vorder- und Rückenteil angenäht. Als Verschluss werden zwei Paar Knöpfe vorgeschlagen. Die Jacke bekommt dadurch einen altmodischen „Großvater-„charme.  Alles, fast alles, ist mit der Overlock zu bewältigen

 

Größen:
Das eigene Größensystem von Colette Patterns geht von XS bis 3XL, Brustumfang 33 inc. bis 54 inc., also von 84 cm bis 137 cm. Ich habe XL  genäht und eine FBA wäre gut gewesen.
Sieht das genähte Kleidunsstück wie auf dem Foto bzw. wie die technische Zeichnung aus?
Ja, da habe ich keine Überraschungen erlebt.

War die Anleitung leicht zu verstehen?
Die Anleitung ist sehr ausführlich und mit Grafiken illustriert. Da sollten keine Überraschungen versteckt sein. Ich habe aber einiges anders gemacht.

Was mochte ich besonders bzw. überhaupt nicht an dem Schnittmuster?
Die Jacke ist gut konstruiert. Richtige eingesetzte Ärmel hätten mir zu diesem Stil besser gefallen. Manche Verarbeitungstechniken sind auf schnelle Produktion ausgerichtet. Das gilt zum Beispiel für die Verarbeitung des Schalkragens. Er wird einfach gedoppelt und dann sichtbar angenäht.

Veränderungen am Schnittmuster:
Ich habe den Schalkragen mit eingeschlagenen Kanten von Hand angenäht. Das erschien mir angemessener. Die Schulternaht und die hintere Naht am Hals sind mit Baumwollband verstärkt und es gibt einen Aufhänger. Die Verschlüsse habe ich durch große mit Stoff bezogene Drückknöpfe ersetzt und ich habe Seitentaschen eingearbeitet.

graue Jacke Tasche innensicht

graue Jacke Nahtverstaerkunggraue Jacke Aufhaengergraue jacke Druckknoepfe

Verwendeter Stoff?
Ich habe einen sehr dicken grauen Strickstoff von links verwendet.

Welche Unterstützung oder Tutorials habe ich genützt?
Die Anleitung reicht im Prinzip aus.

Würdest du das Schnittmuster noch einmal nähen?
Ich bin nicht sicher.

Fazit:
Ein schneller Schnitt wenn er nach Vorschlag genäht wird.

Graue Jacke vorne Graue Jacke Rueckseite      graue Jacke seitlich

Schnittmusterbeschreibung – 54er Jahre Jacke Burda 2/54

MMM 54er Jahre Jacke

Beschreibung:
Zur anNÄHerung 2015 hatten einige die Idee ein Stück aus ihrer „Geburtsmonatsburda“ zu nähen. 2/54 ist das bei mir. Deshalb ist diese Jacke entstanden, es ist eine eine Art Blouson mit Raglanärmeln, zweireihiger Knopfleiste und Stehkragen.

Größen:
1954 gibt es in der Burda für jedes Modell zwei Größen wobei nur eine Größe auf dem Schnittbogen eingezeichnet ist. Mein Modell ist in Größe 42 vorhanden. Ich benötige 48. Deshalb habe ich eine unkonventionelle Erweiterung gemacht.

54er Jahre Jacke Modellbild

 

 

 

Sieht das genähte Kleidungsstück wie auf dem Foto bzw. wie die technische Zeichnung aus?
Der Stil der Jacke ist noch zu erkennen.

 

War die Anleitung leicht zu verstehen?
Die Anleitung sehr knapp aber für mich völlig ausreichend. Anfängerinnen brauchen parallel dazu noch ein gutes Schneiderbuch.

 

54er Jahre Jacke Arbeitsanleitung

Was möchte ich besonders bzw. überhaupt nicht an dem Schnittmuster?
Keine Probleme, es war ein interessantes Projekt.

Verwendeter Stoff:
In meinem Stoffschrank liegen schon länger 5 Meter dieses Gobelin (PE/BW) von  „Der Rote Faden“. Daraus sollen eine Jacke und eine Hosen werden. Die Jacke ist jetzt fertig.

Änderungen an dem Schnittmuster oder am Design:

Erweiterung von Größe 42 auf 48
Alle Länge54er Jahre Jacke Erweiterung vornenmaße sind zunächst so geblieben (!Risiko für das Vorderteil bei meiner großen Oberweite!), die Weitenmaße habe ich nach meinem Umfang er54er Jahre Jacke Erweiterung hintenweitert indem ich Vorder- und Rückenteil an zwei Stellen aufgesperrt und hinten um 4 und vorne um 6 cm verbreitert habe. Das Rückteils wurden nach der ersten Anpassung um 3 cm gekürzt. So hat sich das Vorderteil wieder angepasst.

Der Stehkragen wurde, auch nach der ersten Anprobe, auf 2 cm gekürzt. Auf die lustige Ecklösung an den Manschetten habe ich verzichtet. Hier ist sie nur mit einem breiten Beleg gearbeitet.

54er Jahre Jacke innen
Die Jacke ist im Original ungefüttert. Ich habe das Vorder- und Rückenteil, plus 4 cm Rückenerweiterung, minus Belege und plus Nahtzugaben als Futterschnittmuster genommen und unter die Belege genäht. Dabei habe ich, wo immer möglich, die dekorative Webkante erhalten.

Am Nacken gibt es jetzt eine Hängeschlaufe.

54er Jahre Jacke Leistentasche 54er Jahre Jacke Handytasche

Beide Vorderteile haben jeweils Leistentaschen bekommen und auf den linken Vorderteilbeleg habe ich eine Handy-, Kleingeld-, Lippenstifttasche eingebaut.

Leistentasche

54er Jahre Jacke KopfWelche Unterstützungen und Tutorials habe ich genützt:
Für die Klappentasche habe ich „Die große Nähschule“ von Alison Smith genützt.

 

Würdest ich das Schnittmuster nochmals nähen?
Keine Ahnung.

Fazit:
Eine interessante Erfahrung.Ich mag die Jacke ganz gerne, finde aber das auffällig Muster schwierig zu kombinieren.

54er Jahre Jacke vorne 54er Jahre Jacke hinten 54er Jahre Jacke seitlich 54er Jahre Jacke Hueftsattel hinten

 

Schnittmusterbeschreibung – Harper Jacket StyleARC

Harper Jacket kurz

Beschreibung:Roter Wollrock weiße Jacke
Seit letztem Winter habe ich einen zweiten Cardiganschnitt von StyleARC, den Harper Cardigan und ich mag ihn so wie den Nina Cardigan von styleARC.  Auch hier ist es wieder eine hüftlange Jacke mit offenen Vorderteilen. Geschlossen werden kann die Jacke mit zwei Druckknöpfen. Ein Teil liegt auf der Schulter, die Gegenstücke werden am unteren Ende der Vorderteile angenäht. Die Jacke hat einen Schalkragen.

Ich hatte im letzten Herbst schon eine weiße Jacke mit diesem Schnitt genäht. Leider habe ich sie dann in der Waschmaschine verflizt und sie ist untragbar geworden. Hier nur noch ein Foto.

Ich bin auf der Suche nach einem weißen Ersatzstoff.

Größen:
Den Jackenschnitt gibt nur online und als Einzelgrößenschnitt. Dort aber in vielen Größen, von 6 – 30. Dies sind australische Größen, ich habe nach meiner Oberweite Größe 18 genäht.

HARPER-JACKET
Sieht das genähte Kleidungsstück wie auf dem Foto bzw. wie die technische Zeichnung aus?
Das Kleidungsstück entspricht der Zeichnung und dem genähten Muster auf der Internetseite der Firma.

War die Anleitung leicht zu verstehen?
Die Anleitung sehr knapp aber völlig ausreichend. Für einen schwierigen Arbeitsschritt gibt es eine Zeichnung.

Was möchte ich besonders bzw. überhaupt nicht an dem Schnittmuster?
Die Schnittmuster von StyleARC kommen auf stabilem Papier und als Einzelschnitte schneide ich die Teile auch aus. Die Nahtzugabe für Overlockfertigung ist knapp einen Zentimeter und schon enthalten aber im Schnitt eingezeichnet. Es gibt ausreichend Nähzeichen. Die Jacke zu nähen ist ein Vergnügen und geht schnell. Der Schnitt wird mit Haken und Öse geliefert. Bei der schwarzen Jacke habe ich aber Drückknöpfe genützt.

Verwendeter Stoff:
Schon länger lag ein schwarzer weicher sehr elastischer Strickstoff in meinem Nähzimmer. Er hat ein ungewöhnliches Flechtmuster. Für diese Jacke ist er eine sehr gute Wahl gewesen.

Harper Jaket Stoff

Änderungen an dem Schnittmuster oder am Design:
Ich habe zur Stabilisierung in die Schulternaht ein Webband eingenäht.

Welche Unterstützungen und Tutorials habe ich genützt:

Keine

Würdest ich das Schnittmuster nochmals nähen?
Ja. Bislang habe ich es schon zwei Mal genäht. Die weiße Jacke ist leider verfilzt und nicht mehr tragbar.

Fazit:
Der Schnitt ist wunderbar. Ich empfehle ihn sehr. Ich trage die Jacke geschlossen oder offen oder mit Gürtel. Alle drei Varianten sind toll.

Harper Jacket offenHarper Jacket geschlossen Harperjacket Guertel
 

 

 

Schnittmusterbeschreibung – Schwarze Wolljacke Ottobre 5/ 2013 Nr. 13

WardrobSchwarze Ottobrejackee Basic heißt in der Ottobre 5 2013 das Schnittmuster einer einfachen ungefütterten Jacke aus gewalktem Wollstoff. Die Jacke ist hüftlang, hat einen angeschnittenen kleinen Stehkragen, eingesetzte Ärmel und große, von der Schulter abgehende Abnäher. Auf Taille gebracht wird der Schnitt durch sichtbare Zierabnäher. Als Verschluss in der Taille dienen ein Harken und eine Öse.Schwarze Ottobrejacke Harken und Oese

Größen:
Dieser Schnitt im Heft geht von Gr. 34 bis 52

 

Sieht das genähte Kleidunsstück wie auf dem Foto bzw. wie die technische Zeichnung aus?
Ja, er sieht so aus

War die Anleitung leicht zu verstehen?
Die Anleitung ist korrekt, ausreichend ausführlich und hilfreich.

Schwarze Ottobrejacke technische Zeichnung

Was mochte ich besonders bzw. überhaupt nicht an dem Schnittmuster?
Das Schnittmuster funkioniert. Alle Nahtzeichen passen. Es ist ein einfacher Schnitt.

 

Schwarze Ottobrejacke Detail 1Verwendeter Stoff?
Der Wollstoff kommt aus einem Fabrikverkauf. Er ist auf der einen Seite Schwarz, die andere ist Grau. Die Brennprobe ergibt 100% Wolle, ein weicher schöner Stoff. Beim ersten Waschen ist er leider leicht verfilzt und schrecklich verzogen. Die Strickreihen im Stoff waren so verzogen, dass sie als Orientierung keine Sinn ergaben.  Als Richtung für den Fadenlauf habe ich deshalb die Web- bzw. Strickkante genommen. Die Belege sind aus einem Rest grau-schwarze Jersey mit einem eingestrickten Spitzenmuster gearbeitet. Die Schnittkanten sind nur mit der ZickZackschere beschnitten.

Änderungen am Schnittmuster oder am Design?
Keine Änderungen.

Welche Unterstützung oder Tutorials habe ich genützt?
Keine

Würdest du das Schnittmuster noch einmal nähen?
Der Schnitt gefällt mir gut. Bei Bedarf werde ich darauf zurückgreifen.

Fazit:
Das Schnittmuster ist gut. Ich empfehle es sehr.

 

Schwarze Ottobrejacke AdP hinten

Schwarze Ottobrejacke AdP vorne