Archiv der Kategorie: T-Shirt

MMM – Fruehlingserwachen

Beim MMMittwoch ist  heute ein Motto ausgerufen worden.

Frühlingserwachen, das ist wenn ich am Morgen ein neues, sommerliches Dessousset (hier über das Färben des Stoffes berichtet) aus dünnem durchsichtigen Lingerietüll anziehe

und aus dem obersten Fach ein Sommertshirt krame aber dann doch eine warme Jacke darüber ziehe. Die Jeans ist eine neue schwarze Ginger.

Zoe organisiert übrigens zum achten Mal  den Me Made May. Informationen hier. Ich mach mit.

Eine schöne Frühlingswoche für euch.

Merken

MMM – Bunka Style

Ein schönes neues Outfit ist das für den MeMadeMittwochBlog. Und auch noch eine Bielefelder Produktion. Bielefeld gibt es ja wirklich, auch wenn die Witzbolde immer mal wieder das Gegenteil behaupten. Und Bielefeld ist reich an tollen Designern und Designerinnen. Das liegt nicht zuletzt an der Fachhochschule mit ihrem Bereich Design. Die Werkschauen dort sind eine tolle Inspiration. Einer von ihnen hat das neue MMMKleid gemacht. Großartig, Danke  Andreas Hancock.

Über zwei Designerinnen die hier an der Fachhochschule  Mode studiert und ein eigenes Label gegründet haben sollte ich noch berichten. Sie verkaufen in dem Bielefelder Laden nicht nur ihre modernen Kleidungsstücke, sondern auch die Restbestände ihrer Stoffe. Da haben wir in der Vergangenheit schon tolle Schnäppchen gemacht. Hier die Adresse für die Eiligen. Ein längeres Post schreibe ich noch: HINDAHL & SKUDELNY GmbH – Gehrenberg 26 – 33602 Bielefeld.

Meine MMM Geschichte heute dreht sich aber nicht um meine Heimatstadt sondern um eine Schule aus Tokio. In den letzten Jahren sind immer wieder ungewöhnlich geschnittene Oberbekleidungsstücke aufgetaucht. Einige habe ich ohne Erfolg ausprobiert. Es gab die Pattern Magic und die Drape Drape Welle. Die Desingerinnen haben im Bunka College in Tokio gelernt und gelehrt. Insbesondere  Nr. 4 aus Drape Drape 2 war immer wieder in den Blogs beschrieben. Letztes Jahr hat Frau Vau es genäht und hier gezeigt.

Bunka Rock Buch 2

 

Auch die britische Nähserie Sewing Bee hat immer mal wieder Kleidungsstücke im Bunka Style nachnähen lassen. In der vierten Staffel gab es diesen Rock.

Bunka Rock Buch 1

Den will ich im Winter tragen. Das Buch mit dem Schnittmuster ist schon auf dem Markt. Den richtigen Stoff suche ich noch.

 

Aber das Buch hat auch das Schnittmuster eines dieser japanischen verdrehten T-Shirts.

Bunka streifen Shirt Schnitt

Das habe ich sofort nachgenäht. Bis ganz zum Schluss und sogar noch bei der Anprobe war ich überzeugt davon, dass das nicht wird; zu weit, zu unförmig, schlicht nicht tragbar. Damit der Stoff auf den Schultern bleibt habe ich kleine BH-Träger eingenäht  Bunka Shirt Detail

und seht selbst:
Bunka Shirt vorne Bunka Shirt hinten

 

Ich trage es sehr gerne, heute kombiniert mit einer meiner Ginger Jeans, der blauen mit dem weißen Nähten. Nach einer längeren Tragezeit hat die Hose schon den Status „gemütlich und weit“ erreicht. Der Stoff gibt durch Körperwärme  und Bewegung mehr als 13% nach. Ich hab es nachgemessen. Einmal waschen und alles ist wieder eng wie vorher.

Schöne Woche für euch.

Merken

Merken

Merken

Und ploetzlich war es eine kleine Kollektion

Orange Kollektion Stoffe

Wachsprint aus den Kölner Laden, gekauft bei dem Nähbloggerinnentreffen im November 2015, vernäht am Sonntag bei einem der Bielefelder Nähkränzchen, dazu ein T-Shirt aus Jersey, aus den Tiefen des Stoffschranks, schnell genäht  und dann geschaut was der Kleiderschrank an weiterem Passendem zu bieten hat: Und plötzlich war es eine kleine Kollektion.

Wenn jemand genaueres zum Rockschnitt will, bitte melden, ich trage es nach.

 

 

Wickelrock, entwickelt aus meinem Grundschnitt, inspiriert von Burda 12/2013 109
T-Shirt, abgewandelter Schnitt SBCC Tonic,
blauer Pulli, Burda 9/2012 106,
mennigefarbene Jacke, Burda Einzelschnitt 8949

 

Orange Kollektion 4 Orange Kollektion 3 Orange Kollektion Orange Kollektion 2 Orange Kollektion 1

Merken

Merken

MMM – zwei mal zwei Meter Jersey

Badeanzug test

 

Eigentlich nähe ich zur Zeit Badeanzüge. Die Adria wartet ja auf mich und auch in Serbien soll es viele tolle warme Quellen geben.

Letzte Woche habe ich wieder mal eine kleine T-Shirt Produktion beendet.

T-Shirts  2 mal 2 Meter

Rot und Petrol passen gut zur Urlaubsgarderobe. 2 Meter Jersey ergeben bei mir ein Shirt mit kurzen Ärmeln und ein Shirt mit langen Ärmeln. Die Schnitte habe ich im Text verlinkt. Und hinten in den Rücken nähe ich jetzt immer mein Namensschild. Da gibt es bei den Ubootausschnitten kein rätseln mehr darüber was vorne und was hinten ist.

MMM slumpersachen

Das kurzärmlige Streifenshirt trage ich heute mit einer gekauften farblich passenden Strickjacke und einer schon sehr ausgeleierten Hose nach eigenem Schnitt.mit Petrol in der Waschmaschine gefaehrbt

Der Streifenstoff ist ein überraschend gelungenes Nebenprodukt meiner Urlaubsgarderobennäherei. Ich hätte gerne noch ein leichtes, türkis / petrolfarbenes Hemd für die beiden Sommerkleider als Schutz vor der Sonne. Mit den vorhandenen Stoffen bin ich aber nicht zufrieden gewesen. Da habe ich zwei mögliche aber fehlfarbene Stoffe in Petrol gefärbt. Weil noch Platz in der Waschmaschine war habe ich einen dunkelblau / weiß  (und bei der Vorwäsche schmutzig rosa verfärbten) gestreiften Baumwolljersey dazu gelegt. Die Farbe des Jerseys ist wunderbar geworden.

Hier scheint die Sonne den ganzen Tag und alles zeigt auf das nahe Frühjahr hin. Eine schöne Jahreszeit. Und hier kann man nachschauen ob die anderen MMM-Mitglieder sich auf die neue Jahreszeit einstellen.

MMM – Probetragen 1

MMM - Probetragen 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Urlaubsstoff GB2 Details 1

Nur noch 5 Wochen und es geht los, zur 2. Etappe der großen Reise, entlang des grünen Bandes / des alten eisernen Vorhangs. Letztes Jahr hat Petra von Prinzenrolle mir empfohlen meine Reisekleidung ausführlich zu testen. Recht hat sie. Heute trage ich deshalb drei der Kleidungsstücke:
eins der T-Shirts aus Viskose, die Gingerjeans und die warme Strickjacke Deko. Die kann auch Pulloverfunktion haben. Das gefällt mir deshalb gut, weil sie eben keine Knöpfe hat sondern eine Druckknopfleiste.

Ich prüfe ob die Längen zusammen passen, wie die Farben zusammen gehen und ob die Nähte halten. Das letztere ist ganz wichtig. Ein kleines Ärmelstück der Strickjacke ist eben aufgegangen und muss nachgearbeitet werden. Und Informationen über das Verhalten in der Waschmaschine und beim Trocken sind auch interessant. (Bügeln? Kommt nicht mit / Ausbluten?  Bleibt auch zuhause / Trocknung dauert lange? Nicht im Urlaub / Unbequem beim Sitzen und Bewegen? Ersatz erforderlich)

Große Pläne bei den anderen MMM Teilnehmerinnen oder notwendige Alltagskleidung? Was sind heute die Themen hier beim MMM?