MMM – trotz Schnee im Frühlingskleid

Dieser Januar hat richtiges schönes Winterwetter: Schnee und Kälte. Da sieht der Markt ganz anders aus. Die Stände sind mit Plane eingepackt. Zum Einkaufen geht man in kleine Höhlen. 

Ich trage heute die neue Unterziehjacke aus Walk Vogue 8714 für meine alte sehr bewährte Wachsjacke. Endlich ist sie fertig. Diese Jacke kann ich auch ohne Wachsjacke tragen. Sie ist ganz gut geworden. Und, noch darunter, das neue Frühlingsprobekleid. Der Schnitt ist von styleARC, der Marita Knit Dress, „Sew it in less than 1 hour“. Es ist ein Frühlingskleid weil aus dünnerem Baumwolljersey genäht. Den Stoff habe ich sehr preisgünstig erstanden und er gefällt mir inzwischen so gut, dass ich die Reste der Rolle, gut 3 Meter, nachgekauft habe.  Und es ist ein Probekleid, ein Kleid dass in einer Stunde fertiggenäht ist, davon kann man doch in jeder Farbe eins haben. Also probierte ich den Schnitt mal aus.


Bei diesem Wetter geht das Kleid aber nur mit Stiefeln und dicken Strumpfhosen. Da ich aber den weiteren Tag im Büro zu hause sitzen werde ist ein Jerseykleid mit dicker Strickjacke die perfekte Bekleidung. Für die Walkjacke und das „1 Stunden Kleid“ gibt es getrennte Schnittmusterbesprechungen.

Was tragen die anderer Frauen? Ist da auch schon ein bisschen Frühling drin? Hier auf der MMM-Seite kann es bestaunt werden. 

Nachtrag:
Hier ein Foto der Schnittmusterbeschreibung des Vorderteils zum Verständnis der Konstruktion des drapierten Teils.

 

6 Gedanken zu „MMM – trotz Schnee im Frühlingskleid

  1. mirabells

    Liebe Mema,
    danke für Deinen netten Kommentar. Dein Kleid gefällt mir sehr,und eine Stunde Nähzeit klingt verführerisch. Echt klasse finde ich Deine Schnittmusterbesprechungen. Ich habe Deinen Blog erst kürzlich entdeckt und bin ganz begeistert.
    Liebe Grüße, Mirabell

    Antworten
  2. mema

    Ich stelle Donnerstag mal ein Foto vom vorderen Schnittteil des Kleides nachträglich ein, dann könnt ihr sehen wie das mit der Drapierung gehen soll.

    Antworten
  3. schildkroete

    Schwarz-rot sieht schön aus. Das Kleid gefällt mir sehr, sowohl Stoff als auch Schnitt, wobei ich mir auch nicht vorstellen kann, wie diese vordere Drapierung gemacht wird.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    Antworten
  4. sonoemi

    Liebe Mema,
    beide Teile sehen toll aus und sind auch in der Kombi sehr schön. Das Kleid leuchtet richtig schön.
    Die Schnittmusterbesprechung für das Kleid habe ich schon mit grossem Interesse gelesen. Hoffentlich sitzt die Passform bei mir auch so gut. Bei nur 1 Stunde Nähzeit sollte ich mich in den nächsten Tagen auch mal daran machen, sonst kann ich zum nächsten 1. wieder nicht viel präsentieren ;-).

    Liebe Grüsse von Sabine

    Antworten
  5. buntekleider

    Wie schön, dass du diesem widerlichen Wetter etwas positives abgewinnen kannst. Ich mag garnicht mehr vor die Tür gehen. Kleid und Jacke würde ich auch noch auf die Liste der Dinge setzen, die ich mal „in echt“sehen möchte. Gerade der Kleiderstoff sieht ja sehr vielversprechend aus.
    LG, Claudia

    Antworten
  6. Prinzenrolle - hm

    Hallo, liebe Mema,

    auch ich bin vom Markt zurück – hier liegt noch jede Menge Schnee – und habe mich an den MMM-Post gemacht. Ich habe gleich den 1-Stunden-Kleid-Link angesehen und war ganz gespannt, wie die Frontpartie des Kleides wohl konstruiert ist. Konnte ich mir nämlich nicht vorstellen. Schade – nach der Schnittmusterbesprechung bin ich auch nicht viel schlauer. Jedenfalls finde ich es häufig sehr spannend, was du für Schnitte ausprobierst. Dadurch trau ich mich inzwischen (zunächst noch gedanklich, aber immerhin) an Kleidungsstücke, die ich noch vor einiger Zeit weit von mir gewiesen hätte. Danke dafür.
    Danke auch für deine netten Kommentare bei mir, die freuen mich jedes Mal.
    Viele Grüße, Petra

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu buntekleider Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.