Das Weihnachtskleid, Muslin und Zuschnitt

Das Kleid liegt vor allem oben eng an. Die Passform ist deshalb an dieser Stelle besonders wichtig. Vogue Schnittmuster sind für Körbchengröße B / C geplant und da ist bei mir viel mehr. Also habe ich zuerst vom Oberteil ein Muster aus Nessel genäht. Gut habe ich daran getan. Der Schnitt musste an einigen Stellen enger und an anderen Stellen weiter gemacht werden. Ich habe die Veränderungen auf das Schnittmuster übertragen und einen zweiter Versuch gestartet. Als großartige Hilfe hat sich dabei mein Klon, die Schneiderpuppe aus Nassklebeband, erwiesen. Danke liebe Nähgruppe für die erfolgreiche Sommeraktion! Wie passen eigentlich die anderen Näherinnen ihre Kleider an? Jetzt scheint das Oberteil zu sitzen und ich habe mich zuversichtlich ans Zuschneiden gemacht. Noch fehlen die Passzeichen auf dem Originalstoff. Auch das Futter und die Ärmel sind noch nicht zugeschnitten. Das erledige ich wenn die Teile benötigt werden. Ich freue mich schon auf den nächsten Schritt.
An alle Mitnäherinnen:
Wie bekommt man eigentlich das Logo auf die eigene Seite? Es gelingt mir nicht.

4 Gedanken zu „Das Weihnachtskleid, Muslin und Zuschnitt

  1. Paula

    Wow – das sieht richtig gut aus. Der Schnitt gefällt mir und sicher wird dein Kleid top!
    … Das Logo hab ich einfach auf meinen Computer gespeichert (rechter Mausklick Bild speichern unter und dann hinterher ganz normal Hochladen und einfügen wie mit anderen Bildern auch).

    Antworten
  2. christine

    Guten Morgen,
    das sieht schon sehr gekonnt aus, ich habe mir dieser Tage ein Kleid genäht das für ‚mehr‘ Oberweite nicht so günstig war, hätte ich nur auch erst probiert.
    LG.
    Christine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.