Loretta und Beachboy, massgeschneidert

Handtaschen sind mir oft zu groß, manchmal aber auch zu klein. Für die Kretareise habe ich meinen Taschenbedarf massgeschneidert. Filz und Wachstuch in neutralen Farben sind zum Einsatz gekommen. Besonders für die kleine Handtasche habe ich einen Schnitt gefunden, der einen Reiseführer und die Kamera zusätzlich zum normalen Bedarf fasst aber trotzdem noch klein ist. Es ist der Schnitt Loretta von Elbmarie. Bei der Inspektion des Angebots ist mir dann noch der Schnitt Beachboy aufgefallen. Sofort hatte ich die Vision eines Picknicks am Strand bei untergehender Sonne; Wein, Oliven, Sardinen, Tomaten, Orangen, Ziegenkäse, Brot. Dafür und für Marktgänge, Stadtbummel habe ich dann noch den Beachboy genäht.

Das Material ist schon herbstlich. Grauer und dunkelroter Filz, innen jeweils schwarz/weißes Wachstuch; alles sehr unempfindlich. Zuschneiden und nähen hat für beide Taschen etwas mehr als einen Nachmittag gedauert. Die Fertigung war unkompliziert. Länger hat es gedauert bis ich mich für die Materialien entschieden hatte und alles eingekauft war. Filz ist ein relativ schweres Material, ich wollte leichtere Taschen. Auch die Außenseite aus Wachstuch fand ich zu niedlich für mich, obwohl mir dieser japanische schwarze Stoff mit den bebrillten Hirschen sehr gut gefallen hat und ich sogar dafür eine Quelle aufgetan hatte. Für Filz hat am Ende gesprochen, dass  jetzt die Taschen verhältnismäßig stabil sind.

Nur bei Loretta, der kleinen Tasche hat meine Nähmaschine ihre Grenzen kennengelernt. Die notwendigen Lagen Stoff beim letzten Zusammennähen gingen gerade so unter das Füßchen. Aus mir wird sicher keine begeisterte Taschennäherin aber hin und wieder, wenn es einen besonderen Bedarf gibt, ist es ganz schön einfach etwas selber zu machen und es gibt unglaublich viel verschiedenen und zum Teil sehr schöne Schnittmuster. Und immerhin werden einige der Taschen meiner letzten Nähaktion , Weihnachten 2010, noch genützt.

Beachboy

Beachboy

Breite 58 cm, Tiefe 33 cm, Höhe 28 cm, außen grauer und weinroter Filz, innen schwarz/ weißes Wachstuch, brauner Kunstlederboden mit Bodennägeln, eine Seitentasche, innen eine große Reißverschlusstasche und eine kleine ausharkbare Tasche und, von mir ergänzt, ein Schlüssel- oder Taschenmesserband und eine weitere innere Seitentasche. Die Seitenwangen haben Magnetverschlüsse, so macht sich die eigentlich große Tasche sehr viel kleiner.

Beachboy vollBeachboy innen

Loretta

Loretta  Loretta innen

16 cm breit, 23 cm hoch und 12 cm tief, grauer und weinroter Filz, innen schwarz /weißes Wachstuch, das Schlüsselband ist aus Webband / Kafka Wuppertal. Alles passt rein. Ich kann die Tasche über die Schulter oder Quer tragen, je nach Situation.

Loretta voll

Ich bin gespannt wie die Taschen sich auf der Reise bewähren.

 

4 Gedanken zu „Loretta und Beachboy, massgeschneidert

  1. Pingback: Podcast Nr 3 mit Mechthild von-mema.de – Nahtzugabe5cm.de

  2. kuestensocke

    Liebe Mema, mein Griechenland-Urlaub steht erst noch an und auch ich trage mich mit dem Gedanken nach einer passenden Tasche für den Tag für Reisefüher Kamera und Wasserflasche… vielen Dank für die Inspiration zu Loretta, der Schnitt ist wie dafür gemacht.
    Deine Tasche ist sehr schön geworden, edel in den Farben und praktisch bei der Stoffwahl. Echt klasse!
    vielleicht nähe ich die Loretta noch vor dem Urlaub, aber spätestens für Nächstes jahr! LG Kuestensocke

    Antworten
  3. Prinzenrolle

    Die sehen ja stylisch aus!

    Heute habe ich meiner Schwester von einer deiner Blusen erzählt und sie auf dein Blog verwiesen. Und als sie sagte: „Ach, Taschen näht sie auch“ war ich fest der Überzeugung, dass sie sich vertippt hat…

    Ich drücke die Daumen, dass die Taschen sich im Urlaub bewähren. (Ich selbst achte inzwischen immer darauf, dass das Innenleben meiner Taschen hell ist. In großen, dunklen Taschen sind für mich die wichtigsten Dinge immer so lange unauffindbar…)

    Lieben Gruß, Petra

    Antworten
    1. yvonet

      Jetzt ist deine Reisegarderobe wirklich komplett. Sehr schöne Taschen und so passend zu deiner sonstigen Reisekleidung. Wunderbar! Nach dem Urlaub musst du unbedingt berichten, wie sich all die Sachen im Urlaub bewährt haben.
      Grüße
      Yvonne

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.