Zwei neue duenne Sommerblusen mit zwei kleinen Tutorials

 

 

 

 

 

 

 

 

Von der langen Reise wieder da, liegt jetzt der  Sommer vor mir. Ganz sicher wird es auch noch heiße Tage geben. Da sind Sommerkleider und Blusen wunderbar. Es gibt zwei Schnittmuster die schon seit (vor)letztem Sommer hier liegen. HOW TO DO FASHION, das kleine relativ neue Schnittmusterlabel aus Dänemark hat letztes Jahr den Schnitt Aarhus veröffentlicht. Nina von Kleidermanie hat ihn mehrfach genäht und ausführlich vorgestellt und ich war absolut begeistert obwohl Vintage mich normalerweise kalt läßt. Der Schnitt wurde gleich gekauft und dann nicht genäht. So ist das manchmal. Diesen Sommer möchte ich so ein Kleid.

Der zweite Schnitt liegt hier noch viel länger. Der Sophia Dress von Byhandlondon gefällt mir schon lange sehr und nach den positiven Erfahrungen mit dem Elixia Dress auf der Reise will ich das Kleid jetzt auch nähen. Und Claudia hat neulich so ein wunderbares Exemplar gezeigt.

Schnitte von HOW TO DO FASHION habe ich noch nie genäht, die Maße sehen aber viel versprechend aus. So probiere ich zuerst den kostenlosen Blusenschnitt.

Jenny von Exclamation-Point hat letzten Mittwoch auch ein tolles Exemplar gezeit. Das Nähen hat wunderbar geklappt. Eine kleine FBA, den Brustpunkt etwas noch unten verschieben und die Taille erweitern, das ging alles schon am Papierschnittmuster. Die Sonne brennt seit gestern heiß auf Bielefeld. Die Blusen werden also gebraucht.

Hier findet sich die Schnittmusterbeschreibung mit weiteren Erläuterungen.

Zur Verarbeitung der dünnen Stoffe habe ich zwei alte Techniken verwendet:

Französische Naht bzw. Rechts-Links-Naht mit der Overlock:

 

 

Schulternähte und Seitennähte (links auf links !) mit der Overlock zusammennähen.

Naht rechts auf rechts gut ausbügeln. Overlocknaht liegt jetzt innen.

Eine Naht so setzen, dass die Overlocknaht verschwindet.

 

Gut ausbügeln und fertig sind die Nähte.  

 

Der Saum ist als ganz schmaler Saum gearbeitet. Ich hätte auch einen Rollsaum nehmen können, da bin ich aber noch nicht so geübt. Auch hier die Schritte:

 

Eine erste Stabilisierungsnaht.

Nach innen schlagen und gut bügeln

Dann eine zweite Naht genau auf die erste oder knapp daneben setzen.

Den überstehenden Stoff abschneiden.

Umknicken, bügeln und noch mal eine Naht setzten.  Fertig ist der ganz schmale Saum.

Und so sehen die Blusen mit drei meiner Röcke angezogen aus. Der rote Rock und der Rock aus Jerseyleder sind aus der Reisegarderobe 2017 und 2016. Der blaue Rock (Schnittvision) ist 2012 genäht.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

7 Gedanken zu „Zwei neue duenne Sommerblusen mit zwei kleinen Tutorials

  1. Bele

    Auf die Idee, eine französische Naht mit der Overlock zu nähen, bin ich noch nie gekommen. Muss ich direkt mal ausprobieren!
    LG, Bele

    Antworten
  2. monika

    Die beiden Blusen sind sehr schön.
    Zum schmalen Saum hast du glaube ich schon mal einen Link gesetzt. Zumindest habe ich ihn dann immer wieder einmal genäht und finde das toll. Gerade bei solch Flutschstoffen.

    lg monika

    Antworten
  3. kuestensocke

    Sehr chic! Beide Blusen gefallen mir sehr. So einen ganz schmalen Saum will ich auch unbedingt mal nähen. Die Bluse mit breitem Gürtel zum Lederfarbenen Rock – ganz großes Kino! LG Kuestensocke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.