Agate Dress – Named Pattern – Schnittmusterbeschreibung

Beim MeMadeMittwoch im März 17 zeige ich heute mein aktuelles Lieblingskleid:

Mit Schnittmustern von Namedclothing aus Finnland gelingen mir in der letzten Zeit immer Treffer. Das Kleid Agate ist so ein Erfolg. Zunächst hat mir nur diese Kleid aus der letzten Kollektion FW17 – Earth Science gefallen. Inzwischen trage ich aber auch das  (hierStella Raglanshirt  und das  (hier)   Beryl Bomber Dress   mit großem Vergnügen.

Agate ist ein „enges“ Kleid, ein Bleistiftschnitt,  der die Körperform nachzeichnet. Im Schnitt enthalten ist jedoch ausreichend Bequemlichkeitszugabe. Durch die Längsnähte und gg. die Verwendung verschiedener Stoffe macht es eine gute Figur. Empfohlen wird fester, nicht dehnbarer Stoff. Daran habe ich mich nicht gehalten.

Genäht habe ich es aus schwarzem, mittelschwerem Romanit (vermutlich hat er viel Viskose) aus dem Stofflager und einem beschichteten, glänzenden Stretchstoff unbekannter Zusammensetzung. Dieser glänzende Stoff kommt von Monika Wollixundstoffix und weil die erste Spende vom Tauschtisch beim Treffen in Köln 2016 noch nicht reichte, hat sie 2017 zu der anNÄHerung in Bielefeld 2017 noch was dabei gehabt. Und ich konnte endlich dieses Kleid nähen. Danke Monika, der Stoff ist perfekt für dieses Kleid. Das Kleid ist ungefüttert und  fast vollständig mit der Overlook genäht. Zuerst habe ich es allerdings mit großen Stichen mit der Maschine geheftet um den Sitz zu überprüfen. Der Seitenreißverschluss ist entbehrlich denn der Stoff ist dehnbar.

Das Schnittmusster gibt es als PDF und auf Papier. Ich habe die PDF beim Plotterservis ausdrucken lassen und dann ausgeschnitten, für mich die im Moment beste Methode. Das Named eigene Schnittgrößensystem geht von Eur 32 bis 46. Ich passe da gerade noch gut rein.

Die Anleitung war ausführlich, fehlerfrei und für mich völlig ausreichend.

Perfekt zum Kleid ist auch die Brosche. Ein Urlaubsmitbringsel aus Mazedonien. Die Perle wird, als regionale Besonderheit, aus Fischschuppen von Fischen die nur im Ohridsee leben hergestellt und auch die filigrane Silberarbeit ist eine lokale Spezialität.

 

Der besondere Schnitt des Ärmels gefällt mir sehr und  die beiden unterschiedlichen Stoffe unterstreichen ihn noch mal. Den Ärmelsaum trage ich natürlich normalerweise umgeschlagen und nicht aufgeklappt wie hier.

Das Kleid ist so bequem wie ein Trainingsanzug und das Nähen ging wirklich schnell. Ich habe nichts angepasst. Es saß auf Anhieb. Nur etwas gekürzt wurde es. Und auf den Gürtel und den Reißverschluss an der Seite habe ich verzichtet. Der breite Saum wurde von mir mit der Hand genäht weil ich dort keine sichtbaren Nähte wollte.

Der hohe Rockschlitz ab Mitte des linken Oberschenkels kann, je nach Situation, verkleinert oder verlängert werden. Neulich, bei einem Geburtstagsfrühstück mit alten Damen und Herren, habe ich den Reißverschluss tatsächlich mal halb heruntergezogen. Meistens ist er aber geöffnet.

Ich bin gespannt was die anderen Frauen uns heute hier zeigen.

25 Gedanken zu „Agate Dress – Named Pattern – Schnittmusterbeschreibung

  1. MetroNews

    Mittlerweile habe ich eine ganze „Paspelsammlung“ in verschiedenen Farben, dehnbar (für dehnbare Stoffe) oder auch nicht-dehnbar… und bin schon ganz stolz drauf   Die Kleine schaut sicher gerade nach dem Fresko von Tiepolo (im Treppenhaus der Würzburger Residenz) – das größte zusammenhängende Deckenfresko der Welt.

    Antworten
  2. Sarah

    Ich bin sehr beeindruckt von deiner stilsicherheit! Ein großartiges kleid!!! Die Möglichkeit die seitlichen schlitze spontan zu verkleinern merke ich mir auf jeden Fall mal! Lg Sarah

    Antworten
  3. cutiecakeswelt

    Das Kleid sieht an dir einfach phantastisch aus. Und ich habe wirklich schon viele Versionen in den letzten Tagen gesehen. Sehr toll.
    Das juckt mich ja wirklich in den Fingern das Kleid selber zu nähen.
    Liebe Grüße Dana

    Antworten
  4. yvonet

    Deinen Beitrag in der Linkliste des MeMadeMittwoch habe ich irgendwie übersehen und dann sehe ich in meinem Feedreader dich in der Agate. Das Kleid steht dir wirklich wunderbar! Unterschiedliche Stoffqualitäten in gleicher Farbe zu mixen ist auch eine schöne Möglichkeit die Designlinien des Schnittes zu betonen. Gefällt mir sehr.
    Viele Grüße
    Yvonne

    Antworten
  5. Elke

    Tolle Stoffkombi, alleine wäre der geprägte Stoff sicher zu dominant, aber als Partner sieht er perfekt aus.
    DEIN Kleid.
    Lieber Gruß
    Elke

    Antworten
  6. Naehkatze Carola

    Sehr schön! Die Brosche finde ich ebenfalls sehr interessant. Dass man eine Perle aus Fischschuppen herstellt, habe ich bisher nicht gehört. Und Urlaubserinnerung, die man auch noch tragen kann, sind die schönsten. LG Carola

    Antworten
  7. Dodosbeadas

    Klasse siehst Du aus! Die Materialkombination ist mehr als gelungen, und obendrein sieht das Ganze auch noch bequem aus.
    liebe Grüße Dodo

    Antworten
  8. Jule

    Knaller! Das steht Dir fantastisch. Und Stella will ich jetzt auch haben (aber erst noch die Named-Schnitte, die hier liegen vernähen!)
    Wirklich großes Kleid-Kino.
    LG von Jule

    Antworten
  9. Susanne

    Da hast du einen Treffer gelandet, schick, raffiniert und bequem; gefällt mir unheimlich gut an dir und die Stoffkombi finde ich richtig klasse.
    LG von Susanne

    Antworten
  10. Bele

    Der Kracher, liebe Mema!
    Bei Agathe mit Texturen zu spielen nehme ich gerne als gute Idee mit. Und die Brosche ist sehr, sehr schön dazu.
    LG, Bele

    Antworten
  11. Buntekleider

    Sehr schön siehst du in deiner Agate aus. Die Stoffkombination finde ich sehr gelungen. Dadurch, dass die Farben nicht so kontrastreich sind sondern vor allem die Textur der Stoffe so unterschiedlich ist, ist es wirklich ein ganz besonderes Kleid.
    LG,
    Claudia

    Antworten
  12. kuestensocke

    Was für eine tolle Brosche!!!! Die Brosche lenkt aber nich zu sehr von dem schönen Kleid ab, dass Dir ganz großartig gelungen ist. Die SToffwahl ist super – da kommen die Linien im Schnitt perfekt zur Geltung und insgesamt bringt der ungewöhnliche SToff einen coolen Look. Klasse! LG Kuestensocke

    Antworten
  13. Christine

    Ein echtes MEMA. Du hast diesen Schnitt perfekt in Scene gesetzt. Vielen Dank, dass Du uns Dein Kleid gezeigt hast.
    Liebe Grüße
    Christine

    Antworten
  14. monika

    Das Kleid sieht toll aus. Nie im Leben wäre ich darauf gekommen diesen Stoff mit dem Kleid in Verbindung zu bringen. Ich habe eine Jacke daraus. Hatte ihn ursprünglich für meine Töchter gekauft, die wollten nichts daraus genäht haben.
    So gab es eine Jacke für mich und der Rest für dich.
    lg monika

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.