Weihnachtskleid Sew Along 18 – 1- Ideen

Die Weihnachtskleid Sew Alongs haben mir fast immer schöne Kleidung gebracht. Vieles davon trage ich bis heute. Nach einigem innerlichem Hin und Her haben ich beschlossen mich auch in diesem Jahr zu beteiligen. Das sind die Fragen des ersten Sonntags:

Sonntag, 25.11.2018 –  Inspiration und Rückblick
(das ist auch der Link unter dem ihr alle anderen Überlegungen der Teilnehmerinnen lesen könnt)
Ich weiß schon, was ich nähen möchte
Ich habe so viele Ideen und kann mich nicht entscheiden.
Ich weiß genau welcher Schnitt, aber keine Ahnung was für ein Stoff passt.
Stoff ist da, aber welchen Schnitt solch ich nur nehmen?

Wenn ich übers Jahr mal an das Weihnachtskleid gedacht habe, dann ist mir immer die Projektkiste im Nähzimmer eingefallen. Dort liegen die Nesselprobe, der Schnitt und die Stoffe eines Kleides das 2016 das Weihnachtskleid werden sollte (alte Berichte hier und hier). Das Projekt finde ich immer noch klasse und klar war 2018 wird es fertiggenäht:

Zeitschrift Nähtrends (Patrones in Spanien) 6/16, Modell 33, das graue Kleid, mit  schöner Verschlusslösung und unpraktischem aber sehr speziellem Rückenausschnitt; schöner Viscosecrepe in asphaltgrau und immer noch  ungebügeltem Acetatfutterstoff.

Eine weitere Alternative ist ein Hausanzug:

StyleArc Como, Hose, Jacke und Top. Ein schnelles Projekt. Hier müsste ich mich zwischen dem königsblauen Baumwollromanit und dem dunkelblauen Wollromanit entscheiden. Für das Top gibt es auch mehrere Möglichkeiten.

Und dann gibt es da noch eine ganz neue Idee:

Mich hat schon immer interessiert wie die Modelle aussahen die Gabrielle Chanel in den 20er Jahren vor den bekannten bunten Tweedkostümen designt hat. Jersey, bequem, maskuliner. Darüber habe ich beim Nähtreffen in Hamburg mit „About my Buttonbox“ gesprochen und sie hat in Beantwortung meiner Frage ein sehr informatives Post geschrieben.

Und sie hat ein Foto eines Chanel Ensembles veröffentlicht, dass mich inspiriert hat.  Plisseeröcke sind seit einiger Zeit wieder tragbar und das Oberteil ist absolut modern.  Alles kommt immer wieder!

1926, ein Tagesensemble von Chanel, Wolljersey und Seidensatin (aus: Lessier, Art Deco Fashions). Bild vom Blog.

 

Auch für dieses Projekt ist schon alles vorhanden, Wolljersey, ein etwas durchsichtiges schwarzes Plissee aus einem der Fabrikverkäufe, glänzender Jersey (statt Seidensatin) aus der Dessouskiste.

Ich sollte mich jetzt entscheiden!

Liebes MeMadeMittwoch Team, herzlichen Dank für eure langjährige Arbeit. Ich hoffe, dass im Rückblick das Schöne überwiegt.  Und wie gut, dass ihr auch noch für qualifizierte Nachfolgerinnen gesorgt habt. Ich bin gespannt auf das neue Team. Der Anfang mit Ina ist schon mal toll. Herzlich Willkommen.

Bis nächste Woche

 

und hier noch die nächsten Termine des Sew Along:
Sonntag, 2.12.2018 – Konkrete Projektvorstellung
Sonntag, 9.12.2018 – Erster Zwischenstand
Sonntag, 16.12.2018 – Zweiter Zwischenstand
Mittwoch 26.12.2018 – Finale

18 Gedanken zu „Weihnachtskleid Sew Along 18 – 1- Ideen

  1. Pingback: Weihnachtskleid Sew Along 2018 – 3 – erster Zwischenstand | mema

  2. Pingback: Weihnachtskleid Sew Along 2018 – 2 – Konzept | mema

  3. Sarah

    Ha , das Chanel-Projekt bist absolut du!!! Ich würde selbst lieber das erste kleid sehen, weil ich es klasse finde… ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht… ,-) bin sehr gespannt! Lg Sarah

    Antworten
  4. sjoe

    wow, der Rückenausschnitt von dem ersten Kleid hat was! ich bin sehr gespannt, für was du dich entscheidest!

    vielen Dank auch für deinen lieben Kommentar bei mir, das Tiramisu ist inzwischen auch mein Plan, ich muss allerdings mal gucken, ob das von der Stoffmenge her hinkommt, ich glaube, für den Rock braucht man relativ viel…

    LG
    sjoe

    Antworten
  5. Bellana

    Für das Kleid mit dem tiefen Rückenausschnitt brauchst Du dann sicher noch eine passende Jacke. Mir wäre das einfach zu kalt. Ich bin daher für Chanel, aber natürlich ist es Deine Entscheidung, für welches Projekt Du Dich entscheidest. Egal, was es wird, es sieht wie immer sicher klasse aus.
    Grüßle Bellana

    Antworten
  6. Anne von beswingtes Allerlei

    Liebe Mechthild,

    im Nachgang zu unserem Nähkränzchen gestern habe ich nochmal nachgeschaut (irgendwo sehr weit hinten im Hinterkopf klingelte etwas bei Deinen Chanelausführungen, aber ich wollte lieber erst nachschauen, bevor ich die Pferde scheu mache) und ich habe Dein Objekt der Begierde etwas detaillierter beim Met Museum gefunden: https://www.metmuseum.org/toah/works-of-art/1984.28a-c/ – eventuell hilft Dir das bei Deiner Recherche und Entscheidung pro Biesen 🙂

    Herzliche Grüße, Anne

    Antworten
    1. Mema Beitragsautor

      Liebe Anne,
      Danke. Ja die Bilder helfen sehr. Erst bei diesen Detailfotos habe ich festgestellt, dass es auch noch im Rücken „umgekehrte“ Biesen gibt.
      Schöner Gruß

      Antworten
  7. Hügelring

    Beide Ideen sind sehr schön und sehr besonders. Überraschend wie modern so ein 20er Jahr Outfit heute aussieht. Zu einer meiner Weihnachtskleidideen hat mich übrigens dein wunderschönes Viscosekleid aus dem Sommer inspiriert. Ich wollte sofort auch so ein wunderschönes Hemdblusenkleid nähen. LG Julia

    Antworten
  8. Martina

    Zuerst das Retrokleid, dann das aus der Nähtrends und die Hausanzüge wenn noch Zeit ist? Ich würde wirklich gerne beide Kleider sehen.
    Liebe Grüsse,
    Martina

    Antworten
  9. Stefanie

    Beide Kleider sind sensationell. Das Chanell-Kleid (gefällt mir tausendmal mehr als die berühmten Bouclé-Jäckchen) scheint nicht so kompliziert zu sein, also würde ich auch beide Kleider nähen.
    Viele Grüße, Stefanie

    Antworten
  10. Dodosbeads

    So unterschiedlich das Patrones Modell und das Chanel auch sein mögen, ich kann mir beides supergut an Dir vorstellen. Dass Du für beides das passende Material hast macht die Entscheidung nicht einfacher. Ich bin sehr gespannt! Gutes Gelingen und liebe Grüße
    Dodo

    Antworten
  11. Ina

    Das Patrones-Kleid ist himmlisch – um im Weihnachtsjargon zu bleiben. Aber auch das Chanel-Ensembles mit Plisseerock ist wunderbar. Und Du hast schon alles dafür da – bewundernswert. Die Entscheidung wöllte ich jetzt nicht treffen müssen…
    Liebe Grüße von Ina

    Antworten
  12. Frau Buttonbox

    Das ist ja schön, dass das Ensemble es in Deine Inspirationssammlung für das Weihnachtskleid geschafft hat!! Hattest du noch detailreichere Aufnahmen davon gefunden? Sieht ja fast ein bisschen so aus, als gäbe es so eine Art Passe vorne am Ausschnitt, das war mir noch nie aufgefallen.
    Den Hausanzug finde ich allerdings auch sehr attraktiv. Bin gespannt!

    Liebe Gruß, Frau Buttonbox

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.