Kariertes Haengerchen, Knip 11/18-21

MeMadeMittwoch im März 2018. Was habe ich angezogen heute morgen?

Heute trage ich mein Postbotenkleid.

Postbotenkleid? Es klingelt, der Postbote bringt die Pakete und ich bin noch nicht vollständig angezogen, das Kleid übergeworfen und schon ist alles ok.

Dieses Kleid aus der November Knip 2018 musste es sein! Unbedingt und sofort!!

Raglan, originelle Verarbeitung des Karos – die Ärmel im geraden, der Kleiderkörper im schrägen Fadenlauf, das neckische Schleifchen, Fransen an den Ärmeln, Taschen in den Seitennähten, das Modell sah so interessant und bequem aus.

Der karierte Stoff aus dem Schrank war nicht lang genug! Die Bielefelder Stoffläden hatten nichts entsprechendes und auf dem Stoffmarkt musste ich dann einen Kompromiss machen. Der Wollstoff ist von sehr guter Qualität, das Muster ist perfekt für den Schnitt aber die Farben…… na ja. Etwas auffälligeres hatte mir besser gefallen. So ist das Kleid ein Kompromiss. Auch die Passform ist so na ja. Ich hätte doch eine Probe nähen sollen. Nun, ist es ein Postbotenkleid.

Das Nähen ging schnell und einfach. Problematisch war nur, dass ich nicht genug Stoff hatte. Quer zum Fadenlauf verschlingt eben Stoff. Am Ende musste ich stückeln, sogar am Hals des Vorderteils!


Aber mit den Fransen an den Ärmeln gab es keine Probleme.


16 Gedanken zu „Kariertes Haengerchen, Knip 11/18-21

  1. Ute

    MIr gefällt das Kleid genauso wie es ist, sehr gut. Das ist auch genau so mein Stil. Kannst Du mir sagen, welche Grösse Du genäht hast? Lg Ute

    Antworten
  2. Mond

    Das Kleid ist toll und ganz sicher nicht nur für den Postboten! Wie geschickt du gestückelt hast. Schön auch die Schleife und die Fransen – mir gefällt es sehr.

    Antworten
  3. Tily

    Hallo Mema, sofort und auf der Stelle möchte ich genau so ein Kleid! Ich mag gerade diesen Stoff mit dem Schnitt, der schräge Karoverlauf mit dem auffälligen „Mädchenkragen“ ist aus meiner Sicht auffällig genug. Hier liegt noch ein fes geweber groß-blau-weiß-karierter Bouclé, der hätte Dir vielleicht besser gefallen. Wollen wir tauschen? 😉 Herzliche Grüße! Tily

    Antworten
  4. Sarah

    Liebe Mema, da möchte ich auch gerne dein Postbote sein! Großartig innovativ!!!! Danke, dass nicht nur dein Postbote das Kleid zu sehen bekommt, sondern auch wir! LG Sarah

    Antworten
  5. Stefanie

    Ich habe nur einen „Postbotenbademantel“. Dein Kleid ist da doch viel schöner. Übrigens gefällt mir Deine Version viel besser als die im Heft. Die habe ich gar nicht richtig war genommen.
    Viele Grüße, Stefanie

    Antworten
  6. SaSa

    Das ist ein wunderbares Postbotenkleid. Der freut sich sicher, dass er mal so was Hübsches sehen darf. Mir gefällt es auch sehr gut! Ich liebe solche Fadenlaufspielereien bei Karos. Ich finde das Muster auch nicht zu dezent für Dich.
    Liebe Grüße, SaSa

    Antworten
  7. Siebensachen

    Ich finde das prima, wenn man Kleidungsstücken Namen gibt und deiner ist auch noch originell. Dein Kleid lebt durch den diagonalen Verlauf des Karos, aber auch der Halsausschnitt ist besonders; insgesamt kann ich mir den Schnitt aber auch aus einem einfarbigen Stoff vorstellen.
    LG
    Siebensachen

    Antworten
  8. kuestensocke

    Herrlich, ein Postbotenkleid! So ein funktionales Kleidungsstück bräuchte ich für Langschläfer-Samstage auch 😉 Da freut sich auch der Postbote, denn so einen adretten Anblick kriegt er bestimmt nicht oft 😉
    Sehr schön der Karo-Fall und die Länge. tolles Teil! LG Kuestensocke

    Antworten
  9. Griselda

    Postbotenkleid- das hab ich so noch nicht gehört 🙂
    Aber auch solche Sachen haben ihre Berechtigung.
    Schräger Fadenlauf ist ja grundsätzlich problematisch, ich habe da auch schon meine blauen Wunder erlebt, gerade wenn das etwas lockerer gewebt ist. Bei deinem Wollstoff warst du da sicher besser dran, aber dafür gleitet das auch nicht so am Körper entlang wie beim Modellbeispiel.
    Aber ich mag die Fransenärmel, das kann man sich echt merken!

    Antworten
  10. Immi Meyer

    Haha… jetzt muss ich echt lachen:
    Zwei Doofe (mit Verlaub) – ein Gedanke! Ich hab auch so ein Postbotenkleid, und ich nenne es auch so. Hab ich neulich gerade mit meiner Nachbarin drüber gesprochen. Es hängt immer parat am Schrank, so dass ich es nur greifen und überziehen brauche – zur Not mit nix drunter. Ist aus Jeans und sieht auch ohne was drunter noch passabel aus. 😉

    Na ja… interessantes Kleid auf jeden Fall! Wer weiß ob du von dem Modell noch mal wieder Elemente aufgreifst die dir gut gefallen haben. Mich lässt sowas dann ja immer nicht so schnell wieder los.

    Liebe Grüße
    Immi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.