Dicke Socken und Fußcreme

Ein Winterprojekt ist beendet. Ich habe ein Sortiment dicker Socken gestrickt. Das Strickmuster von @Paulastrickt BASICSocken ist überall (Etsy Ravelry, Makerist) zu haben.

Nadelstärke 4, Wolle Lauflänge 100 Meter auf 50g, 100g pro Paar habe ich verbraucht. Am Strickmuster ist nichts auszusetzen. Auf Anfänger und Anfängerinnen kommen damit prima zurecht. Für die schwierigeren Teile, den Anschlag und die Schrägnahtferse sind Videos verlinkt.


Mir hat besonders der italienische Anschlag gefallen.


Dicke Socken brauche ich das ganze Jahr. Ich creme meine Füße ein, ziehe ein Paar Sneakersocken an und darüber dicke Wollsocken. Nach einiger Zeit sind meine Füsse wieder weich und geschmeidig.

Heute habe ich auch noch die Fußcreme selber gemacht. Meine Bienen haben ja Wachs mit etwas braunem Propolis produziert. Das war die Basis. Jetzt noch Jojobaöl, Sheabutter und etwas Aromaöl dazu, im Wasserbad alles schmelzen lassen und in alte Cremedosen abfüllen. Fertig

Ich nenne die Creme M+M denn mein Bruder Matthias und meine Schwägerin Margret mögen diese Rezeptur und haben mich darauf aufmerksam gemacht. Im Ursprung kommt sie aber von Amelie Kowalski und war eigentlich als Lippenbalsam gedacht.

3 Gedanken zu „Dicke Socken und Fußcreme

  1. made with Blümchen

    Deine Socken finde ich sehr gelungen in der farblichen Abstufung. Jetzt stricke ich schon so lang, aber von einem „italienischen Maschenanschlag“ habe ich noch nicht gehört. (Wahrscheinlich weil ich immer nur dasselbe stricke… 😉 ) Der sieht schön aus, der Anschlag! Danke auch fürs Rezept. Meinen Füßen könnte ich auch wieder mal was gönnen… Liebe Grüße, Gabi

    Antworten
  2. Petra

    Hallo Mema,

    Du machst ja wieder tolle Sachen.
    Ans Socken stricken habe ich mich noch nicht gewagt, aber die Creme stelle ich in etwas abgewandelter Form auch her. Ich nehme Mandelöl, produziere Lippenpflege und der Rest wird ebenfalls für die Füße genutzt. Herrliches Zeug.
    Ich wünsche Dir und den Bienen einen schönen Frühling
    Liebe Grüße
    Petra

    Antworten
  3. christine

    Hallo Mema,
    wieder wunderbarer Blog. Die Sache mit den Bienen überzeugt und auch das Hemd ist nicht von Pappe. Die Aufgabe mit Grün und Grau (siehe Rapunzel: spinne ein ganzes Zimmer voll:-)) wurde hervorragend gelöst!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.