Weihnachtskleid? Wirklich? Welches?

WKSA 2022!
13.11. Ideen für Schnitt und Stoff kein Beitrag von mir
27.11. Entscheidung ist gefallen hier
11.12. Zwischenstand 
18.12. Finale

Meine Entscheidung ist nicht gefallen.

Ich komme sogar zu spät zum ersten Termin. Das hätte ich da sagen wollen und tue es jetzt zum 2. Termin:

Das letzte, unfertige Projekt im Nähzimmer könnte/sollte das Weihnachtskleid 2021 und jetzt 2022 werden. Beim Sommernähtreffen im Jahr 2021 waren wir im Museum Draifleesen und haben diese kleine Ausstellung „Hohe Schneiderkunst“ gesehen. Gezeigt wurde auch ein Diorkleid von 1954. „Och, das näh ich mir mal selber“, habe ich gesagt. Und schon mal nach Schnittmuster und Stoff Ausschau gehalten. Letztes Jahr hat dann aber der rote Anzug den Vortritt bekommen. Das war auch richtig entschieden. Ich trage ihn viel und gerne. Für dieses Jahr steht das Kleid wieder auf dem Program.

Stoff und Knöpfe sind auch schon da

Aber dann ist mir letzte Woche ein verrücktes neues Projekt in den Sinn gekommen.

Quelle

Das sind Rock und Hemd. Der Leostoff ist tatsächlich aufgenäht, der Übergang ist fransig und um die Schwierigkeiten zu vervollständigen, der Karostoff ist quer zum Fadenlauf verarbeitet. Und irgendwie sieht es interessant aus, nicht war?

Auch für dieses Projekt gäbe es schon einen Stoff und den Leoprintstoff würde ich durch Spitze ersetzen.

Aber, brauche ich wirklich noch ein Kleid? Hier hängen mindestens 6 wintertaugliche Kleider und oft, sehr oft, ziehe ich Hosen und Pullover an!

Aber der WKSA ist doch eine Tradition!!! Ich bin unentschieden.


11 Gedanken zu „Weihnachtskleid? Wirklich? Welches?

  1. Pingback: Finale verpasst | mema

  2. Pingback: Weihnachtskleid ! Ich will alle!! | mema

  3. Twill & Heftstich

    Beides tolle Projekte, die jeweils Ihren eigenen Reiz haben! An das Dior-Kleid von letztem Jahr erinnere mich noch allzu gut, habe im Frühjahr sogar ein Post darauf verfasst. Wegen Deiner „Stapelverhinderung“ bin ich für das Dior-Kleid, ansonsten könnte ich mich tatsächlich nicht entscheiden… Bin gespannt, was es am Ende wird. Lieben Gruß Manuela

    Antworten
  4. E

    Ein Dior -Kleid kann frau doch immer brauchen! Das andere sieht aber sicher auch schick aus! Ich finde die Kombi mit der Spitze deutlich schicker als den Leo.

    Antworten
  5. 3he fecit

    Beides tolle Projekte. Aber als Weihnachtskleid und auch vermutlich öfter getragenes Kleid würde ich das Karoensemble sehen. Beim Leo war ich noch unentschlossen, aber in Kombination mit der Spitze finde ich es ganz toll. Und es erinnert mich an ein Kleid von Alexander McQueen, aus der Widows of Culloden Kollektion, wo er mehrmals roten Tartan und schwarze Spitze kombiniert hat. ich bin also auf deine Entscheidung und deine Umsetzung gespannt.
    LG heike

    Antworten
  6. Anke

    Spannende Überlegungen. Ich kann verstehen, dass ein Kleid eigentlich nicht so sinnvoll ist. Ich brauche im Winter eigentlich auch keine. Dieses Jahr drücke ich mich ganz vor dem Sewalong.
    Ich würde trotzdem an deiner Stelle das Diorkleid nähen, es scheintir in der Zeit besser umsetzbar. Gutes Gelingen!
    Anke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.