MMM – sentimentales Zeug

Materialmix1982 habe ich an der HWP Hamburg Soziologie bei Frigga Haug gehört, über kritische Theorie, kollektive Erinnerungsarbeit, Rollentheorie und Feminismus diskutiert und diesen Pullover gestrickt, diesen und im Laufe der Zeit sicher noch 20 andere. Neben mir saßen die Frauen aus meiner „Mütterstudiengruppe“. Meist auch mit Stricknadeln in der Hand. Heute strickt in meinen Seminaren niemand mehr. Wolle liegt nicht mehr auf den Tischen;  stattdessen sehe ich da PC’s und Wasserflaschen. Sentimentales Zeit!!Grauer Rock Rautenpulli 2

Auf der Suche nach den Kombinationspartnern für meinen neuen Rock habe ich den alten Pulli wiedergefunden. Er paßt  dazu und wenn ich von den technischen Fehlern absehen kann ich ihn in diesem Winter auch gut wieder tragen. Zum Markt kombiniere ich noch die chanelige Jacke No. 1.Die zweite dieser Art ist in der Produktion.

Also: Pulli von 1982, Jacke von 2011, Rock von 2013.

Der Rock entpuppt sich als echte Diva denn er knittert schnell und will getragen werden; zum Lümmeln auf dem Sofa eignet er sich nicht. So ist das manchmal mit den guten Sachen.

Zeigen die anderen Frauen alte Schätze oder neue Stücke? Hier könnt ihr schauen. Grauer Rock Rautenpulli Gruer Rock Rautenpulli Chanel 1

12 Gedanken zu „MMM – sentimentales Zeug

  1. schildkroete

    Der Pulli hat auf diesen Rock gewartet! Und dass Du noch weißt in welcher Vorlesung Du ihn gestrickt hast, Hut ab. Ich weiß nur noch, dass ich im Studium gestrickt habe……….unter anderem auch solche Muster in Mohair und viel lila…..
    Herzliche Grüße
    Sabine

    Antworten
  2. Prinzenrolle

    Rundum erfreulich!
    Einen ganz ähnlichen Pullover habe ich damals meinem damals-noch-nicht-Mann gestrickt. Allerdings mit unifarbenem Rückenteil und uni Ärmeln. Ich erinnere mich noch gut, wie langweilig das Stricken mit der dünnen Wolle für mich war, nachdem das Vorderteil fertiggestellt war. Ich habe es trotzdem noch hinbekommen, denn die Liebe war doch sehr groß…

    Antworten
  3. Kathme

    oh! die Anleitung habe ich noch, erst vor wenigen Wochen wieder bewundert und überlegt, ihn zu stricken. Mir gefällt die Farbkombi, und ich bin sehr neidisch, weil keines meiner damaligen Werke die Zeiten überdauerte – was wohl der schlechten Qualität der von mir verwendeten Wolle oder falschen Waschen geschuldet ist. Danke! lG Kath

    Antworten
  4. Immi Meyer

    Glückwunsch dass du es geschafft hast diesen Pullovr aufzubewahren! Hätte ich meine doch auch noch!!! Das Einzige was ich noch hatte war ein unfertiger Pullover aus ganz kostbarer Wolle den sich meine Tochter inzwischen zu einem Loop verstrickt hat.
    Toller Auftritt heute!

    Liebe Grüße
    Immi

    Antworten
  5. Susanne

    Das Karomuster des Pullis ist klasse, auch farblich ist er sehr schön und passt gut zum Rock. Erstaunlich, dass er sich so lange gehalten hat.
    Von meinen Stricksachen aus frühen Jahren besitze ich kein einziges Stück mehr.
    LG Susanne

    Antworten
  6. buntekleider

    Gut, dass du den Pulli aufgehoben hast. Der ist wirklich zeitlos schön. Meine alten Stricksachen können da definitiv nicht mithalten. Manchmal bedauere ich es, dass es heute nicht mehr möglich ist, so selbstverständlich sein Strickzeug rauszuholen. Ich habe manchmal Veranstaltungen, die würden durch ein Strickfortschritt gewinnen.
    LG,
    Claudia

    Antworten
  7. Frauknopf

    Gestrickte Erinnerungen so Schick zu kombinieren kannst nur du!! Ich mag den Divenrock und den feministischen Strickpulli 😀

    Antworten
  8. Wiebke

    Auch ich habe so manchen Kilometer Wolle in Schule und Uni verstrickt. Möchte aber behaupten, dass da neimels so ein kleidsam-zeitloser Pulli rausgekommen ist.
    Wunderschön, nicht wegen aber auch mit der dazugehörigen Portion Sentimanetalität.
    LG
    Wiebke

    Antworten
  9. Dodosbeads

    Gefällt mir alles !!! Toller Rock , auch wenn er sich divenmässig benimmt . Und offenbar hast Du schon damals ein gutes Gespür für Farben die Dich gut kleiden gehabt . Selbstverständlich hab ich damals auch ( wie fast alle ) genadelt , habs aber nie zu solchen meisterlichen Einstrickmustern gebracht
    LG Dodo

    Antworten
  10. .meike

    Das ist ja mal ne tolle Geschichte. Wie wunderbar, wenn Erinnerungen eingestrickt sind und das Strickstück noch getragen wird bzw. zu neuen Ehren kommt. Ich finde es sieht toll aus und ist mit Geschichte noch dreimal so toll.

    Ich kommentiere viel zu selten bei dir, weil ich oft nur faul mit dem ipad lese, aber ich freue mich immer, bei dir zu lesen!

    Antworten
    1. seelenruhig

      Ich war auch eine, die mit Strickzeug in der Schule saß… war damals halt so! Und was haben wir für irre schöne Pullover und Jacken gestrickt! Ohne Anleitung – einfach so aus dem Ärmel geschüttelt. Wieso habe ich das alles nicht mehr hier? Wem habe ich sie gegeben? Warum ausrangiert????
      Da hast du es gut! Du hast den schönen Pulli aufbewahrt und kannst ihn heute toll kombinieren!
      Andere peppst du mit Schmetterlingen auf 🙂

      viele liebe Grüße von Ellen

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.