Weihnachtskleid 2013 – Teil 1

WKSA13 Eine kleine Tradition der deutschen Nähbloggerinnen ist das eigenständige und doch auch gemeinsame Nähen der Weihnachtskleider. Wie letztes Jahr begleitet Katharina (sewing addicted) alle Teilnehmerinnen durch den Prozess. Wunderbar Katharina. Schon jetzt danke schön dafür.

Was war bisher:

Ich braWeihnachstkleid 2011uche kein festliches Kleid zu Weihnachten. Mein dunkelblaues Lieblingskleid vom Weihnachtennähen 2011 tut mir immer noch gute Dienste. Erst gestern habe ich es zu einem großen Dinner beim besten Koch der Stadt gerne getragen. Ich mag es sehr und trage es so oft die GeleWeihnachtskombi 2012genheit günstig ist. Die Teilnahme am gemeinschaftlichen Nähen Weihnachten. 2011 hat mich dazu gebracht meinen zunächst ganz privaten Blog zu öffnen.

Im letzten Jahr, 2012,  habe ich dann diesen Rock mit dieser Bluse und , etwa verspätet, mit dieser Jacke genäht. Auch diese Stücke haben im vergangenen Jahr meinen Kleiderschrank bereichert und werden häufig einzeln und auch zusammen getragen.

Was könnte kommen:Weihnachtskleid Schnitt Stoff grün

Was ist also mit 2013? Dieses Jahr haben wir wieder Familienweihnacht bei uns. Die Kinder und die Enkel sind da. Auf dem Boden spielen, feuchte und klebrige Händchen anfassen und Schokokoladenfinger ablecken sind dabei wahrscheWeihnachtskleid Schnitt Stoff blauinlich.

 

Eine Hose ist eine gute Wahl, zumal ich gerade mit diesem Thema bei Immi in die Lehre gehe.

Oder ein dunkles waschbares Cordkleid, auch eine klasse Idee. Da gibt es doch Rebecca Taylors Vogueschnitt 1316 aus 2012. Hier, hier, hier und hier gibt es  Umsetzungsbeispiele. Und im Nähzimmer liegen die beiden dafür gekaufen Stoffpäckchen aus dem Münsteraner bzw. Wollbecker Stoffplatz.Weihnachtskleid technische Zeichnung

Der Stoff ist schon gewaschen und gebügelt.  Da sollte ich mich nur noch zwischen Grün und Blau entscheiden und dann ginge es los mit der Anpassungsorgie.

Ich kann mir aber auch vorstellen Hose und Bluse zu nähen. In der Dezemberburda gab es so ein schönes Beispiel. Eine Hose mit vorverlegter Seitennaht und integrierten Nahttaschen; exakt so wie ich es liebe! Ach, ich bin noch nicht entschieden. Aber es wird schon kommen.

 

In welcher Phase ihres Umsetzungsprozesses sind die anderen Kolleginnen? Manche haben schon verraten, dass sie es mal mit Streberinnentum versuchen wollen. Nun die Erfahrungen zeigen, irgendwas ist immer. Und hier kann man es sehen.

11 Gedanken zu „Weihnachtskleid 2013 – Teil 1

  1. Pepita

    Der Kleiderschnitt ist soooo schön, ich kann ihn mir in beiden Farbkombinationen sehr gut vorstellen. (und für mich vielleicht aus Leinen, aber erst im nächsten Sommer)
    LG Rita

    Antworten
  2. Sarah

    Der Schnitt sieht ja toll aus! Da bin ich aber mal gespannt.
    Und toll, dass ich mein Kleid schon genäht sehen kann, du machst wirklich fantastische Sachen.

    LG Sarah

    Antworten
  3. Immi Meyer

    Tja… also eine Cordhose an Weihnachten? Das ist ja nicht so richtig festlich, oder?
    Und das Vouge Kleid scheint mir in der Tat eine sehr hohe Herausforderung, was nicht heisst , ich traue es dir nicht zu. Wenn ich es wäre, dann würde ich mir bzgl. dieses Kleides vorab Skizzen anfertigen irgendwie, welche die Wirkung der Patches in den unterschiedlichen Nuancen und in unterschiedlicher Anordnung zeigen. Sehr, sehr gut finde ich deine Stoffe für das Kleid (sind die mit ein bisschen Stretch?) im Besonderen dass sie nicht zu sehr kotrastieren. Was die Stoffe angeht, geht meine Stimme übrigens eindeutig an BLAU!

    Liebe Grüße
    Immi

    Antworten
  4. Susanne

    Der Vogue-Kleiderschnitt ist klasse und ich würde mich freuen, wenn du den nähst. Ich bin aber auch ein Hosenfreund..Ich bin gespannt, welche Entscheidung du treffen wirst.
    LG Susanne

    Antworten
  5. Marie

    Hui, das Schnittmuster sieht ja fantastisch aus.
    Vor Anpassungen hätte ich großen Respekt, das würde ich mir nicht so ganz zu trauen.
    Ich bin schon gespannt auf das Ergebnis und wünsche dir viel Erfolg!

    Ich würde farbtechnisch für eine Mischung aus grün, grau und schwarz stimmen.
    Schwarz an die Seiten (2) und hinten, grau als Akzente (1) und grün über die Länge in der Front.

    Liebe Grüße
    Marie

    Antworten
  6. Buntekleider

    Wie gewohnt tolle Pläne bei dir, das Vogue-Kleid wäre wahrscheinlich ein immenser Zeitaufwand, da muss der Zeitpunkt klug gewählt sein. Hosen finde ich auch gerade sehr spannend, die sind vor allem im Winter sehr praktisch .
    Ich bin gespannt, welches Projekt bei dir zum Sewalong dran ist.
    LG,
    Claudia

    Antworten
  7. Signora Rossi

    Toll, dass ich das Vogue-Kleid gleich genäht sehen kann, deines ist aber echt traumhaft schön geworden.
    Mein Stoff hat allerdings keinen Stretchanteil, glaubst du, das geht trotzdem?
    Das „Guckloch“ wollte ich auch freilassen….
    Ich habe ein bisschen Bammel vor der Herausforderung, aber ich vertaue auf die detaillierte Anleitung.
    Aber nun endlich zu deinem Kleid: den Schnitt finde ich super, auch die Cord-Zusammenstellung, bei der Frage nach grün oderblau würde ich eindeutig sagen: beide! 😉
    LG von Katharina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.