MMM – im Heidekleid

Das HeidMMM im Heidekleid Purekleid! Ich mag es sehr gerne. Allerdings hat sich noch längerem Tragen doch gezeigt, dass ich eine Laienspielerin bin.

Einfache handwerkliche Techniken habe ich nicht ausreichend berücksichtigt. Die Ärmel verengen sich sanft zum Handgelenk hin. Der Umschlag nach innen muss aber wieder weiter werden sonst liegt der Ärmel nicht glatt. Futter sollte „zugfrei“ angenäht werden sonst reißt der dünne Stoff bei schnellen weiten Schritten ein. Und insgesamt war das Kleid etwas weit. Diese drei Dinge haben mich beim Tragen gestört und es hat gestern gerade mal eine Stunde gedauert umMMM im Heidekleid adf das zu ändern. Das ist noch ein Vorzug von selbstproduzierten Kleidungsstücken. Ich kenne jede Naht und kann Veränderungen ganz leicht machen.

Hier also mein Heidekleid wie ich es heute zum Markt und den ganzen Tag trage. Im Schatten und auf der Cafeterasse ist es etwas frisch. Die weiße Jacke (Harper Jacket von Style Arc) und Strümpfe müssen da noch sein.

Unten dokumentiere ich das Kleid noch  mal von innen und außen. Basis war mein Grundschnitt aus dem Kurs in der Heide. Der Kleiderschnitt ist noch unter Supervision von Frau Morgenstern am Ende des Kurses entstanden. Mein Geburtstag hat mir als Geschenk einen Hosenschnittkurs in Düsseldorf gebracht. Wunderbar. Jetzt träume ich vom Nähen guter Jeans.

Von was träumen die anderen MMM Frauen? Hier wie jede Woche zu verfolgen.

Collage Heidekleid

6 Gedanken zu „MMM – im Heidekleid

  1. Pepita

    Wieder ein Kleid genau nach meinem Geschmack. Ich habe übrigens zum Geburtstag einen Gutschein für ein Seminar bei Frau Morgenstern bekommen…
    LG Rita

    Antworten
  2. Buntekleider

    Ich mag den immerwährenden Veränderungsprozess bei selbstgeschneiderter Kleidung auch sehr. Und gerade dein Heidekleid hat ja eine besondere Geschichte, da lohnt sich die Optimierung besonders.
    LG,
    Claudia

    Antworten
  3. Langsam nähen

    Das ist ein sehr interessantes und schönes Kleid! Ich mag die Taschen, die – wenn ich richtig sehe – ganz organisch in die seitlichen, formgebenden Nähe eingepasst sind. Solche Details finde ich toll! Über das Nähen von Jeans, die gut sitzen und bequem sind, denke ich auch schon eine Weile nach. Ich bin schon gespannt, zu welchen Lösungen du kommst!

    Antworten
  4. kuestensocke

    Wundervoll schaust Du aus! Das Kleid sitzt wie angegossen und kleidet Dich vorzüglich. Auf Deine zukünftigen perfekten Jeans bin ich schon gespannt 😉 LG Kuestensocke

    Antworten
  5. Prinzenrolle

    Stimmt, das ist ja das graue Wollkleid mit den interessanten Abnähern! Auf den Tragefotos sieht es auf meinem Rechner blau aus und deshalb habe ich es nicht auf Anhieb wiedererkannt.
    Der gleiche Fehler wie bei deinen Ärmeln ist mir mal bei Hosenbeinen passiert – DAS sah vielleicht doof aus!

    Rein optisch finde ich die Passform bei deinem Kleid prima. Es sieht nach einem leger-schicken Alltags-Wohlfühlkleid aus – ich hoffe, dass es das ist!

    Gruß, Petra

    Antworten
  6. nahttrennerin

    Ich finde das Kleid an Dir immer wieder toll! Schön, wenn die vorgenommenen kleineren Änderungen dazu beigetragen haben, dass Du Dich darin noch wohler fühlst.
    Viele Grüße
    Cornelia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.