Hosenliteratur

Meine arme Schwimmerin trägt schwer an ihrer Last. Ich habe ihr mal die Bücher auf den Rücken gelegt die ich im Rahmen meiner Hosennäherei gekauft und zu Rate gezogen habe. Hier beschreibe ich sie:

Hosenliteratur 1

 

Basisnähbücher

Ihr wesentlicher Wert sind nicht so sehr die Spezialkapitel über das Nähen von Hosen sondern die Beschreibung der grundsätzlichen Techniken, die schneidertechnischen Einzelheiten; Taschen, Reißverschlüsse, Säume, verschiedene Taillenbündchen, alles das ist bei Röcken wie bei Hosen im Prinzip identisch:

 

Burda 1

Burda 2

  • Die große burda Nähschule, München, Bassermann Verlag, 2009
    Meine erste Anlaufstelle ist dieses deutschsprachige Basisbuch.
    Hier gibt es zwei gute Kapitel (13 Seiten) über
    Hosenkorrektur (Korrekturen die sich beim Maßnehmen ergeben, Figur- und haltungsbedingte Korrekturen) und über
    Hosenverarbeitung (Zuschneiden, Reihenfolge beim Nähen, Reißverschluss, Untertritt, Herrenhose, Hose füttern) .
    Jetzt, nach der Produktion einiger Hosen, finde ich die Kapitel sehr gut. Wesentliche Probleme sind angesprochen und ihre Lösungsvorschläge sinnvoll und praktikabel.

    ———————————————————————————————————————-

Margolis 1

Margolis 2

  •  Adele P. Margolis, Fashion Sewing for Everyone, Garden City, New York, Doubleday & Company, Inc. , 1974
    Das Buch ist eine Spielerei in meinem Nähbücherschrank. Aber auch hier gibt es unter der Überschrift „Borrowed from the Boys“ ein spezielles Kapitel (14 Seiten).  Hier finden sich für wesentliche Passformprobleme angemessene Hilfe. Ausführlicher wird sie in ihrem Buch „How to Make Clothes That Fit and Flatter“. Das liegt mir aber gerade nicht vor.

——————————————————————————————————————————–

Kunder 1

Kunder 2

  • Lieselotte Kunder, Schneidere selbst, Freiburg im Breisgau, Verlag Herder KG, 1966
    Frau Kunder ziehe ich zurate wenn ich solide und haltbare oder altmodische Techniken lernen und anwenden will. Ihr Spezialkapitel (10 Seiten) kümmert sich kaum um Passformprobleme, hat aber ein Fülle von wunderbaren weiteren Techniken die zum Zuge kommen wenn der Grundschnitt der Hose einmal sitzt: vordere Schrittteile verstärken Hosen dressieren / Formbügeln, Hosenbund zum verstellen, Stege an Hosenbeinen.

Bücher über Passformfehler bzw.
Anpassung an die Körperbesonderheiten

Hosen nach einem Schnittmuster genäht passen nur wenigen Frauen ohne Modifikation. Zur Anpassung gibt es verschiedenen Techniken und spezielle Bücher:

 

Lichty 1

Lichty 2

  • Liechty, Rasband, Pottberg-Steineckert, Fitting & Pattern Alteration, New York, Fairchild Books, Second Edition, 2010
    Dieses unglaublich ausführliche, exakte Buch beschreibt viele Körperformvariationen und ihre Anpassung. Das Buch ist eine eigene Besprechung wert. Jede Nähgruppe sollte für alle Mitglieder gemeinsam so ein Buch kaufen. Es ist teuer und die einzelne Näherin benötigt ja nur wenige Seiten. Also, das Buch ist klasse, hier gehe ich nur auf die speziellen Hosenthemen ein. Hosen und Röcke werden in einem Kapitel (115 Seiten) gemeinsam abgehandelt. Für die verschiedensten Situationen gibt es Vorschläge für Veränderungen bei fertigen Kleidungsstücken, Anpassungen beim Schnittmuster und das auch noch nach verschiedenen Methoden. Als Beispiel dienen mir hier die Fotos für die Low Buttocks Curve, flacheres Gesäß als die Norm. Dann entstehen Querfalten unter dem Po – ein bekanntes Problem!
    ————————————————————————————————————————

    Veblen 1

Veblen 2

  • Sarah Veblen, The Complete Photo Guide to Perfect Fitting, Minneapolis, 2012
    Diese Buch ist letztens auch auf Deutsch erschienen. Das liegt mir aber nicht vor, ich nehme die englische Fassung. Frau Veblen beschäftigt sich hier umfassend mit der Passform von Damenbekleidung nach fertigen Schnittmustern genäht. Auf der Basis von Probemodellen nach Schnittmustern , „Leitlinien“ die auf den Probestoff gemalt werden und verräterischen Falten beim Probetragen entwickelt sie Lösungen. Das Foto zeigt die Seite „Fitting Flat Buttocks“ aus dem Hosenkapitel (19 Seiten). Ich finde das Buch hilfreich. Besonders für Näherinnen die sich ehr an Bildern orientieren. Für die Hosennäherei und seine vielfältigen Probleme ist es allerdings etwas mager. Nicht alle typischen Schwierigkeiten werden angesprochen.

Bücher über das Hosennähen

 

Ravensburger 1

Ravensburger 2

  • Hosen die gut sitzen, Ravensburg, 1994, aus der Reihe „Spaß am Nähen“
    Hier gehen die Autoren von einem Schnittmuster aus und begleiten die Leserin durch den ganzen Prozess des Hosennähens. Die verschiedenen Hürden werden beschrieben und Hilfen angeboten. Zunächst gibt es zwei einführende Kapitel; „Wer die Wahl hat“ und „Die perfekte Paßform“. Es folgen „Schnittänderungen (nach Vergleich der Körpermaße und der Maße des Schnittmusters), Die Anprobe, Nähen und Einen Grundschnitt variieren.
    1994 ist meine Auflage erschienen. Das  waren noch Hosenformen modern, die heute noch nicht  genäht werden, Bundfalten sind sehr dominant. Das Prinzip des Buches und seine Logik hatte mich zunächst überzeugt, ich bin mit diesem Buch aber nicht recht warm geworden. Ein halbfertig angepasstes Schnittmuster liegt immer noch im Nähzimmer. Jetzt, beim erneuten durchblättern wundere ich mich. Das vorgestellte System ist ganz gut.

————————————————————————————————————————-

Palmer 1

Palmer 2

  • Palmer & Alto, Pants for Real People, Portland, Second Edition, 2012
    Dieses Buch ist sicher ein Standardwerk für die Anpassung von Hosen im amerikanischen Sprachraum. Es beschreibt die Anpassung der Hose von einem Schnittmuster aus. Dieses Schnittmuster wird zusammengesteckt, angezogen und so können Passformprobleme identifiziert werden.
    Für sehr viele Passformprobleme gibt es Vorschläge. Sie sind mit Zeichnungen illustriert und dabei knapp und ziemlich aussagefähig.  Die von Palmer/Pletsch bevorzugte Anpassungsmethode, das Tissue-fitting (Schnittmusterpapier anziehen und so anpassen) war mir dabei nie einleuchtend. Nützlich ist das Buch aber auch ohne. Im Buch findet man Anleitungen für den ganzen Nähprozess von Hosen mit seinen unterschiedlichen Varianten für Abnäher, Bündchen und Taschen. Ausführlich wird auch auf die verschiedenen Hosentypen und ihre Herstellung eingegangen. Die begleitenden Fotos zeigen verschiedenen Frauen (dicke und dünne) mit echten speziellen Figurproblemen.
    Mein erstes Grundverständnis über Passformprobleme habe ich diesem Buch zu verdanken. Es ist sehr hilfreich aber auch hier wird das Thema Hosennähen nicht erschöpfend abgehandelt.

    —————————————————————————————————————————–

  • Coffin 1

 

Coffin 2

 

  • David Page Coffin, Making Trousers für Men & Women, Minneapolis, 2009
    Diese Buch ist ein Solitär. Es geht nicht um Anpassungsprobleme sondern um Hosenvarianten. Dem Buch beigegeben ist eine CD mit weiteren Beispielen. Wenn der Hosengrundschnitt dann mal da ist erschließt sich die unendliche Welt der Varianten: Taschen, Hosenverschlüssen, Taillenbundverarbeitungen und vieles mehr. Coffin analysiert gekaufte Hosen und sucht die besten Fertigungstechniken heraus und beschreibt sie. Wie sollten Taschen konstruiert sein damit das Kleingeld beim bücken nicht herausfällt, wie sitzen Bündchen vorne bequem, wie baut man eine Knopfleiste vorne an, was macht die Qualität von YSL Hosen aus………….
    Ich mag das Buch sehr und erst allmählich kann ich seine Anregungen umsetzen.

 

Dieser Beitrag kann nur ein kurzes Reinschnuppern in die Bücher sein, eine Anregung sich das eine oder andere Buch zu kaufen oder auszuleihen. Zwei der Bücher (Deckert und Passformfehler von Müller) die meine Schwimmerin auf dem Rücken trägt habe ich nicht besprochen, Kunder habe ich dazugemogelt. Wenn jemand findet, dass ich das nachholen soll so muss er sich melden.

Hosenliteratur 2

 

5 Gedanken zu „Hosenliteratur

  1. Pingback: Podcast Nr 3 mit Mechthild von-mema.de – Nahtzugabe5cm.de

  2. Ingrid

    Vielen Dank für diese hilfreichen Rezensionen. Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit der Passform von Hosen – ein wirklich umfassendes Thema. Lieben Gruß, Ingrid

    Antworten
  3. Muriel/ nahtzugabe5cm

    Hallo liebe Mema,
    vielen Dank für die informative Übersicht zu den Büchern.
    Einen Teil davon habe ich auch, den anderen Teil hätte ich gerne. Besonders das „Hosen, die gut sitzen“ steht noch auf meiner Wunschliste.
    Lieber Gruß, Muriel

    Antworten
  4. sewing galaxy

    hallo Mema,
    die meisten von den präsentierten Bücher kenne ich oder habe ich. und all die finde ich gut und definitiv empfehlenswert bis auf eins , das buch zur Anpassungen von Sarah Veblen.
    das fängt schon an, dass ich immer die Sarah selbst mit Passform Problemen auf ihren eigenen Fotos sehe. wie kann ich jemand vertrauen, bei dem der ausschnitt an dem Autor selbst nicht richtig anliegt?
    dann im buch kann ich vieles gar nicht nachvollziehen. es wird etwas korrigiert und am ende sitzt die Taille höher als sie sitzen sollte. oder es wird erklärt, dass das Problem jetzt behoben ist und ich sehe immer noch Handlungsbedarf. oder es fehlen die schritte wie man von dem schritt 3 zu schritt 4 kommt..

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.