MMM – zwei mal zwei Meter Jersey

Badeanzug test

 

Eigentlich nähe ich zur Zeit Badeanzüge. Die Adria wartet ja auf mich und auch in Serbien soll es viele tolle warme Quellen geben.

Letzte Woche habe ich wieder mal eine kleine T-Shirt Produktion beendet.

T-Shirts  2 mal 2 Meter

Rot und Petrol passen gut zur Urlaubsgarderobe. 2 Meter Jersey ergeben bei mir ein Shirt mit kurzen Ärmeln und ein Shirt mit langen Ärmeln. Die Schnitte habe ich im Text verlinkt. Und hinten in den Rücken nähe ich jetzt immer mein Namensschild. Da gibt es bei den Ubootausschnitten kein rätseln mehr darüber was vorne und was hinten ist.

MMM slumpersachen

Das kurzärmlige Streifenshirt trage ich heute mit einer gekauften farblich passenden Strickjacke und einer schon sehr ausgeleierten Hose nach eigenem Schnitt.mit Petrol in der Waschmaschine gefaehrbt

Der Streifenstoff ist ein überraschend gelungenes Nebenprodukt meiner Urlaubsgarderobennäherei. Ich hätte gerne noch ein leichtes, türkis / petrolfarbenes Hemd für die beiden Sommerkleider als Schutz vor der Sonne. Mit den vorhandenen Stoffen bin ich aber nicht zufrieden gewesen. Da habe ich zwei mögliche aber fehlfarbene Stoffe in Petrol gefärbt. Weil noch Platz in der Waschmaschine war habe ich einen dunkelblau / weiß  (und bei der Vorwäsche schmutzig rosa verfärbten) gestreiften Baumwolljersey dazu gelegt. Die Farbe des Jerseys ist wunderbar geworden.

Hier scheint die Sonne den ganzen Tag und alles zeigt auf das nahe Frühjahr hin. Eine schöne Jahreszeit. Und hier kann man nachschauen ob die anderen MMM-Mitglieder sich auf die neue Jahreszeit einstellen.

10 Gedanken zu „MMM – zwei mal zwei Meter Jersey

  1. Immi Meyer

    Mema,
    ich freu mich auch schon richtig auf den 2. Teil von der Reise. Vielleicht kann ich dann beim Lesen des Reiseblogs deine Shirts und die anderen Sachen sozusagen in Gebrauch betrachten.
    Sollte ich das mit dem Färben auch noch mal probieren? Das habe ich schon gedacht als ich kürzlich bei Dana u. Stella drüber las. So langsam kriegt ihr mich.

    Liebe Grüße
    Immi
    (die sich fragt ob du da auf dem Foto wirklich hellblaue Ballerinas mit Schleifchen trägst)

    Antworten
  2. AnniMakes

    Ich verfolge deine Urlaubsnäherei schon eine Weile als stille Beobachterin und bin begeistert, wie du systematisch eine farblich und stilistisch abgestimmte Kollektion an selbstgenähten Teilen zusammenstellst. Liebe Grüße, Anni

    Antworten
  3. radattel

    Der türkise Streifenstoff ist einfach perfekt. Er passt ja wunderbar zu dem Jäckchen…eine wunderschöne Reise wünsch ich, marit

    Antworten
  4. Prinzenrolle

    Schönes Färbeergebnis! (Ich werfe beim Färben auch immer noch gerne ein, zwei Paar weiße Baumwollsöckchen mit in die Maschine – für Söckchen in der genau passenden Farbe zum übrigen Outfit habe ich schon öfters Bewunderung erfahren…)
    Du zählst bestimmt schon die Tage bis zum Urlaub, oder?
    Gruß
    Petra

    Antworten
  5. minnies

    Das ist ja eine gute Ausbeute und ach, an Urlaubsgarderobe würde ich ja auch gern nähen.
    2 Meter vom Jersey zu kaufen ist ja wirklich clever. Ich kaufe immer 1,5 m und nähe aus den Resten Kindersachen, aber bei 2 Metern würde ich wahrscheinlich auch ein langes und ein kurzes Shirt bekommen.

    Gefärbt habe ich auch schon einiges und letztes Jahr auch zum ersten Mal Stoff. Das ist wirklich eine gute Möglichkeit, besonders wenn der Farbton eines im Internet bestellten Stoffes nicht wie erwartet ausfällt.

    Lieben Gruß
    minnies

    Antworten
  6. Doro

    Deine Shirtproduktion ist wirklich gelungen! Und die Färbe-Experimente gefallen mir allesamt. Ich bin ja auch ein Freund von Waschmaschinen-Färbungen …
    Liebe Grüße von Doro

    Antworten
  7. monika

    Ich war ja gespannt, was sich hinter 2 x 2 m Jersey verbirgt. 2 x 2 Shirts. Bald geht es los. Wie schön für euch.
    Färben in der Maschine, das wäre eigentlich auch mal etwas was ich probieren könnte. meine Tochter färbt sich immer ihre schwarze Jeans nach, wenn sie zu hell wird. Schwarz – meine Tochter halt.
    Deine petrol Serie sieht ja sehr gelungen aus.
    lg monika

    Antworten
  8. Januarkleider

    Beim Färben habe ich auch schon oft positive Überraschungen erlebt, gerade bei Stoffen, die ich in der ursprünglichen Farbe nie verwendet hätte. Mein Favorit ist dabei blau, damit werden gelbliche Beigetöne, die mir übehaupt nicht stehen, zu sehr schönen Petrol-Türkistönen Mit welchen Farben färbst du?
    LG
    Susanne

    Antworten
  9. kuestensocke

    aus 2 m zwei Shirts, wow. Da mache ich wohl was falscht, ich brauche für ein langarmshirt schon 1,30 m und es bleibt kaum was nach. Wie auch immer. Deine vier neuen Shirts schauen toll aus. Türkis gestreift ist perfekt zur Jeans – sportlich und chic! LG Kuestensocke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.