MMM – Das letzte Sommerkleid 2012

Heute haben wir einen der letzten (?)  sehr sommerlichen Tage und ich trage  mein Käferkleid auf dem Markt. Es heißt so weil die Taschen jeweils mit einem kleinen Käfer dekoriert sind. An einem der letzten heißen Sonntage habe ich spontan das Schnittmuster Lily Linen Dress  heruntergeladen und das Kleid aus einem zarten blau blau karierten und ganz dünnen Stoff genäht. Es ist nicht gefüttert, ich trage darunter ein leichtes Unterkleid. Ich kann mir den Schnitt auch gut als Basis für ein warmes Wollkleid vorstellen. Es ist leicht anzupassen und ganz einfach zu nähen. Die Collage zeigt Bilder von der Verarbeitung und den beiden Schnittmusterteilen für vorne und hinten. Benutzt habe ich Französische Nähte und Trägerhalter auf den Schultern angebracht. Die Arme sind hoch geschnitten und das Kleid sitzt gut, auch wenn ich die Arme hebe. Hier auf dem Blog und hier bei mypatternmyfashion findet ihr die Schnittmusterbesprechungen.

Der Me Made Mittwoch hat seit heute ein neues Gewand und jetzt auch eine Organisatorinnengruppe. Hier findet ihr alles. Danke für eure Arbeit.

19 Gedanken zu „MMM – Das letzte Sommerkleid 2012

  1. pimo

    Ich finde es schön, Dein Kleid „in Aktion“ zu sehen. Mit dieser roten Taschen und der Kette kombiniert gefällt mir super. Es ist schick aber gleichzeitig bequem zu tragen.

    Ich mag Dein zurückhaltendes Still sehr gerne.

    Viele liebe Grüße,

    Rong

    Antworten
  2. Bronte

    Mein Finger kreiste auch schon über dem Button… und ich sah mich durch den nächsten Sommer schweben. Aber schweben? Ich?
    Wir werden sehen.

    LG, Bronte

    Antworten
    1. mema

      Liebe Bronte,
      machs! Du magst weite Kleidung. Und ich sehr das Kleid auch aus wunderbarem geheimnisvollen Crepewollstoff für den Winter!
      Gruß Mema

      Antworten
    2. Bronte

      Das stimmt! Ein Winterkleid… ein Schal dazu, ein kleines Café, Strickzeug, ein Spaziergang im Schnee.

      Meine schlechten Erfahrungen mit dem Königinnenkleid von Monika Popp hatten mich gebremst. Das flattert nicht. Ein weites Kleid muß schwingen und etwas flattern. Sonst ist es ja witzlos.

      Antworten
  3. buntekleider

    Ich weiß nicht mehr, ob ich dir schon gesagt habe, dass ich das Kleid großartig finde. Superschön ! Seit du es das erste Mal gepostet hast schwebt mein Finger immer über dem „Kaufen-Button“ für den Schnitt. Glaubst du es ist auch etwas für mich?
    LG, Claudia

    Antworten
    1. mema

      Ehrlich? Ich bin nicht sicher, das Kleid ist sehr weit! Bei dir sehe ich ehr figurbetonte Kleider. Aber es trägt sich wunderbar. „Versuch macht kluch“ kann ich da nur sagen. Es ist eine Investition unter 10€.
      Freundlicher Gruß Mema

      Antworten
  4. Alexandra Gerull

    Hm, auch wenn’s jetzt langweilig wird: Ich kann’s auch nicht besser sagen als Immi: alles in allem: toll. Super toll. Ich wünsche dann also noch möglichst viele Tragetage in diesem Jahr.

    Antworten
  5. immi

    Das Kleid ist perfekt! 😀 Jetzt wo ich das Tragefoto sehe finde ich es erst recht. Wenn du mich fragst, dann ist es eins von diesen Volltreffern nach denen Meike fragt: Weil es so leicht/sommerlich aussieht und weil die Länge so schön fällt und die Taschen so super sind. Auch wie du es mit der Ärmellänge gemacht hast gefällt mir und die Kette dazu und die Tasche! :))

    Grüße von Immi

    Antworten
  6. Anonymous

    Ein absolut GENIALES Teil!!!! Mit Sicherheit in verschiedenen Stoffqualitäten toll. Nach sowas suche ich auch. Gibt es den Schnitt auch in Deutschland???

    Liebe Grüße von Birgit (ohne Blog und Nähanfängerin eher stille Leserin)

    Antworten
    1. mema

      Liebe Birgit,
      du kaufst einen Downloadschnitt und bekommst eine Datei zum Ausdrucken für deinen PC. Das ist ganz unkompliziert.
      Freundlicher Gruß
      Mema

      Antworten
  7. Prinzenrolle - hm

    Habe ich das Kleid nicht schon einmal gelobt?!? Mir gefällt die leichte Transparenz und die leicht beuteligen Taschen. Beim Schnitt hat mir auch gut gefallen, dass der Rock seitlich mit kurzen Abnähern ganz sachte auf O-Form gebracht war, aber das war wohl in steiferem Leinen hübsch – bei locker fallender Viskose geht das ja gar nicht…
    Klasse auch die Kombi mit der roten Tasche!

    LG, Petra

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu mema Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.