Ostersonntag 2014 in McCalls 4769

McCalls 1Da ist es nichts geworden mit dem Frühlingsstrickjäckchen und ich ziehe zum Ostereierverstecken meinen bewährten Ninacardigan an.

Das Rückenteil ist fertig aber das Vorderteil gerade erst angefangen und an die Ärmel ist noch lange nicht zu denken.Es tut miNicht fertige Jacker leid. Meike, du hast die Gruppe so gut angeführt. Danke dafür.

Das zur Jacke geplante Osterkleid ist aber fertig geworden, McCalls 4769. Hier trage ich es zum ersten Mal. Es geht früh in den Garten um die Ostereier zu verstecken. An den Füßen kombiniere ich dazu Holzschuhe, das Gras ist nass vom Tau und Holzschuhe sind im Münsterland beliebte Gartenschuhe,  gar nicht altmodisch oder vintage sondern üblich und vernünftig. McCalls 2

 

 

 

 

 

Die Schnittmusterbeschreibung des McCall 4769 findet ihr hier.

Und nun die ersten Bilder vor dem  Flurspiegel des Ferienhauses am frühen Morgen vor dem Eierverstecken  und Und einige Eierverstecke am Kinderhaus und dem Insektenhotel. Zum Frühstück mit meiner Mutter habe ich dann eine kleine gekaufte blaue Kaschmirjacke und dicke Strümpfe getragen. Das Foto ist danach unter meiner Mispel im Garten entstanden.

 

 

McCalls 3

Ostern 14 2

Ostern 14 1

8 Gedanken zu „Ostersonntag 2014 in McCalls 4769

  1. yvonet

    Ich finde das Kleid ganz toll und überhaupt nicht altbacken. OK, der Schnitt ist vielleicht nicht besonders pfiffig aber die klassische Silhouette steht dir ganz gut und der Stoff ist traumhaft schön. Ich habe auch ein Kleid nach diesem Schnitt genäht und obwohl ich am Anfang ziemlich skeptisch war, trage ich es total gerne und sehr oft, viel öfter als andere Kleider. Irgendwie passt es zu jeder Gelegenheit 🙂
    Liebe Grüße
    Yvonne

    Antworten
  2. Pingback: McCall 4769 – Belegverarbeitung | mema

  3. Bele

    Ich bin ja bekennende Hemdblusenkleidliebhaberin und finde deine Version hier sehr schön und kein bisschen altbacken. Und die Holzschuhe dazu superb!
    Zugegebenermaßen bewundere ich aber gerade vor allem die großzügigen Gärten (bei mir rennt man nach drei Schritten gegen eine Mauer – egal, in welche Richtung…) und dass du einen so großen Mispelbaum ziehen konntest, ohne dass er dir vorher erfroren ist!
    LG, Bele

    Antworten
  4. Prinzenrolle

    Schöner Klatschmohn-Druck! (Ich habe auch mal einen sehr hübschen entdeckt: „Poppy and Honesty“ – was immer auch poppy bedeutet.) Aber Perlon? Gibt es das überhaupt noch? Ist das nicht der Stoff, aus dem Gardinen sind? Hemdblusenschnitte mag ich gern für Blusen zu Hosen – als Kleiderschnitt finde ich sie nicht so fetzig. Aber dein Kleid sitzt gut – schön finde ich die ellenbogenlangen Ärmel – und der Stoff ist schön, also überhaupt nichts zu meckern…
    Wunderbare Ferienhausgartenfotos – die machen richtig Urlaubslaune!
    Gruß, Petra

    Antworten
  5. schildkroete

    Schöne Restostern noch!
    Ich bin bei Hemdblusenkleidern ja immer etwas skeptisch, weil sie wiklich leicht „trutschig“ (= altbacken) wirken. Die „Kunst“ ist es, glaub ich, Stoff und Länge richtig zu wählen und das ist Dir gelungen, der Stoff ist super und die Länge finde ich gut so.
    Schöner Ost, an dem Ihr da seid.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    Antworten
    1. Alexandra

      Hallo,
      ein wunderschönes Kleid hast du da genäht. Für meinen Geschmack könnte es etwas länger oder etwas kürzer sein. Schade, dass die Jacke nicht fertig geworden ist, aber das schaffst du sicher auch noch.
      Frohe Ostern
      Alexandra

      Antworten
  6. Immi Meyer

    Frohe Ostern wünsche ich dir!
    Freut mich dass du für uns auch noch eine Osterüberraschung in Gestalt deines Hemdblusenkleides hast! Die Schnittmusterbesprechung habe ich jetzt noch nicht gelesen, weil ich lieber gleich loskommentieren wollte, über meinen ersten Eindruck der ja bekanntlich immer der wichtigste ist.
    Also:
    Das Kleid wirkt auf mich kein bisschen altbacken (so ähnlich hast du deine Befürchtung im Vorhinein geäussert). Und es wirkt viel mehr nach hübscher Bluse als nach Hemd. Ich glaube das kommt wegen den ein klein wenig an der Kuppe eingaltenen Ärmel, und wegen der Länge, und nicht zuletzt wegen des wirklich tollen Blumenstoffs. Den Kashmir-Cardi würde ich dem Nina vorziehen, und die Socken finde ich überraschenderweise richtig gut dazu – von den Holzschuhen ganz zu schweigen. ;))
    Irgendwie überrascht du mich immer wieder mit neuen eindrucksvollen Kleidungsstücken.

    Liebe Grüße
    Immi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu monika Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.