Familiengerichte – Buchweizenpfannekuchen

Meine westfälischen Buchweizenpfannekuchen mache ich so:

Prött

  • 250 g Buchweizenmehl
  • 2 Tassen starker Kaffee
  • 2 EL Kaffeeprütt (Kaffeesatz)
  • 1 TL Salz
  • 500 ml Mineralwasser
  • dünne Scheiben durchwachsenen Speck
  • Öl  zu Ausbacken

Das Buchweizenmehl mit dem Kaffee, dem Prütt (siehe Foto), dem Mineralwasser und dem Salz zu einem  dünnen Teig verrühren. Der Teig soll mindestens 3 Stunden ruhen. Öl  in einer  Pfanne erhitzen und den Teig sehr dünn darüber geben. Die Pfannkuchen von beiden Seiten hellbraun gebacken. Die Speckscheiben werden in einer zweiten Pfanne knusprig gebraten und dazu serviert. Bei mir gibt es dazu Salat.

 

2 Gedanken zu „Familiengerichte – Buchweizenpfannekuchen

  1. Bele

    Du bist aber schnell! Danke für die Rezepte. Ich staune, dass man in Westfalen Kaffeesatz isst, werde das Rezept aber gerne mal ausprobieren. Mit gebratenem Speck geht bei meiner Familie (mit Ausnahmen) eigentlich alles!
    LG, Bele

    Antworten
  2. Pingback: Familienrezepte – Heidjertorte | mema

Schreibe einen Kommentar zu Bele Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.