MMM – im Talvikki Sweater mit Schlangenhose

Talvikki Sweater, was für ein Name für ein Schnittmuster. Das Oberteil habe ich ziemlich schnell und ohne Anpassungen aus Wollwalk vom Roten Faden aus Aachen genäht. Interessant sind die strahlenförmigen Abnäher vorne und hinten vom Halsloch her.

talvikki-3

Und er ist vorne kürzer (die Hände gehen gut in die Hosentaschen) und hinten länger.  Er hält mich bei diesen Temperaturen draußen warm und das leuchtende Blau erkennt mein Mann auf dem Weihnachtsmarkt unter den vielen dunkelgekleideten Menschen gut.

mmm-talvikki-2 mmm-talvikki-1

Hier kombiniere ich den Pullover mit einer älteren Hose im Schlagenmuster.

talvikki-hose-detail

In meinem neuen Materiallexikon „Stoff und Faden“ von Constanze Derham habe ich gesehen, es ist ein Flockendruck. Ein sehr hilfreiches Buch, das eine Lücke in meinem Bücherschrank gefüllt hat.

Schöne Woche für den Teilnehmer und die Teilnehmerinnen und die vielen Leserinnen und die wenigen Leser des Me Made Mittwoch.

11 Gedanken zu „MMM – im Talvikki Sweater mit Schlangenhose

  1. Marlene

    Um das Schnittmuster schleiche ich schon länger herum…schön den Sweater mal in echt zu sehen. Vielleicht schenke ich mir es jetzt doch selber zu Weihnachten! Dir steht er jedenfalls sehr gut!
    Liebe Grüße
    Marlene

    Antworten
  2. Prinzenrolle

    „Kleiner Winter“ ist doch ein passender finnischer Name für diesen Sweater.
    Ich mag diese Art von weitem Schildkröt-Kragen, da kann ich immer noch gut ein Tuch drin binden…

    Gruß, Petra

    Antworten
  3. monika

    Ich mag das Schnittmuster sehr. Aus Walk sieht es natürlich sehr edel aus. Und ich denke dass der Schnitt einen Stoff braucht, der etwas „Stand“ hat.
    Ich habe ihn 2 x genäht, aus einem Musterjaquard. Da kommen die Abnäher zwar nicht so gut raus wie bei uni aber dennoch gut genug.
    Gefällt mir sehr an dir und auch die Farbe.
    lg monika

    Antworten
  4. Karin

    Den Schnitt beobachte ich auch schon länger, die Abnäher finde ich sehr raffiniert. Einen sehr schönen , farbenfrohen und warmen Pulli hast du dir genäht. Ich mag deine abwechslungsreiche Garderobe sehr.
    LG Karin

    Antworten
  5. Bele

    Der Schnitt wird auf jeden Fall noch genäht! Dein Beispiel gefällt mir sehr gut und hilft bei der Materialsuche. Da war ich mir wegen der immensen Elastizität, die gefordert war, doch recht unsicher.
    LG, Bele

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Tanja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.