Das Kleine Schwarze – Sew Along 3. Treffen

Da gibt es, von Sylvia und Monika organisiert, einen vier Wochen Sew Along um kleine schwarze Keidet zu nähen. Heute, am Ende der dritten Woche fragt Monika:

21.06.15 ZwiscNesselprobe LBDhenstand

  • Es läuft, das Kleid näht sich wie von selbst.
  • Ich bin schon fertig und so begeistert vom kleinen Schwarzen, ich werde mir sofort noch eins nähen.
  • Nichts klappt hier, der Stoff macht zicken oder der Schnitt will einfach nicht passen aber ich beiße mich durch.

Heute ist schon das dritte und vorletzte Treffen  und dich habe mir die Latte sehr hoch gelegt.

  • Basisschnitt anpassen,
  • Kleid unterfüttern und
  • Kleid füttern.

Diese Latte werde ich reißen. Das ist ziemlich sicher.
Seit letzter Woche bin ich immer noch bei „Basisschnitt anpassen“ und wann ich damit fertig bin ist noch nicht abzusehen.

Hier mal ein Bild von einer meiner Nesselproben.

Wir sehen uns nächste Woche. Ich bin dabei, vermutlich mit einem unfertigen Kleid.

 

 

 

9 Gedanken zu „Das Kleine Schwarze – Sew Along 3. Treffen

  1. Pingback: MMM – Rot oder Lila | mema

  2. Immi Meyer

    Ja, du hast dir die Latte wirklich sehr hoch gelegt! Deinem Post zuvor entnehme ich, dass du dem Craftsy Kurs folgend vorab eine ‚Moulage‘ machst um hinterher auf einen Grundschnitt zu erweitern und noch später auf dein Modellkleid. Wenn ich mich recht erinnere, dann hieß es früher immer so eine Futtertaille (Moulage, Sloper, 3D Passmodell…) sei Gegenstand der Meisterprüfung! Guck mal hier im Handwerksblatt Verordnunng, §2, Meisterprüfungsberufsbild, Punkt 11.BESCHREIBUNG!

    Wünsche dir weiterhin viel Erfolg!

    LIebe Grüße
    Immi

    Antworten
  3. Ulrike

    Gräme dich nicht; mir geht’s ähnlich. Bislang liegen nur die 12 Puzzleteile eines Kleides rum, das mir vermutlich zu groß ist. Ha ha *gnampf*

    Antworten
  4. monika

    4 Wochen von der Ankündigung bis zum Abschluß ist nicht lang, aber in der Regel nähe ich auch keine 4 Wochen an einem Kleidungsstuck, es sei denn, mich hat die Lust verlassen. Aber, ich machen auch keinen Basisschnitt und wenn überhaupt nur ein einfaches Futter.
    Dann gibt es eben ein Finale Nr. 2
    Danke noch einmal für letzte Woche, die Erklärung mit der Unterfütterung. Ohne zu wissen was ich tat, habe ich das damals bei meinem Weihnachtskleid aus Spitze gemacht.
    Ich freue mich auch auf dein evtl. unfertiges Kleid.
    lg monika

    Antworten
  5. Sylvia

    Dann wird dein Kleid eben später fertig, ich denke so eine bis ins Detail ausgefeilte Verarbeitung braucht eben Zeit.
    Viele Grüße
    Sylvia

    Antworten
  6. IsaLaBella

    In dem Fall heißt es wohl, gut Ding will Weile haben… Bringt ja nichts, schnell irgendetwas zusammenzuzimmern. Dafür wird das Ergbenis aber sicher um so überzeugender.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Sylvia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.