Knit Along – Fair Isle Orkney Jacke – 1

Heute startet das Knit along Fair Isle. Stella und ich haben uns in ein Schnittmuster (Orkney von Marie Wallin) verguckt und werden es nachstricken. Da auch andere Frauen interessiert sind, veranstalten wir bis Februar regelmäßige Treffen auf Stellas Blog.

orkney-foto

Wolle

wolle-fiIm Prinzip lässt sich Fair Isle mit jedem Garn arbeiten. Traditionell wird aber Wolle genommen. Im Ursprung kam es ja auf warme aber leichte Kleidungsstücke an, die im Freien bei der Arbeit getragen wurden. Das Gestrick besteht, genau betrachtet, aus zwei Schichten, der äußeren gestrickten und den auf der linken Seite mitgeführten Fäden. Dadurch entsteht ein etwas festeres Gewebe als bei anderen Strickteilen.

Meine Fair Isle Jacke stricke ich aus Felted Wool von Rowan. Die Wolle ist eine Mischung aus Merinowolle 50%, Alpaka 25% und Viskose 25%. Sie vereint die Anforderungen die an Wolle gestellt werden, die im Jacquard gestrickt werden soll. Schön ist es, wenn sie leicht filzt. Das Gestrickte hält besser zusammen denn die einzelnen Wollfasern verbinden sich mehr.

 

Steektechnik

steek-fi

Einstrickmuster lassen sich schneller und einfacher in Runden stricken. Da wo „Löcher“ benötigt werden, bei den Armen, bei Jacken im Vorderteil, auch bei speziellen Ausschnitten, wird eine kleine Anzahl zusätzlicher Maschen aufgeschlagen (Steek) und hier wird später mit der Schere aufgeschnitten. Im Netz gibt es viele Anleitungen dazu. Ich verlinke hier mal die, die mir am meisten eingeleuchtet haben, hier von Kate Daviesvon Ulrike-strickt.de und von stichtfest.

Maschenprobe

Diese Jacke stricke ich nach einer Strickschrift mit einer Fülle von Mustern. Um die für mich passende Größe zu bekommen, sind verschiedene Dinge zu beachten. Meine Maße entsprechen in der Anleitung der Größe XL. Ich nehme die Originalwolle. Trotzdem ist nicht sicher ob das klappt, d.h., ob meine Maschen so breit und so hoch sind wie im Original. Ich brauche also eine Maschenprobe und zwar eine, die so gestrickt wird wie ich auch später arbeiten werde. Ich stricke in Runden, meine Probe ist also auch in Runden zu stricken denn ich weiß, vorwärts und rückwärts stricke ich anders als nur in Runden. Gestricktes verändert  die Proportionen auch noch mal beim Waschen. Meine Strickprobe wird also auch noch gewaschen und getrocknet.

Um es mir einfach zu machen und keinen Überfluss zu produzieren habe ich als Strickprobe ein paar fingerlose Handschuhe gestrickt.

kurze-handschuhe-fi-1

Das Mustliteratur-kurze-handschuhe-fl-2er stammt aus dem Buch „Himmlische Strickideen“ von Anna-Karin Lundberg. Ein großartiges Buch mit schönen, von mittelalterlichen Kirchenmalereien inspirierten Mustern und einem sehr guten Technikteil. Leider ist das Buch nur noch antiquarisch zu bekommen.

kurze-handschuhe-muster-fi  literatur-fi-1

Ziemlich schnell hat sich gezeigt, dass die Maschenprobe nicht die erforderlichen Maße hat. Sie ist zu klein. Normalerweise würde ich jetzt umrechnen. Wie das geht hat Tichiro hier ausführlich und so kompetent erklärt, wie ich es nicht könnte. Umrechnen ist für mich hier zunächst keine Option den bei dieser Jacke müsste ich auch die vielen unterschiedlichen Musterrapporte berücksichtigen. Ich reguliere die Größe lieber durch die Wahl der Stricknadel. So musste ich also dann doch noch eine klassische Maschenprobe stricken und waschen. Und diese Maschenprobe trocknet gerade.

maschenprobe-2

maschenprobe-fl-3

 

 

 

 

Weiter geht es dann am Nachmittag mit dem Aufschneiden der Maschenprobe und dem Zählen der Maschen. Dann kann ich auch endlich die Maschen für die Jacke anschlagen. Meine Partnerin Stella ist da schon viel weiter.

Jetzt bin ich gespannt wer noch mit uns stricken will. Bei Stella ist das Link-Tool noch zwei Wochen geöffnet.

Merken

14 Gedanken zu „Knit Along – Fair Isle Orkney Jacke – 1

  1. Iris

    Liebe Mema,

    leider funktioniert der Link zu Tichiro nicht mehr. Ich habe vor kurzem auch mal etwas zu Maschenprobe stricken und messen geschrieben. Wenn du willst, kannst du den Link ändern:
    [url]http://zahlenhexe.de/strickblog/maschenprobe-stricken-ganz-einfach/[/url]
    [url]http://zahlenhexe.de/strickblog/maschenprobe-richtig-messen/[/url]

    Schönen Blog hast du.

    Viele Grüße

    Iris

    Antworten
  2. Pingback: Steeks aufschneiden und fertig – Knit Along – Fair Isle Orkney Jacke – 5 | mema

  3. Pingback: Fehler im Strickzeug – Knit Along – Fair Isle Orkney Jacke – 4 | mema

  4. Pingback: Knit Along – Fair Isle Orkney Jacke – 2 | mema

  5. Stefanie

    Diese Fair Isle Jacken sind ein absoluter Traum. Wenn ich nicht genau wüsste, dass ich für ein solches Projekt mindestens ein Jahr brauchen würde und nicht so dringend ein paar einfarbige Jäckchen bräuchte, würde ich mich sofort mit einklinken. Wollreste sind genug da! Aber bis Februar, da kann ich froh sein, wenn ich Herbstjäckchen Nummer 2 fertig bekomme.
    Bin gespannt, wie es bei Euch weiter geht.
    Liebe Grüße, Stefanie

    Antworten
  6. Malou

    Die Jacke ist ja wunderschön. Ich werde gespannt euer Tandemgestrick verfolgen. So in zwei, drei Wochen, wenn mein aktuelles Strickstück fertig ist, entscheide ich, ob die Reste noch für ein Fair Isle Accessoire reichen (wäre Doppelstrick auch ok?), oder ob ich endlich mal eine Jacke angehe, die ich schon länger stricken möchte, denn auf so ein wenig Mehrfarbstrickerei über den Winter habe ich schon Lust.
    Meine letzte Fair Isle Jacke habe ich aus rutschigem Fair Alpaka in Runden gestrickt. Das Befestigen und Aufschneiden war zwar mühseliger als sonst, hält aber bisher, (also seit einem halben Jahr) sehr gut. Zur Frühlingsjacke 2014 gibt es bei mir im Blog auch ein kurzes Bilder-Tutorial über das Steek stricken, befestigen und aufschneiden. Vielleicht hilft das ja jemandem weiter.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    Antworten
  7. Bele

    Die von euch ausgesuchte Jacke ist ein Traum, die Wolle ist ein Traum und selbst die Maschenprobenhandschuhe lassen meine Finger vorfreudig zucken… Hoffentlich Motivation genug, hier erst einmal das ein oder andere Pflichtteil zu beenden, bevor ich mich in neue Abenteuer stürze. Aber ich schaue euch sehr gerne zu!
    LG, Bele

    Antworten
  8. Anja

    Das Buch mit den himmlischen Ideen ist in unserer Stadtbibliothek, gehe ich nachher mal mit dem Hund vorbei, tolle Muster, auch die Fair Isle, aber ich bin noch im islandstrickfieber…LG Anja

    Antworten
  9. Anja

    Oh, die Sachen in dem Buch sehen super aus – und meine Stadtbibliothek hat es verfügbar, ich mache zwar jetzt nicht beim knit along mit, weil ich erstmal mit meinen islandpullovern beschäftigt bin, aber danke für die Inspiration für später mal, LG Anja

    Antworten
  10. schildkroete

    Tolle Jacke, ich würde sie nur kürzer oder länger stricken. Leider hab´ich z.Z. nicht so viel Zeit, aber irgendwann…….das mit dem Aufschneiden finde ich total praktisch, aber ob ich mch das trauen würde? Also, ich schau`euch zu!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    Antworten
  11. Fia

    Ooooooh! Tolle Idee!
    Hast du gesehen, dass ich Anfang des Jahres Marie Wallin’s Sage gestrickt, und recht ausführlich bebloggt habe? Vielleicht ist da noch das hilfreiches dabei, gerade zum umdenken auf’s Rundstricken.
    Vielleicht stoße ich noch zu euch (wenn auch mit einem anderen Marie Wallin Entwurf, mir schwebt nämlich Lovage vor).
    Bin echt gespannt und werde eure Fortschritte verfolgen 🙂

    Antworten
  12. Stella

    Hach, das ist toll ! Deine wolle ist echt ein Träumchen. Und das mit der maschenprobe sollte ich beim nächsten Projekt auch machen.das ist einfach sinnvoller. Bei Monikas Kommentar komme ich ins grübeln..ob ich das Vorderteil doch klassisch machen sollte ? Aber ch hab ja ein Rückenteil lang Zeit darüber nachzudenken. Ich bin sehr gespannt wie es bei dir weitergeht .
    Herzliche Grüsse
    Stella

    Antworten
  13. monika

    Klasse. Ich bin gespannt. Hätte direkt auch Lust, aber ich trage die Jacke dann nicht. Meine Alpaca habe ich auch nie getragen. Zu den Steeks – die Wolle sollte filzen, ist bei deiner sicher der Fall. Bei meiner Alpaca von drops ging das nicht so gut, die können sich dann etwas lösen, die Maschen aus der Sicherheitsnäherei.
    lg monika

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Stella Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.