Schnittmusterbeschreibung – Cardigan

Beschreibung:
Nina Cardigan von styleARC ist ein Schnittmuster für eine hüftlange Jacke mit einem Schalkragen der vorne in Zipfeln herunterhängt. Die mittlere Rückennaht verläuft in einer sanften Kurve. Die Taillennaht läßt eine schöne Silhouette entstehen. Die Ärmel sind eingesetzt. Es gibt ein Schnittmusterteil für kürzere und längere Ärmel. Der Schnitt ist für Strickstoffe konstruiert und die im Schnitt enthaltenen Nahtzugaben sind für die Verarbeitung mit der Overlock nur 0,5 cm breit.

Größen:

Den Jackenschnitt gibt nur online und als Einzelgrößenschnitt. Dort aber in vielen Größen, von 6 – 30. Dies sind australische Größen, ich habe nach meiner Oberweite Größe 18 genäht.

Sieht das genähte Kleidungsstück wie auf dem Foto bzw. wie die technische Zeichnung aus?
Das Kleidungsstück entspricht der Zeichnung und dem genähten Muster auf der Internetseite der Firma.
War die Anleitung leicht zu verstehen?
Die Anleitung ist knapp aber völlig ausreichend. Für einen schwierigen Arbeitsschritt gibt es eine Zeichnung.

Innensicht
Was möchte ich besonders bzw. überhaupt nicht an dem Schnittmuster?
Ich mag die Jacke sehr. Das Schnittmuster hat mich überzeugt.
Der Schnitt ist aus Australien gekommen. Von Bestellung bis Ankunft hat es drei Wochen gedauert. Das Schnittmuster kommt auf stabilen Papier ist mit der Hand gezeichnet und mit ausführlichen Nähzeichen versehen. Es war ein Vergnügen damit zu arbeiten. Wenn mir bei einer nächsten Jacke die Enden zu dramatisch sind kann ich sie auch ganz unproblematisch kürzen.
Schulternähte und Nackennaht habe ich verstärkt indem ich nachträglich auf die Naht/Nahtzugabe feste Bänder genäht habe (Schulternähte, Bändchenrest mit grüner Blume von Kafka und Nackennaht, schwarzes Schrägband).

 
Verwendeter Stoff:
Für die erste Probejacke habe ich einen dunkelgrauen leichten Strickstoff aus dem Schrank genommen. Als Marktkauf ist mir die Zusammensetzung der Fasern unklar. Er hat in Reihen angeordnete kleine Löcher.
Dann sind noch ein schwarzer und ein dunkelblauer Cardigan entstanden. 

Änderungen an dem Schnittmuster oder am Design:
Keine
Für den schwarzen Cardigan der meiner viel dünneren Tochter gehört habe ich die rückwärtigen Nähte 3,5 cm schmaler gemacht.

Welche Unterstützungen und Tutorials habe ich genützt:
Keine

Würdest ich das Schnittmuster nochmals nähen?

Ja.

Fazit: 

Der Schnitt ist wunderbar. Ich empfehle ihn sehr.
 

23 Gedanken zu „Schnittmusterbeschreibung – Cardigan

  1. Pingback: MMM – Lieblingsschnittmuster 2015 | mema

  2. Pingback: MMM – Rot oder Lila | mema

  3. Pingback: MMM 2015 day 2 to 22 | mema

  4. Pingback: 12 Tops Challenge im März | dreikah

  5. Pingback: MMM – in Allzeitfavoriten | mema

  6. Pingback: One of seven – OWOP 2014 | mema

  7. Pingback: MM Mittwoch und MMM 14 – 5 Week Bilanz | mema

  8. Pingback: MMM 14 – 3 week | mema

  9. Pingback: MMM 14 – 1 | mema

  10. Pingback: MMM – Bequem und schnell genaeht | mema

  11. Pingback: MMM – es ist kalt | mema

  12. Pingback: MMM – in Rot Grau Grün | mema

  13. Pingback: Jetzt habe ich den angepassten Schnitt… | mema

  14. Pingback: MMM im Lampenrock zum Markt | mema

  15. Pingback: MMM – der neue Nina – Wende – Cardigan | mema

  16. Tina

    Aaaah! Diese Jacke hab ich auf mypattern… scho bewundert!! Gefällt mir ausgesprochen gut!

    Übrigens, dein Hut vom heutigen MMM find ich besonders schick! Denn würd ich auch gerne tragen… so ich dann dürfte (des Alters wegen)! 😉

    Liebe Grüsse, Tina

    Antworten
  17. Pepita

    Die Jacke ist total schön und steht dir ganz ausgezeichnet. So etwas könnte ich auch noch gebrauchen, weil es wärmt und bestimmt nicht nur zur Hose, sondern auch zu Kleidern toll aussieht.
    Viele Grüße
    Rita

    Antworten
  18. mema

    Liebe Sewing Galaxy,
    das ist meine erste Erfahrung. Ich wollte diesen Ninaschnitt, obwohl ja Vogue und auch Burda ähnliches haben, wegen der Taillennaht und der Rückenansicht. Die Firma hat eine Maßtabelle und ich habe nach meinen Maßen, hier nach der Brustweite bestellt, und es hat gepasst. Ich habe noch zwei weitere Schnitte und berichte beizeiten. Allen Nähte sind mit der Overlock (4 Fadenstich) genäht, auch die Armausschnitte. Nur die Schulternähte und die Nackennaht sind nachträglich verstärkt, das hatte ich zuerst vergessen. Du siehst richtig, ich hatte nicht genug buntes Band und habe im Nacken schwarzes Schrägband verwendet.
    Welche Hose beurteilst du so gut?
    Gruß Mema

    Antworten
  19. Sewing Galaxy

    Was mich besonders interessiert und bei der grössenangabe immer irritiert(nicht nur jetzt bei dir ) sondern immer….
    was bedeutet,es du hast die grösse 18 genäht. heisst das, du hast deinen massen entsprechende grösse genommen und sie passte?
    zweite frage, ist das deine erste erfahrung mit der marke?vielelicht habe ich das überlesen, dann bitte ich um verzeihung.
    ich kann dir meine beobachtung mitteilen.
    Stylearc hat eine zumindest hose, die ich mit sehr gut neote. ich ahbe sie ncoh nicht gekauft oder genäht. aber an untershciedliuchen figurtypen, unterschiedlichen po sitzt diese hose immer. sieläuft bei mir unter inseider.ich sage es dir bei bedarf,welche das ist.
    das hat damals mein interesse an der marke geweckt und seit dem gucke ich ,was sie so machen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Pepita Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.